Kommentare zu webOS Pressemeldungen

  • http://www.spiegel.de/wirtscha…-stuerzt-ab-a-868335.html


    Danke, Herr Apotheker, hoffentlich hat das Konsequenzen!!!



    Wenn der Betrag in webOS und Devices investiert worden wäre, das wär so geil, dass will ich mir gar nicht vorstellen.........
    Auf jeden Fall würde HP mittlerweile damit auch was ins Verdienen bringen.....

  • Hätt i, wär i, tät i ... Lauter Konjunktive.


    Ich bin inzwischen auf Samsung Galaxy S3 umgestiegen und zufriedener Android Nutzer.
    Inglorious Apps haben die Plattform auch verlassen.


    Irgendwann muss man es einsehen. WebOS hat sein Leid hinter sich.
    Echt schad ;((

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.


  • [...]


    Irgendwann muss man es einsehen. WebOS hat sein Leid hinter sich.
    Echt schad ;((


    Schön geschrieben, das Leiden hat wirklich ein Ende. Aber das "Leid" ist ja nicht das System selbst, sondern das was draus gemacht wurde.


    Und bei mir hat das Leiden auch ein Ende, ich habe was total verrücktes getan, ein WP8 Handy gekauft ^^ Findet euern Frieden, egal auf welcher Plattform. Trauert dem guten alten, seiner-Zeit-vorraus-WebOS noch etwas nach, aber der Drops ist wirklich gelutscht. Und bis zur nächsten mobilen (und innovativen) Revolution werden noch viele Displays fettig :weint:

  • ...
    lässt hoffen!!!


    Ähm. Worauf?
    Dass sich das OpenWebOs gegen zig andere offene mobile Systeme durchsetzt, von denen so einige tatsächlich eine Hardwareplattform und/oder Mobilfunkproviderverträge haben? Ich nenne nur FirefoxOS und MeeGO, aber es gibt da draußen noch ein paar mehr.
    Oder darauf dass sich Enyo, von dem außerhalb unserer Community niemand je was gehört hat gegen Phonegap/jQuery durchsetzt, das überall eingesetzt wird?


    Also ich warte nicht mehr.


    Lass uns mal ein paar Fakten abseits von Hoffnung und Wunsch betrachten:
    HP muss nach dem letzten Milliardendebakel, das grad durch die Medien gegangen ist sparen. Ich weiß nicht ob es für OpenWebOS ein business model gibt, aber außer dem LG SmartTV deal kenn ich keine Initiativen, das OS auf eine Plattform zu bringen und zu verbreiten. Der AppCatalog ist wüstes Land und es sieht auch nicht danach aus, als ob man jetzt plötztlich Programmierer für diese Zombie-Plattform begeistern kann. Außer einem kleinen gallischen Dorf namens "WebOS Internals" ist die Welt von den Droiden, Äpfeln und Fenstern der Römer erobert worden.
    Und wir kennen die Geschichte: die Gallier gibt es nicht mehr. Die Römer gibts noch immer und auch das römische Reich bestand länger als die gallische Kultur.


    Meine Prognose ist daher sehr düster.
    ;(

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Das traurige an der Geschichte ist ja, dass Du durchaus richtig liegen könntest Buddy1969 und es ist auch Dein gutes Recht nicht zu warten (weshalb auch - selbst wenn HP webOS erfolgreich verkauft kann Dich niemand dazu zwingen es zu verwenden und das ist gut so).


    Ich bin ein webOS-Fan und werde es so lange wie möglich verwenden - bis der Wunsch nach einer besseren Hardware überwiegt.
    Sicher aber noch 12-24 Monate - falls mein pre2 durchhält (es sieht bis jetzt danach aus und hoffentlich bleibt das so) und dann gibts da noch das TouchPad.
    Ich will auch nicht jedes Jahr aufs neue EUR 500 für ein neues Phone/Tablet ausgeben, schon gar nicht, wenn es so gut funktioniert, wie mein pre2 oder TouchPad.


    Von der einzigartigen Community mal ganz zu schweigen - allein MojoWhatsapp zeigt das Potenzial und den Glauben der Fans an das Betriebssystem! :thumbup:


    HP hat bei der Einstellung der webOS-Aktivitäten ca. < 4 Milliarden abgeschrieben - ziemlich die Hälfte aus dem 2. Leo-Alptraum mit Autonomy.
    Um etwas abschreiben zu können, muss man es erst einmal verdienen.
    => Das meint, wenn HP will und es richtig durchzieht, können sie sich webOS und diesbezügliche Geräte immer noch aus der Portokasse leisten - da reichen locker 2 Milliarden pro Jahr (wie hoch ist eigentlich das Budget von Google für Android allein ohne Hardware?).
    Das war ja ungefähr der 3 Jahres-Plan, der rückblickend nicht so falsch war und ist.
    Der Rest ist alte Diskussion - es gibt immer noch 14.000 Apps - teilweise alt aber immerhin weitaus mehr als beim neuen Blackberry-OS.


    Gibt es wieder Hardware - NEUE Hardware, sind auch die Entwickler wieder da - die folgen dem Neugeschäft da alte Kunden weniger Apps kaufen - daher war Pivot so einzigartig.
    Das Open Source-Spiel schafft zusätzliche Möglichkeiten.
    HP sollte hier einfach endlich aufwachen und in die Chance am Markt investieren - es ist ein alter Hut, dass ohne Investments in die Zukunft ein Unternehmen nicht langfristig bestehen kann.
    All das wurde schon tausende Male geschrieben und diskutiert - HP sollte daran glauben und es leben.


    Von Durchsetzen gegen Android oder iOS im Sinne von Marktführerschaft hat niemand gesprochen.
    Die theoretische Möglichkeit sich durchzusetzen - im Sinne von 10-15% Marktanteil besteht immer noch (Firefox-OS wirkt immer nocht wie ein Oldi gegen webOS und Blackberry wird es vermutlich vergeigen - die stellen sich schlimmer an als Palm und es gibt sie immer noch).
    Daher kann ich den Ärger gegenüber HP's Ungeschicktheit auch gut verstehen - geht mir ja auch nicht anders.
    Aber schön langsam wäre es an der Zeit, dass der Dampfer HP wieder was richtig macht und Kurs wie Fahrt aufnimmt, es kann ja (ist auch möglich) nicht nur alles schief gehen, bis sie zusperren da muss ja mal wieder was tolles kommen!
    Die Möglichkeiten sind da - das gibt mir und vielen immer noch die Sicht auf die Stärken von webOS und somit Hoffnung - 10-15% Marktanteil reichen um Gewinn zu machen.
    Es bleibt da immer noch genug für MS (wer will denn WindoofPhone mit weißer Schrift auf schwarzem Grund?), das segmentierte aber billige Android, das restrektive iOS und ein paar andere am Markt über.
    Das sind riesen Stückzahlen, da die Smartphones die herkömmlichen Handy ersetzen!!!
    Und - Kunden wollen wechseln - es wird sich hier zwangsweise immer was verschieben - weshalb sollte also ein Softwarehersteller in Zukunft nicht sogar 2 Systeme anbieten?!


    Usability und Design von webOS sind immer noch zeitgemäß und teilweise sogar führend - und die Performancemacken wären mit moderner Hardware nicht mehr zu spüren (bzw. war/ist das dem Multitasking geschuldet - wie auf einem alten 486 der unter Win98 auch lamgsamer wurde, mit der Zeit).
    webOS war zu modern für die Hardware.
    Mal sehen was wird - ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn es weitergeht und viele andere sicher auch.
    Vielleicht kauft es zum Schluss ja doch noch wer ab....totgesagte leben länger...wer weiß.....

  • Es gibt nur eine Rettung vor der Zukunft des Nirwanas: die Vergangenheit.


    Ich benutze meinen T3 immer noch, weil er einfach das schnellere System ist. Mit Siri kann ich zwar auf dem Klo SMS an meine Buddies diktieren. Aber im Aufzug, im Laden, im Wartezimmer geht das nicht so einfach. Der T3 ist geduldig. Man kann seine Gedanken mit dem Stylus überall einschreiben. Niemand wird davon erfahren.


    Ich habe das Iphone irgendwie satt - nach rund 8 Monaten. Seien wir mal ehrlich: ein Gerät, das einen ins Bad, aufs Klo, ins Bett begleitet, muss irgendwie etwas sein, was man mag. Man ist mit dem Smartphone öfter zusammen als mit der Partnerin. Oder dem Partner, würde Guido sagen.


    Ich kapiere bis heute nicht, wie man ein so minderwertiges System wie das Iphone für gut halten kann. Das kriege ich nicht in den Kopf rein. VHS-Effekt.


    Apple stinkt vor Dollars. Aber sie schaffen es nicht, einem einen Kalender zu bieten, den man braucht. Dito für Adressverwaltung, für alle PIMs.


    Und die Notifications des WebOS sind so genial, dass man Apple nur abmahnen kann. Mittelalter lässt grüßen.


    Slubber


    PS: Und SmartListToGo erwähne ich schon gar nicht mehr. Das ist mehr als genial. Es ist genialisch.

  • Sorry, Slubber - ich will hier nicht die (schon 1000x geführte) Iphone-contra-Pre3-Diskussion unnötig wieder aufgreifen. Und (das richtet sich an Logic): Ich weiss, dass man solche Slubberschen Fehdehandschuhe nicht aufgreifen und Trolle nicht füttern sollte. Aber Dein wiederholtes Iphone-Bashing, lieber Slubber, ist für mich schlichtweg nicht nachvollziehbar.


    Ich bin Pre-Anwender der ersten Stunde, gehöre zu den "early-Adopters" und habe mir vor einem Jahr einen Pre3 gegönnt. Nun bin ich auf das Iphone5 umgestiegen - zwangsweise. Grund waren nicht zuletzt die absolut (!!!) unbrauchbaren PIM-Anwendungen von Palm/HP. Wenn ich dort den Kalender öffne, von Tag zu Tag blättere und dabei Unlängen (und ich meine damit UNLÄNGEN) warten muss, ist das einfach schlichtweg nicht alltagstauglich. Punkt. Da lobe ich mir den Kalender des Iphone5: Zackig, problemloser Sync mit 14 Google-Kalendern Plus 1 Exchange-Account, keine Probleme, kein langes Laden. Sorry, wenn ich das sagen muss (auch ich bin kein Freund von Apples Firmenpolitik): "But it just works!" Für mich fehlt auch im Vergleich mit dem alten Palm-OS absolut nichts - im Gegenteil: Wenn ich an die x-Zitterpartien denke, die so mancher Hotsync mit sich brachte - ich möchte nicht zurück in's Palm-OS-Zeitalter.


    Etwas frech gefragt (und ungebührlich ausgedrückt - entschuldige): Kann es sein, Slubber, dass Du Dein Iphone nur deshalb "Scheisse" findest, weil Du es zu oft auf's Klo mitgenommen hast?


    Gepi

  • Gepi,


    da hast Du mich missverstanden. Ich finde, dass das iPhone4 ein gutes Gerät ist, das seine Arbeit macht. Darüber würde ich niemals streiten.


    Ich sage nur, dass es für meinen Geschmack die falsche Hardware ist. Allein das schreiben von Umlauten nervt. Punkt und Komma ebenfalls. Da ist mir das PRE doch lieber, muss ich Dir sagen.


    Das ganze Handling beim Iphone ist nichts, wonach ich lechze. Es ist nicht das Optimale für mich. Auch die Notifications beim 4-er sind armseelig.


    Und eine Firma, die mit Milliarden oder Billiarden in der Portokasse einen Kalender nach 5 Modellen rausbringt, der flutscht oder "zackig" ist, kriegt von mir keinen Fresskorb dafür. Das ist pomadiger Standard.


    Ich benutze das Iphone, weil es mich 600 geskostet hat. Wenn ich es jetzt verhökere, kriege ich wahrscheinlich nicht mal die Hälfte dafür. Das war ein teurer Ausflug ins Paradies.


    Ach, ich vergaß zu erwähnen, dass ein Iphone kein SmartlistToGo kann. Auch nicht Iphone7 oder 8. Es wird niemals kommen.


    Ansonsten ist die Software der Iphone-Reihe ganz gut. Überhaupt ist die Software von Apple immer ganz gut.


    Slubber

  • Ich benutze das Iphone, weil es mich 600 geskostet hat. Wenn ich es jetzt verhökere, kriege ich wahrscheinlich nicht mal die Hälfte dafür. Das war ein teurer Ausflug ins Paradies.

    Im Gegensatz zu Palm/HP sind die Gebrauchtpreise bei Apple stabil :pfeift:

    m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

  • Es gibt nur eine Rettung vor der Zukunft des Nirwanas: die Vergangenheit.


    Genau. Der Blick nach Hinten, das Trostpflaster für ewig Gestrige und Menschen mit mangelnder Situationselastik.


    ...
    Ich kapiere bis heute nicht, wie man ein so minderwertiges System wie das Iphone für gut halten kann. Das kriege ich nicht in den Kopf rein. ...


    Genau. Ist ja das Gleiche mit dem "Pressemitteilungen" Thread. Da kriegst Du es auch nicht in den Kopf, dass der nur für Pressemitteilungen ist. Den anderen Thread, wo man Kommentare zu Pressemeldungen abgeben kann (genialer Weise heißt er sogar so) nimmst Du einfach nicht wahr.
    Und so ist das nun mal, wenn man seine eigene Wahrnehmung beschneidet: man versteht die Welt nicht mehr.


    Wir werden Dir hier nicht helfen können, Slubber :oh-je: , aber ich bin sicher es gibt gut ausgebildete Profis im Gesundheitswesen, die das können. :oh-ja:


    Viel Glück auf allen Wegen!

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Genau. Der Blick nach Hinten, das Trostpflaster für ewig Gestrige und Menschen mit mangelnder Situationselastik.

    Hallo Buddy
    leiter ist diese Aussage sehr von einem Tunnelblick geprägt.
    Es muss immer drei Blickrichtungen geben.
    1. Nach vorne, was will ich morgen haben.
    2. Die Gegenwart, was habe ich jetzt und was davon ist für morgen unbedingt notwendig.
    3. Die Vergangenheit, was hatte ich gestern und was davon ist notwendig in die Zukunft mitzunehmen.
    Es gibt den Ausdruck Wertkonservatismus, es lohnt sich darüber nachzudenken

  • @Buddy,


    ein prima Post unterhaltsam auf dem Punkt. Und Situationselastik für mich das Wort des Jahres! :thumbup:


    Sentimentale Vorweihnachtsgrüße in die Runde!


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Ich finde es rührend, dass ein paar Freaks aus WebOS noch was machen wollen. Das zeigt doch, dass diese Leute völlig verblödet sind. So wie ich. Sie glauben an eine Qualität, die das iOS nicht bieten kann. Im Unterschied zu mir haben die anscheinend IT studiert. Und 180 000 Dollar aufzubringen, um in China eine neue Geräte Generation bauen zu lassen, ist auch nicht gerade was für Schwächlinge.


    HP gehört an jeden Dorfpranger zwischen Soveto und Trömso gestellt. Hätte ALDI damals Palm übernommen, wäre WebOS viel weiter gekommen als jetzt. Oder Reifen Wagner. Oder Fressnapf. So viel Pech muss eine Firma erst mal haben, von der größten Computerfirma der Welt aufgekauft zu werden und dann abserviert zu werden. Das ist wie ein 6-er im Lotto. Und HP hat es geschafft. Ihre blöden Drucker können die sich bald auch an den Hut stecken. HP wird untergehen. Da gibt es nichts mehr, wofür die stehen. Die Chinesen werden das Grab ausheben. Und die Koreaner schaufeln es wieder zu.


    Ich hoffe, dass Open WebOS seine Fangemeinde finden wird. Und es wird. Denn Apple ist am Ende seiner Kreativität angekommen. Die können nur noch nacht unten wachsen. Wer will ein iPhone 6 oder 7? Ein paar IT-Freaks vielleicht. Tanta Emma will nicht jedes Jahr 700 Euro ausgeben für immer den alten Wein in neuen Schläuchen.


    Ich würde mich ja tot lachen, wenn am Ende eine chinesische Firma aus der Asche kommt und Amerika aufmischt.


    Es sieht also wieder gut aus für WebOS. Das macht Laune.


    Slubber

  • Hallo Slubber,
    Du Armer... Es macht keine Sinn, so wie Don Quijote gegen Windmühlen, gegen Smartphones anzukämpfen!
    Es wird kein Smartlist ausser mit StyleTap jenseits von PalmOS geben. Und das gibt's dann aktuell nur mit iOS/JB oder Android.
    Schmeiss doch einfach ein Jailbreak auf Dein "(sc)heissgeliebtes" ;) iPhone und probier's mal...
    "One small step for man ..."
    Die Anleitung gibt's bei "Über' Tellerrand".
    Ist was für lange Wintertage!
    Cheers,
    Bobo