WeTab kommt mit Meego

  • das WeTab kommt mit Meego


    ja, aber der Unterbau besteht wohl nur aus dem Kernel und ein paar GNU Tools, X etc. denke ich. Die Hauptsache ist beim WeTab wohl die eigene GUI und Apps. Die Linux Apps sind teilweise nicht wirklich auf MultiTouch ausgelegt. Und die Foto und Browser Apps vom WeTab gefallen mir bis jetzt ganz gut.


    Auf jeden Fall bin ich auch sehr aufs WeTab gespannt denn der Linux Unterbau und die Möglichkeit mehrere Benutzer anzulegen sind meine Anforderungen an ein Tablet. Könnte mir allerdings auch ChromeOS drauf vorstellen, denn in der Hauptsache will ich nen Browser auf nem einfach zu bedienenden Couch-Gerät.




    Auf das WebOS Tablet warten dauert mir wahrscheinlich zu lang, wer weiß ob MultiUser kann, deshalb nein Fazit bis jetzt: Auch eins haben will :)

  • Hm bleibt erstmal abzuwarten ob das was taugt, sowie ich gelesen haben werden Android-APPs nun in eine Virtuellen-Maschine ausgeführt, was bei der relativ kleinen Leistung des Tablets (bei dem N450 kommt leider nicht viel rum, Tegra2 wäre viel interessanter gewesen), bei aufwendigeren APPs (z.B. 3D-Games) sicherlich zu Problemen führen könnte. Komisch finde ich das kurz vor Auslieferungstermin nun aufeinmal auf Meego umgesattelt wird, ob der Termin damit noch haltbar ist? Nun einen Blick ist aufjeden Fall mal wert, ich bin gespannt wie sich das Pad wirklich macht :thumbup: