Kommentare zu webOS Pressemeldungen

  • Das wird m.W. ein reines Wintel-Tablet, das zudem wg. SecureBoot noch mit Windows verdongelt sein wird. Das Tablet soll auch vornehmlich für den Unternehmenseinsatz sein

    und mittlerweile hat HP auch neue "Consumer"-Tablets angekündigt, vermutlich auch ARM-basiert, aber sicher mit Windows:


    http://www.bangkokpost.com/bus…arts-tablet-manufacturing
    http://www.pcworld.com/article…s_8_tablet_this_year.html


    Wer will so einen Schrott? Lernen die nie?


    HP war und bleibt leider eine MS-assimilierte Firma mit MS-gesponsortem Voll-Pfosten-Management, da war das mit webOS nicht mehr als ein "blöder Ausrutscher" :(


    Und wenn schon HP selbst ihr "eigenes" System für seine Produkte nicht in Betracht zieht, wer soll es sonst noch tun ...

  • 4 Monate bis September, dann soll OpenWebOS fertig sein.


    Und rührt irgendwer ein "Ohrwaschel" danach?


    Wir sollten uns alle mal selbst gegenüber ehrlich sein, die Suche nach einem Smartphoneprovider der das neue System verwendet müsste bereits auf Hochtouren laufen und eigentlich bereits abgeschlossen sein.
    Denn ein Hardwarefabrikant will sein Produkt so rasch wie möglich beim Kunden haben, d.h. die Margen die zu produzieren sind, müssen dann im September schon fertig sein, damit das neue OS draufkommen kann (testen kann man es ja jetzt schon, auch wenns noch nicht fertig ist).
    Wär ja auch zu blöd oder? OpenWebOS fertig und erst DANN schaun wir uns mal ein bisserl um, wers haben will? Dann findet sich nach längerer Zeit wer, der dann aber erst ein Gerät dafür entwickeln muss? Wie lange glaubt ihr, dass HP das Produkt in der Schublade haben möchte, ohne dass es eingesetzt wird?


    Da es derzeit genau gar niemanden gibt, der auch nur Interesse heuchelt, seh ich bereits jetzt für OpenWebOS schwarz. Open Source Smartphone OS die keine Hardwareplattform haben gibts genug. OpenWebOS wird aus jetziger Sicht wahrscheinlich nur eins mehr sein.


    Echt schade.
    ;(:oh-je:

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Apple hat im Prinzip das WebOS Wischsystem in seinen Notebooks jetzt implementiert. Wisch und weg. Genial. Jetzt surfe ich anstatt mit Palm PRE mit einem Airbook im Bettchen. So lebt WebOS in einem anderen Körper weiter.


    Braucht man da noch Offene Quellen?


    Slubber



  • Jo, wahre Worte. Aber wenn vor 6 Monaten niemand Interesse hatte, warum sollte heute jemand Interesse haben? Also ich habe nie damit gerechnet, dass ein "Provider" jemals WebOS haben will, sondern das ist einfach etwas für Bastler. Wenn ich irgendwann eine "gute" Hardware nehmen kann und mein WebOS drauf installieren kann, ähnlich wie heute CM Android auf dem TP, dann wäre ich schon glücklich. Und das ist letztlich die einzige Hoffnung, die ich habe. Langfristig ist webOS allerdings gegessen, denn HP wird nicht ewig die Software weiterentwickeln, das ist klar.


    Und dass webOS auf fremder Hardware irgendwann einen Hype auslöst, so dass vielleicht ein major "Provider" darauf aufmerksam wird und doch mal was eigenes Produziert, ist definitiv nicht zu erwarten. Es geht ja letztlich um Geld und webOS steht nicht grade für massive Gewinne und Glückseeligkeit.

  • Jepp, Coastal, so isses.


    Meiner Ansicht nach hätte passieren müssen:
    Mehr Werbung. OpenWebOS müsste in den Fachzeitschriften praktisch permanent existent sein.
    Community, community, community. Die OpenSource Leute sollten mit Veranstaltungen, Foren, Ressourcen etc. dazu bewegt werden, sich für die Software zu interessieren.
    Aktiv auf die Hardwarehersteller zugehen (problematisch für HP, die ja selber HW herstellen).


    Nichts davon ist passiert. Der letzte HP Developer Blog Eintrag ist vom Valentinstag... lol.
    Bitter, denn die Arbeiten sind "on time". Warum wird das nicht mehr und intensiver beworben???


    Das ist so, wie es schon die Nasa gemacht hat: eine Sonde von der Größe eines Kastens mit einer Schallplatte in den Weltraum senden und hoffen, dass es im unendlichen Weltraum irgendwer mal finden wird...
    So sehe ich das OpenWebOS Projekt auch inzwischen. "Mach ma mal was" und "hoff ma, dass es wer mitkriegt, dass es da was gibt"... So macht man das halt leider nicht.
    Ein weiteres "nicht genügend" für HP.


    my 2 cents

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Vom Tizen hat man bisher auch nicht sehr viel gehört und nun soll es bis Ende des Jahres Geräte geben: http://www.heise.de/newsticker…-diesem-Jahr-1580876.html
    Ich bin schon gespannt, ob sie für uns Legacy-User das open webOS Update OTA ausrollen, oder obs dann was zum basteln gibt :love:
    Wer weiss, nachdem open webOS mit dem Linux Standard-kernel auch auf x86 läuft, macht HP vielleicht Schnipp und bringt seine Win8 Tablets, nachdem sie 6 Monate im Laden gelegen haben als webOS-Edition zum selbstflashen in die Regale.
    Und den neuen webOS-Printer dürfen wir uns dann auch kaufen, damit wir drucken können.
    Alles "in the next few months" ..... :D

  • Aus diesem Grund bietet HP nun bald wieder noch teurere Windows 8 Tablets an.
    Scherz beiseite - es wird immer ein Low-budget- und ein Premium-Segment geben - die Entscheidung von Apotheker macht dies auch nicht im Nachhinein korrekt.
    Schließlich war das webOS-Projekt auf 3 Jahre geplant, erst danach sollte es Gewinn abwerfen.
    Wenn dann nach 3 Wochen am Markt der Stecker gezogen wird, braucht sich über die Folgen niemand wundern.
    Die Geschichte hat dies mit seinem brillianten Abgang ja bestätigt.

  • Wobei es wie gesagt zu einfach ist, nur dem Leo hier die Schuld zu geben.
    HP besteht ja schließlich nicht nur us dem CEO und die inzwischen bekannt gewordenen Stories des Vorstandes machen es offenbar, wie da in manchen Firmen gewirtschaftet wird. Ein zertrittener Kindergarten voll rebellierender Krabbler ist dagegen ein hochkompetentes Entscheidungsgremium ...
    :thumbdown:


    Dennoch, auch derzeit rafft es HP nicht. Das Win8 Tablett Experiment ist nur ein weiterer Beweis, wie orientierungs- und strategielos die Firma dahintreibt.


    Und was openWebOS betrifft: wenn da nicht mehr ins Marketing gesteckt wird und nicht bald eine Hardwareplattform dafür vorhanden ist, dann wird auch das im Regal verstauben. Auch wenns noch so gut ist, auch ein Premium Staubfänger ist nur ein Staubfänger. Fakt ist, dass NIEMAND mehr Palm oder WebOS im Kopf hat. Fragst Du auf der Straße einen x-beliebigen Smartphoneuser nach WebOS, bekommst Du meistens als Antwort sowas wie "Web-o-WAS?"
    Eine Marke muss im Kopf des Käufers sein, lange bevor er im Geschäft vor dem Gerät steht.
    Das hat HP gründlich vergeigt, sowohl bei WebOS als auch, befürchte ich, bei openWebOS.


    Aber "time will tell"... schau ma mal.
    :schnieft:

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Ich habe meinen Palm T3 nun schon knapp 10 Jahre - und ich werde nicht von ihm lassen. Er ist jeden Tag bei mir in Aktion. 10 Jahre Zuverlässigkeit und Nutzen. Wo kriegt man das denn noch geboten?


    Allein der Name PALM ist Zucker. Da hätte man was draus machen können. Vor ein paar Jahren war jedes kleine Gerät egal von welchem Hersteller als "Palm" bezeichnet worden (Palm bedeutet ja "Handfläche"). Man kriegt es in den Kopf nicht rein, was Leute so alles verbocken können.


    Und da steht halt Steve Jobs fast alleine da - mit seinen Visionen und seiner Akribie. Apple hat(te) Brain. HP ist mittlerweile ein Amt, das über seine Rente nachdenkt.


    Es lebe Steve.


    Slubber

  • Na ja, was nützt es, wenn der Name PALM Zucker ist. Wir wissen das, aber der Rest??? Mir fällt da immer Netscape ein, und wie der Browser am Ende von AOL plattgemacht wurde. Im schlimmsten Falle, wird es HP und webOs genau so ergehen. Von wegen grösster PC Hersteller. Ich hoffe nur, das Frau Whiteman, noch ein paar kluge Einfälle hat, sonst können wir unsere Pres und TouchPads demnächst als Wertstoff entsorgen.

  • Na, so dramatisch wird es wohl nicht. Ich sehe für mich persönlich momentan keine große Verlockung, mir ein neues Smartphone zu kaufen. Ich bin mit den jetzigen Möglichkeiten zufrieden. Klar, wenn Google demnächst Programme rausbringt, die für die Gebäude, die sie im Internet zeigen (Street View), Nachschlüssel schleifen können, kommt noch mal Bewegung in die Szene. Aber sonst?


    Ich bin im Moment saturiert. Mir wäre es lieber, wenn das Einrichten eines Druckers endlich mal einfacher würde - auf allen Platformen. Auch auf Apple.


    Slubber

  • Der Name PALM war maximal ein "Zuckerl". Jetzt ist es aufgelutscht und vergessen.


    In Europa hat schon vor dem Verkauf an HP keiner mehr Palm gekannt.
    :thumbdown:

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Was Slubber wohl meint ist, dass der Name als Produktname für PDAs und Smartphones "Zucker" ist, und das finde ich auch, es gibt kaum einen besseren Markennamen dafür. Dass der Name als Firmanname kaum mehr eine Bedeutung hat ist, denke ich, klar. Sie haben die Marke leider in den Abgrund geschubst und können ihn nun schwer wieder positiv in den Markt einführen.


    Sehen wir doch mal wie es ist; Palm ist tot <-- ich leibe diesen Spruch :D

  • Ja, endlich stimmt der Spruch.


    Aber genau genommen führt "mein" Palm (T3 und TX) ein ganz fröhliches Leben. Ich nutze ihn stündlich. Und er liegt in meiner Handfläche. Da, wo er hingehört.


    "Android" ist dagegen echt bemüht.


    Slubber

  • Naja und ich meinte, dass auch "Palm" eigentlich keine wirkliche Bedeutung für heutige Generationen hat. als Markenname beginnt man auch hier praktisch von vorn.


    Und Android find ich eine geniale Markenschöpfung, vor allem in Verbindung mit dem kleinen Roboter-Logo. Es lenkt vor allem total davon ab, dass es die Datenkrake Google ist, die dahinter steckt.
    gOS oder googOS wäre ja auch nicht recht schön.

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Leider muss ich Euch zustimmen.


    Es ist wohl nun tatsächlich gekommen, wie es SO oft prophezeiht wurde: Palm, HPalm bzw. WebOS ist tot.


    Ich selbst nutze auch schon seit Vx Palm und war immer begeistert, weil bei mir alles lief, was bei anderen nicht mal denkbar war. Und auch der Treo 680 läuft nahezu perfekt.


    Aber irgendwann wird man ein wenig mit der Zeit gehen müssen und momentan sieht es so aus, als ob ich tatsächlich auf ein iPhone sparen werde, weil es der "Palm der Gegenwart" ist. Egal wie man drüber mosert, die Systeme sind gut miteinander verbunden und es "läuft" einfach. Genau wie viele Anbindungen, Anwendungen im Zusammenhang damit programmiert werden. Ich bin also gespannt auf das iPhone 5 (eigentlich 6) und hoffe, dass mir der Treo noch so lange gute Dienste leistet, bis ich mir wiederum ein iPhone leisten kann.

    ________
    FSK 12: Der Held bekommt das Mädchen.
    FSK 16: Der Bösewicht bekommt das Mädchen.
    FSK 18: Alle Darsteller bekommen das Mädchen.