Kommentare zu webOS Pressemeldungen

  • Nur, lieber strobi, musst Du damals so gar nicht artig gewesen sein, wenn sich die Geschenke als ähnliche Luftnummer entpuppt haben sollten.
    Hoffe, dem war nicht so ... ;):)


    Wünsche schöne Ostern gehabt zu haben!


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Im Titel steht zwar "...WebOs..."
    im Text steht dann aber "...to launch its Android-based consumer tablet, the Slate 7..."
    Das traue ich den Trotteln auch noch zu.
    Bert

    Pilot Pers. -> Pilot Prof.-> P III -> P III C -> M 500-> M 515 -> Tungsten -> Tungsten T3 -> Treo 680 -> Pre(-)2.1.0 und Pre 2 -> Pre 3 und TP und ich hab (fast) alle noch :D

  • Doch eines steht fest und es hat sein Gutes: Ich hab mein Touchpad für 99 Euro.^^
    Und ich kaufe doch keine 7"-Tablet für nen Wucherpreis von 149 Euro! :)

  • Man könnte auch sagen, sie bleiben sich und dem Unsinn treu, den sie seit 2011 in Reihe entscheiden.


    Mir kommt das so vor, wie manch ein Schüler der erkennt, dass er im gefragten Thema völlig blank ist und aus Verzweiflung und dem Ziel Eindruck zu schinden einfach wahllos alles herunter"bettelt" was ihm einfällt.
    Im Ergebnis hieß es immer: Thema verfehlt. Setzen.


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Jede Entscheidung basiert auf Argumenten. Auch bei einem Milliarden-Konzern. Warum sollten wir das anzweifeln?


    Mich würde interessieren, was in der Sitzung :oh-ja: vorgebracht wurde.


    Und bei LG wäre ich auch gespannt, warum bei denen WebOS so toll empfunden wird.


    Leider werden wir das nie erfahren. Es sei denn, ein Insider erzählt es uns. Doof sind wohl so manche Manager. Aber geldgierig sind sie doch alle.


    Slubber

  • ... Warum sollten wir das anzweifeln? ...


    ...


    Slubber


    Weil es
    a) aus der Zeitung ist und die schreiben 99% Mist
    b) die betreffende Zeitung die "Bankok Post" war, wenn ich mich richtig entsinne, also nix von Weltformat und
    c) diese Zeitung den Artikel bereits korrigiert hat (wie ich weiter oben schon gepostet hab) und daher allen damit klar sein sollte, dass es sich um einen Fehler handelt.


    Aber es gibt dann halt das Volk vom Planeten Slubberino, das Hoffnung atmet und Gerüchte trinkt und dann irgendwelche Stoffwechselprodukte von sich gibt ... :pfeift:

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Jede Entscheidung basiert auf Argumenten. Auch bei einem Milliarden-Konzern. Warum sollten wir das anzweifeln?


    wir zweifeln nicht an, dass es keine Argumente für die Entscheidungen der letzten Jahre gab.
    Allerdings zweifeln wir die Argumente an sich an - denn die hatten das Niveau und die Weitsicht eines Bwl´s noch vor der ersten Vorlesung.

    1994 Amstrad Pen Pad, 1996 Pilot 5000, 1997 Pilot Professional, 2002 M515, 2005 Livedrive, Tx, E2, 2006 Treo 650, 2008 Centro, Treo 680, 2009 Pre-, 2010 Ipad 1, 2011 Pre+, 2011 Defy, 2012 Razr +Lapdock, Asus EEE Slider
    [b] 2013 Xperia Z, Xperia Z Tablet

  • Ich wollte nicht Partei ergreifen. Ich finde HP eklig. Ich wollte die Schwachstelle aufspüren.


    Die scheint bei den Journalisten zu liegen: zu wenig Einkommen, zu wenig Wissen, Vertretung in einem Fach, von dem sie keine Ahnung haben, Praktikant darf auch mal schreiben. Oder sind es am Ende Frauen, die sich mal in einem neuen Fachgebiet versuchen? Technik ist nicht jederfraus Sache. Bei der Bunten ist keine Stelle mehr frei. - Aber auch das werden wir alles nicht erfahren.


    Ich kann verstehen, dass in der BUNTEn nicht alles stichhaltig ist. Aber in einem Wirtschaftsteil einer Zeitung, die in einer 8-Mio-Stadt residiert, sollte man doch erwarten können, dass die Schreiber die Volksschule erfolgreich absolviert haben.


    Ich bestelle die Zeitung jetzt ab. Aber mein Gefühl sagt mir, dass WebOS noch mal kommt. Auch wenn es in Form von Gummibärchen ist.


    Slubber

  • Ich wollte die Schwachstelle aufspüren. Die scheint bei den Journalisten zu liegen: [...], zu wenig Wissen, Vertretung in einem Fach, von dem sie keine Ahnung haben, [...]

    Ja, Slubber, die trifft man allerorten. Stimmt's? ;)

    Oder sind es am Ende Frauen, die sich mal in einem neuen Fachgebiet versuchen? Technik ist nicht jederfraus Sache. Bei der Bunten ist keine Stelle mehr frei.

    <autsch> Fünf Euro in die Machokasse. Mindestens! :oh-je:

    Aber mein Gefühl sagt mir, dass WebOS noch mal kommt.

    Wie war das, Du gehörst zur Journaille, oder? :D


    logic



    P.S. @Buddy: Habe sehr gelacht!

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Allerdings zweifeln wir die Argumente an sich an - denn die hatten das Niveau und die Weitsicht eines Bwl´s noch vor der ersten Vorlesung.


    AUTSCH
    jetzt wirfst du aber die vielen Menschen ohne BWL Studium mit solchen Nieten in einen Topf. Es wurden viele wirtschaftlich sehr sinnvolle Entscheidungen von Menschen getroffen die kein Studium in der Tasche hatten und nur ihrem klaren Menschenverstand gefolgt sind.
    Um aber gerecht zu sein, es gibt bestimmt viele Bwl's die hervorragende und sinnvolle Vorschläge gemacht und / oder Entscheidungen getroffen haben. Nur leider wurden diese Vorschläge von Nieten mit Entscheidungsbefugnis ( -> Manager) ignoriert oder die Entscheidungen rückgängig gemacht.
    Und um es vorweg zu nehmen, ja ich halte mindestens 60% der Entscheidungsträgern in nicht eigentümergeführten Firmen für zu 80% Nieten. Es gibt zwei Ebenen in einer Firma die sie ruinieren können, das ist die oberste Ebene und das mittlere Managemant.
    Und dies ist gewaltig Offtopic, aber hat Spaß gemacht zu schreiben.

  • Man muss seine Schwächen kennen und sie auf einem Schild vor der Brust tragen. Das ist eigentlich Pflicht. Und ich halte mich für ziemlich pflichtbewusst.


    Ich habe gerade eine Beerdigung hinter mir. Und ich fühlte mich von den Managern der Himmelspforten und der Höllenpforten nicht optimal beraten. Ich frage mich, wie das kommt. Es kommt vielleicht daher, dass im Arbeitsprozess kaum einer offen sagt, dass er nicht genau weiß, wie Dinge wirklich laufen müssen, oder sein Wissen so undeutlich rüber bringt, dass der Gegenüber damit nicht allzu viel anfangen kann. Ergebnis ist letztlich gleich. Und man ist am Ende schuld an allem. - So ist das mit den beratenden Managern. Huhn oder Ei.


    Bangkok calling.


    Aber die christliche Hoffnung begräbt man ja - was WebOS angeht - nie. Wir sind nicht auf Titanic.


    Slubber

  • Quote

    jetzt wirfst du aber die vielen Menschen ohne BWL Studium mit solchen Nieten in einen Topf. Es wurden viele wirtschaftlich sehr sinnvolle Entscheidungen von Menschen getroffen die kein Studium in der Tasche hatten und nur ihrem klaren Menschenverstand gefolgt sind.


    Ja, kann man missverstehen, war aber nicht so gemeint, habe es geändert

    1994 Amstrad Pen Pad, 1996 Pilot 5000, 1997 Pilot Professional, 2002 M515, 2005 Livedrive, Tx, E2, 2006 Treo 650, 2008 Centro, Treo 680, 2009 Pre-, 2010 Ipad 1, 2011 Pre+, 2011 Defy, 2012 Razr +Lapdock, Asus EEE Slider
    [b] 2013 Xperia Z, Xperia Z Tablet

  • Und das ist im Gange:
    Das Unternehmen "Phoenix International Communications" möchte ein Projekt beenden welches das Ergebnis bringen soll Android Apps auf dem HP Touchpad unter webOS zum laufen zu bringen. Dazu sammeln sie das nötige Geld (35.000 $) auf Kickstarter.com.
    Ich finde das eine sehr schöne Idee. Einmal das Projekt an sich, welches auf den ersten Blick sehr sehr interessant ausschaut! Zum Anderen der Versuch die Finanzierung auf diese Art zu stemmen. So wird sich zeigen ob sich noch genügend Leute für webOS auf dem Touchpad interessieren und es sich überhaupt lohnt das Projekt zu Ende zu bringen. Ohne finanzielles Risiko.
    Ich bin seit eben auch Unterstützer und warte jetzt mal gespannt ob sie das Geld zusammen bekommen.
    Hier ist der Link zur Projekt-Vorstellung inkl. einem Video in welchem die Alpha-Phase der App gezeigt wird.


    Nun ja. Gespannt darf man ja sein.


    Ich persönlich bin nicht überzeugt, dass man alte Android Apps (Gingerbread!!) auf einem alten WebOS auf alter Tablethardware benötigt, um WebOS eine Zukunft zu verschaffen.
    Ich würde lieber ein neues OpenWebOS (inkl. aller bislang weggelassener Services wie z.B. Synergy) auf neuer Hardware mit vielen neuen Apps sehen.
    Dafür würd ich dann auch spenden.

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Quote

    Und das ist im Gange:
    Das Unternehmen "Phoenix International Communications" möchte ein Projekt beenden welches das Ergebnis bringen soll Android Apps auf dem HP Touchpad unter webOS zum laufen zu bringen. Dazu sammeln sie das nötige Geld (35.000 $) auf Kickstarter.com.

    es gibt ja (leider) auch eine Paar sehr negative Kommentare zu dem Projekt, vor allem weil sich der Hersteller der Software in der Vergangenheit nicht mit "Ruhm bekleckert" hat.


    Versprechungen gibt es ja schon länger, auch ist die App als Alpha nicht wirklich neu, konnte oder durfte bislang aber nicht veröffentlicht werden.


    Weiter ist zu bedenken das die App (vorerst) sicher nur auf dem TouchPad funktioniert und mir ist nicht klar ob man Apps wirklich über den Google Play Store kaufen können wird.


    Ich habe das Projekt aber auch unterstützt, weil ich es vom Ansatz für vernünftig halte. Und natürlich gehe ich persönlich davon aus, das zukünftige Versionen auch unter open webOS laufen, auch wenn man sich darauf nicht verlassen sollte. Was kommt, kommt, was nicht kommt, kommt nicht.


    In diesem Sinne "happy Unterstützen" ...



    Nochmal der Link bei Kickstarter: http://www.kickstarter.com/pro…-webos-on-the-hp-touchpad

  • Ich würde lieber ein neues OpenWebOS (inkl. aller bislang weggelassener Services wie z.B. Synergy) auf neuer Hardware mit vielen neuen Apps sehen.
    Dafür würd ich dann auch spenden.


    +1

    1994 Amstrad Pen Pad, 1996 Pilot 5000, 1997 Pilot Professional, 2002 M515, 2005 Livedrive, Tx, E2, 2006 Treo 650, 2008 Centro, Treo 680, 2009 Pre-, 2010 Ipad 1, 2011 Pre+, 2011 Defy, 2012 Razr +Lapdock, Asus EEE Slider
    [b] 2013 Xperia Z, Xperia Z Tablet

  • Ich würde lieber ein neues OpenWebOS (inkl. aller bislang weggelassener Services wie z.B. Synergy) auf neuer Hardware mit vielen neuen Apps sehen.

    das ist das berühmte "Henne-Ei-Problem".


    Ich halte beides für immens wichtig und ich "habe gehört", das es selbst unter Android die eine oder andere brauchbare App gibt, die es für webOS nicht gibt und vielleicht auch nie geben wird. Von meiner Seite kann ich jedenfalls sicher sagen, das ich auf webOS, vor allem wegen der Bedienung, in absehbarer Zeit nicht verzichten will, aber es gäbe da schon ziemlich genau eine Android App die ich gerne hätte :D


    Und für die Hardware-Unterstützung stünde ja jedem frei ebenfalls ein Kickstart-Projekt zu gründen, auch da wäre ich dann dabei!