Daten auf Pre per WLAN aufspielen

  • Hallo liebe Nexave-Gemeinde!


    Um Daten auf meinen Pre zu spielen finde ich den Weg mit Kabelanstecken etc. immer recht umständlich. Gibt es denn eine App oder in Preware etwas, mit dem ich Daten per Wlan übertragen kann? Ich hab mal versucht den FTP-Server zu installieren, bin aber am OpenSSL gescheitert - irgendwie reichen da meine Kenntnisse nicht aus ...


    Schon mal Danke für Eure Meinungen!


    LG Chrysso

    Palm V, Handspring Visor, Compaq 3950, Tungsten T, Tungsten T5, Tungsten Tx, Treo 680, Palm Pre

  • andersherum müßte es eigentlich gehen: Einen kleinen Ftp-Server auf dem PC einrichten.


    Ansonsten der Zwischenweg über die Wolke: ZumoDrive oder Dropbox


    Eine schöne Lösung wäre mit DLNA. Sowas gibt es leider noch nicht für webOS

  • andersherum müßte es eigentlich gehen: Einen kleinen Ftp-Server auf dem PC einrichten.


    Ansonsten der Zwischenweg über die Wolke: ZumoDrive oder Dropbox


    Eine schöne Lösung wäre mit DLNA. Sowas gibt es leider noch nicht für webOS

    den hab ich ja in form meines Home-Servers. Nur bis dato hab ich keine Anwendung gefunden, über die auf den FTP-Server zugreifen kann ... ausser Web-Seiten ala www2ftp.

    Palm V, Handspring Visor, Compaq 3950, Tungsten T, Tungsten T5, Tungsten Tx, Treo 680, Palm Pre

  • Gutes Thema!


    Kann mir als Laie jemand kurz erklären, warum ich aus dem Browser des Pre keine FTP-Seiten öffnen kann?
    Brauch ich dafür einen gesonderten Dienst auf dem Gerät? (siehe Link von oben)


    Das wäre schon praktisch, zumal ich einen USB-Stick an meiner Fritz!Box habe.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    HTC Sensation - Oktober 2011 | Nexus 7 - Oktober 2012 :thumbup:
    History: HTC Wildfire - Februar 2011 | Palm Pré - Oktober 2009 | Treo750 - August 2009 | Treo Pro - Nov. 2008 | Treo680 - Dez. 2006 | Xda Neo - Aug.2006 | LifeDrive - Juni 2005 | Zire71 - Mai 2003 | m105 - Nov. 2001

  • Generell ist der Filezugriff auf dem Pre von Hause aus sehr eingeschränkt. Ich denke mal das das mit der Oberfläche
    des WebOS zu tun hat. Es muß unter allen Umständen vermieden werden das Scripte/Schadcode über Html in z.b. Mail
    oder Webseiten auf das Telefon zugreift.
    Deshalb ist Palm möglicherweise auch so zögerlich was das anbieten von altgewohnten Features ist. Wie sensibel der
    Markt da auf Fehler reagiert ist, denke ich, sehr schwer abzuschätzen, Nutzen/Vorteil, siehe z.b. Textanwendung
    vor dem letzten Update.
    WebOs ist halt ein Wolkensystem.


    Allerdings ist WebOS da ja gott sei Dank ein offenes System und so werden sich da bestimmt bald freie wie Komerzielle
    Möglichkeiten im Massen (hoffe ich doch ;)) ergeben. Ein paar gibt es ja schon jetzt, im App Katalog z.b. für knapp 10€
    oder free mit Openssh, etwas Zeit und Hirnschmalz ;)

  • Finde ich auch ein Interesantes Thema!


    Momentan nutze ich den "USB-Speicher" nicht wirklich (auch wegen der umständlichen Kabelansteckerei). Ginge es nicht auf dem Pré einen Ordner freigeben!? [ ich gebs zu: ich kenn mich da nicht ganz so gut aus - auch was die Sicherheit angeht]
    aber so könnte ich mir es schon vorstellen damit - und vor allem einfach - zu arbeiten. Sicher - sonst ginge auch ein FTP-Zugang


    Quote

    Ein paar gibt es ja schon jetzt, im App Katalog z.b. für knapp 10€

    Wie heißt die App - bzw was kann die?


    gruß René

  • Hallo Rene,


    das Programm heißt Wifi Media Sync, von 8-bit development und kostet 9,67€.
    Angegeben ist, dass man Daten zum Pre schicken kann, aber nicht ob auch umgekehrt.


    Gruß


    Handflächenschreiber

    _________________________________________________________________________


    Bitte lesen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen!

  • Finde das Thema auch sehr interessant.


    Gibt es zu OpenSSH irgendwo eine gute Anleitung?


    In dem Link etwas weiter oben.
    In Kurzfassung, Openssh (Preware) installieren. User anlegen (QS), key erstellen, WinScp mit diesem Key starten
    und verbinden.
    Benötigten Schritte und tools sind in dem Link oben beschrieben, man sollte nur darauf achten "eine" Methode
    zu verwenden und nicht beides mischen, sonst gibt es frust ;)


  • Ich werde da jetzt keine 10€ investieren, denke aber das die mit einem "Austauschordner" im USB Laufwerk arbeiten.
    Wenn man also vom Pre dateien mit z.b. Internalz in dieses Verzeichniss schiebt, wird man sie auch vom Pre bekommen.
    Mit Openssh und WinScp oder Filezilla hat man natürlich einen weit besseren Zugriff, komplette Filesystem, ist allerdings
    nicht so einfach wie App installieren.

  • Ginge es nicht auf dem Pré einen Ordner freigeben!?


    Das klänge ja nach einem Samba-Server, der auf wlan0 (oder wie genau das Ding ei Palm heißt) lauscht. Wenn man das "vernünftig" mit Username und Passwort absichert (und Samba zum Laufen bekommt), sollte das eine relativ einfache Sache sein. Wobei FTP oder SFTP natürlich ebenso denkbar sein dürften. SFTP (OpenSSH) hat ja schon jemand zum Laufen bekommen.


    Der einzige Nachteil an all diesen Sachen ist wohl, dass man immer patchen muss. Die Lösung im AppCatalog müsste mal jemand testen, um zu entscheiden, ob das fast 10 Euro wert ist. Klar, ich wäre (abgesehen von dem Kreditkarten-Problem) sehr gerne bereit, für eine Software zu bezahlen. Aber ich will dann auch den entsprechenden Nutzwert. Bei der AppCatalog-Anwendung ist davon auszugehen, dass hier ein "proprietärer" Mechanismus zum Einsatz kommt, der z. B. via Browser zu bedienen ist (solche Lösungen gibt es beim iPhone ohne Jailbreak auch, sogar kostenlos).


    Nachdenkende Grüße,


    fluteman

    Wer rastet, der rostet. Wer rast verliert.


    :love:Danke, dass es dieses Forum (immer noch) gibt! :love:

  • SFTP (OpenSSH) hat ja schon jemand zum Laufen bekommen.

    Ich zum Beispiel. Opaaladin hat ja schon geschrieben wie es funktioniert, allerdings habe ich keinen User angelegt. Ich habe lediglich Open SSH und Open SSH SFTP über Preware installiert, (mit dem Mac über ssh-keygen) ein Schlüsselpaar generiert, und den öffentlichen Schlüssel in das enstprechende Verzeichnis auf dem Pre kopiert (einfach mal nach OpenSSH bei WebOS Internals suchen). Mit dem privaten Schlüssel und dem Passwort welches man beim generieren vergeben hat kann man dann über einen SSH SFTP fähigen Client (auf dem Mac nehme ich CyberDuck, Filezilla kann es aber glaub ich auch) auf den Pre zugreifen... als root.


    Klingt komplizierter als es ist, wirklich.

  • Na mal sehen, vielleicht bekomme ich ja die Kurve und setzt mich nächstes Wochenende mal hin und schreib ein Deutsches Step by Step.
    Problem könnte da nur meine leichte Rechtschreibschwäche werden ;) und das ich meinen Pre schon ziemlich verbogen habe, einen
    Doktor tu ich mir aber dafür nicht an, bei meiner miesen Datenverbindung dauert ein restore so verflucht lange.
    Das war mit PalmOS deutlich leichter ;)

  • Ja, stimmt, jetzt hab ich da was verwechselt ;) in den neueren Versionen steht


    Code
    # -o "PermitRootLogin without-password" prohibits root login using password
    # but allows root login using ssh key based authentication (same behavior as -g in dropbear)


    sollte also ohne weitere Verrenkungen durch install von Openssh, Schlüsselgenerierung und "vor allem" richtige Platzierung
    des Schlüssels auf dem Pre gegessen sein.