et tu felix austria...

  • Unsere Nachbarn haben schon starke Tarife....


    3 bietet zwei neue Tarife an, die viele Freiminuten und “unbegrenztes” Datenvolumen bieten. “3Superphone 2000″ inkludiert 1.000 Minuten in alle Netze (danach 1.000 weitere Minuten von 3 zu 3), 1.000 SMS in alle Netze (danach nochmals 1.000 von 3 zu 3) sowie “unlimitiertes” Datenvolumen. Der Preis liegt – reduziert – bei 20 Euro monatlich. “3Superphone 4000″ liefert 2.000 + 2.000 Minuten, 1.000 + 1.000 SMS sowie unbegrenztes Breitband-Internet für – reduzierte – 30 Euro pro Monat. Dazu gibt’s ausgewählte Smartphones ab 0 Euro – beispielsweise das Nokia X6 16 GB.
    Anmerkung: Ab 5 GB Datenvolumen wird die Geschwindigkeit reduziert.


    so etwas in D - wäre für mich ideal. Hat jemand einen entsprechenden Tipp im Angebot????
    Gruss
    TREOPHIL*


    * der bei T-mobile ist und sich ziemlich ärgert, aber keine echte Alternative hat.

    Nokia - 1011 aus 1992 war mein erstes.....das E7 ist mein letztes Nokia .........mein Veer ist klasse, :thumbup: aber mene Augen sind zu alt geworden. :weint: ....mein NEXUS 4 ist schon eine Überraschung ! :D

  • Das hatten wir hier schon öfter. Das einzige das hilft: auswandern ;)
    Mal im Ernst: o2 ist zwar billiger als TiMo, aber auch schlechter ausgebaut. Wenigstens haben "unsere" Provider bei der Frequenzversteigerung neulich nicht nochmal sinnlos Milliarden verblasen. Die Preise *könnten* also irgendwann mal fallen (träum)...

  • Quote

    Roaming wurde doch neuerlich reguliert.

    Aber nur

    Quote

    aus dem europäischen Ausland

    !
    Wenn ich in die Schweiz, Kanada, USA, Kroatien, Türkei,... fahre wird das Telefonieren und SMS schicken viel teuer als vor den EU Roaming !

    Quote

    Aber das wird doch aufgeschlagen oder?

    Nein wenn du aus den EU Ausland eine SMS in dein Heimatland verschickst darf man maximal 18Cent oder so verrechnet werden.
    Die Ausnahme ist du hast ein speziellen Tarif gebucht (zb statt 25Cent/min nur 90Cent/Stunde) darf der Anbieter verrechnen was er will.

  • Ist doch verrückt, im Inland teurer als im Ausland.

    echt? finde ich nicht. zeigt nur, dass unternehmen gelernt haben, dass du in D das meiste nehmen kannst und dass dazu auch noch auf dem niedrigsten service-level, den es weltweit gibt. rein wirtschaftliches verhalten, der mechanismus der marktwirtschaft funktioniert in D halt auf der kunden-seite nicht. das ist nicht verrückt, sondern schlicht dämlich - der handelsübliche deutsche handelt ("feilscht") halt nicht, findet das dazu auch noch ehrenrührig, (der andere könnte ja denken, er hat die kohle nicht, pfui, dann lieber großzügig sein !), und zahlt deshalb alles, was so aufgerufen wird.


    als ich 1983 bis 1984 in den USA gewohnt habe, wußten die amis zwar, was ein "local call" (= ortsgespräch) ist, aber dass man das auch bezahlen kann, stiess auf ungläubiges staunen, schließlich sind in den USA seit ende der 60er jahre die gebühren für local calls in der grundgebühr enthalten. wir sind doch immerhin schon so weit, nur noch ~3ct/min dafür zu bezahlen :)


    und deshalb - würde der deutsche nicht so einen wahnsinns-schiss davor haben, mal ein ankommendes telefonat mangels netzabdeckung nicht annehmen zu können, dann wären schon viel mehr kunden bei den preiswerteren anbietern, die hätten daher die netzabdeckung schon ausbauen können, was wiederum die etablierten dazu gezwungen hätte, die (teilweise unverschämten) preise zu senken. so funktioniert marktwirtschaft, aber bei uns in D wird immer nur das "sozial" in "soziale marktwirtschaft" diskutiert. wohin es führen könnte, auch mal das "markt..." darin zu überdenken, zeigt der ursprungsbeitrag.




    * juggernaut, der gerade im radio hörte, das D (neben dänemark und malta) das einzige land in der EU ist, das die arzneimittelpreise zahlt, die die pharmaunternehmen sich aus den fingern saugen, die folgerrichtig die EU-weit höchsten sind, und deshalb der deutsche/dänische/maltesische krankenkassen-beitragszahler die billigen arzneimittelpreisepreise im restlichen EU-ausland quersubventioniert - wobei es auf 4mio dänen und ca. 200k malteser sicher nicht ausschlaggebend ankommt.

    mfg


    juggernaut


    Herr Schaaf, wie trainieren Sie Freistöße? Gibt es da auch noch mehr Varianten als "BUMM DRAUF"?
    T. Schaaf (trocken): "BUMM DRIN"!

    Quote from OWL (zu ´runterfallenden $martphones):

    Man könnte höchstens universell festhalten, daß es entweder hält oder kaputtgeht.

  • (der andere könnte ja denken, er hat die kohle nicht, pfui


    Ja. Die Leute sind ja regelrecht froh, dass sie z.B. mit einem Complete wasweißich beim T "Premiumpreise" bezahlen... Für die Leistung, die in Austria vielleicht 15 EUR kostet.