Palm Pre 2

  • Sind das die kleinen Übertreibungen, mit denen wir uns im IT-Zeitalter anfreunden müssen?
    ...


    Ein neutraler Kunde, der sich ein Smartphone im Internet sucht, kann an dieser Stelle nur noch "abbrechen". Das ist Verunglimpfung. Aber hier scheint diese Sprache gut anzukommen.


    So gekürzt, auf das was er meinte, wäre sein Beitrag erträglich und richtig.
    Wenn Slubber uns nur mit seinen Lebensweisheiten verschonen würde ...


  • Es ging auch weniger um das Zitat, als um das drumherum. Wie die "Lebensweisheiten" usw.

  • Ich finde den Beitrag nicht schlecht, er gibt genau das wieder was ich in meinen 3 Monaten Pre-Lite von dem Gerät erlebt habe. WebOS gefiel mir sehr, die Bedienung ist echt toll und momentan die beste am Markt, aber das Device taugt leider nicht viel. Ich habe auch schon mehreren Kunden von dem Gerät abgeraten und zum iPhone geführt, einfach weil ich weis das ich nachher sehr wenig Probleme mit diesen Kunden haben werde, es gibt nichts schlimmeres wie unzufriedene Kunden :rolleyes:. Der Pre2 hat sicherlich schon einen dicken vorteil, das Display reißt nicht einfach ab der USB-Buchse, ansonsten glaube ich nicht das der Slider qualitativ besser ist und auch die Tasten werden nach wie vor klein sein und einen schlechten Druckpunkt haben. Ich persönlich mag ja eh virtuelle Keyboards lieber, deshalb warte ich auch drauf das HP einen anständigen Formfaktor bringt :oh-ja:

  • ansonsten glaube ich nicht das der Slider qualitativ besser ist und auch die Tasten werden nach wie vor klein sein und einen schlechten Druckpunkt haben.


    Bezüglich Slider glaub ich das auch, ist einfach ein Design-Manko des curved-Sliders ohne sichtbare Schienen. Aber wie kommst du darauf dass es einen schlechten Druckpunkt geben wird? Ich hab hier an meinem Test-Pixi gesehen dass eine hervorragende, "klickende" Tastatur möglich ist. Die ist wirklich super, die des ersten Pres nur nicht.

  • Bezüglich Slider glaub ich das auch, ist einfach ein Design-Manko des curved-Sliders ohne sichtbare Schienen.


    Ich habe 3 PREs mit Perle hier liegen. Ich kann die Slider-Phobie nicht nachvollziehen. Das Gerät ist Klasse, ob "curved" oder "flat". Soll ich mir noch einen 4. kaufen?


    auch die Tasten werden nach wie vor klein sein und einen schlechten Druckpunkt haben


    Ich finde bei all meinen 3 PREs (mit Perle) den Druckpunkt gut. Man drückt, bis es ganz dezent knackt - und der Buchstabe ist da. Es gibt keine Fehlauslöser, keine Doppelbuchstaben. Ich weiß nicht, worüber Ihr Euch hier unterhaltet. Echt nicht. Mein Mac Book Pro ist um Klassen schlechter. Klassen! Dort kann ich eine Taste bis über den Druckpunkt hinaus drücken, ohne dass ein Buchstabe kommt. Das ist armseelig.


    Ich hab hier an meinem Test-Pixi gesehen dass eine hervorragende, "klickende" Tastatur möglich ist. Die ist wirklich super, die des ersten Pres nur nicht.


    Die Tastatur vom Pixi ist genau so gut wie die vom PRE (mit Perle). Nur knackt sie lauter. Und ich muss ganz persönlich bemerken, dass mir das mit der Zeit auf die Nerven geht. Wenn man beim Zahnarzt im leisen Wartezimmer sitzt, und jemand schreibt was auf dem Pixi, dann ist das schon störend. Und nach 15 Minuten wünscht man, dass der Typ abzischt. Deshalb halte ich die Tastatur des PRE für alltagstauglicher. Sie ist leiser.


    Tut mir leid. Ich kann diese unisono Wiederholungen nicht bestätigen. Aber vielleicht sind Pianisten etwas grober veranlagt, was die Finger angeht.


    Slubber

  • Ich finde den Artikel auch sehr zeitgemäß.. weiß nicht was es da zu meckern gibt. Genau die Punkte die genannt werden stören mich (teilweise seit Anfang an). Es wird ja auch gesagt dass WebOS noch eins der besten Systeme ist.


    naja, ich persönlich kann nicht nachvollziehen wieso man schreiben muß das der Akku schneller leer sei als man "Multitasking" sagen könne, bei mir ist die Laufzeit vergleichbar mit anderen, ähnlichen Smartphones, nämlich einen Tag.


    Die "fummelige Tastatur" hat genau die Größe die den Pre zu einen solch "smarten" Begleiter macht, das man ihn in die Hosentasche stecken kann und sogar ich, mit meinen Wurstfingern, darauf schneller SMSs oder E-Mails schreiben kann als ich das mit einem Handy je konnte.


    Und mein Prozessor ächzt überhaupt nicht, mag sein das manchmal etwas hängt oder länger dauert, auch will der Pre ab und an neu gestartet werden was eine Ewigkeit dauert, aber all das hat keinen Einfluß darauf, das ich mit dem Pre bzw. jetzt Pre+ einen äußerst "smartes" Gerät gefunden habe, der mich bzgl. Formfaktor, Funktionen und Bedienungskonzept überzeugt hat.


    Und sonderbarer Weise gehen auch beide Slider noch wie am ersten Tag und es ist mir auch noch nicht gelungen die USB-Abdeckung abzureissen.


    Wenn im Pre 2 nicht so ein behämmertes Spiegeldisplay wie im EiFon drin ist, wo man die Helligkeit auf 1000% drehen muß und im Sonnenlicht trotzdem nichts sieht, dann werde ich mir auch den Pre 2 kaufen, der Pre Plus kommt dann als Ersatz in den Schrank und den Pre gibt es auch noch.


    Was ich Palm/HP aber wirklich vorwerfe und was mich auch durchaus ärgert, ist die "Verpenntheit" mit der sie den Mark beliefern.


    WebOS 2.0 hätte schon längst da sein müssen, der Pre 2, der im Grunde nur ein "Upgrade" des Pre Plus ist ebenfalls und neben dem WebOS-Tab hätte schon längst ein mit dem EierFon-Format vergleichbares Gerät angekündigt sein müssen.


    Mit dem Pixi, dem Pre, einem tastaturlosen Riesen-Smartphone und einem Tablet hätte Palm/HP dann im Grunde alle Geräte-Klassen abgedeckt und wäre gut im Markt aufgestellt.


    Stattdessen dauert es, und dauert, und dauert, die Konkurenz bringt ständig neue Geräte und jetzt kommt sogar noch MeeGo und Windows und auch wenn die Fachwelt schreibt das WebOS ein überlegenes System ist, nützt das nichts wenn potentielle Kunden, denen das Betriebssystem ziemlich schnuppe ist, nicht "ihr" Gerät finden.

    Grüße, thg


    When you replace "i" with "we" even illness becomes wellness.

    Edited once, last by thg ().

  • "klickende" Tastatur möglich ist. Die ist wirklich super, die des ersten Pres nur nicht.

    Naja mein Pre hatte schleche Druckpunkte (Leertaste, A und I). Soweit ich weis ist das MT von WebOS nicht sonderlich Intelligent oder? Sprich jede APP läuft ständig weiter obwohl sie nichts tut? Oder hat Palm da auch entsprechende Mechanismen zum gegenwirken, ich könnt mir deswegen den Akku-Spruch da vorstellen.


  • Was ich Palm/HP aber wirklich vorwerfe und was mich auch durchaus ärgert, ist die "Verpenntheit" mit der sie den Mark beliefern.


    WebOS 2.0 hätte schon längst da sein müssen, der Pre 2, der im Grunde nur ein "Upgrade" des Pre Plus ist ebenfalls und neben dem WebOS-Tab hätte schon längst ein mit dem EierFon-Format vergleichbares Gerät angekündigt sein müssen.

    Da triffst Du den Kern der Sache, wie er auch im letzten PalmCast diskutiert wurde. Das Problem ist, dass der Palm 2 noch von Palm ohne HP kommt und nichts wirklich bahnbrechendes ist, auch mit WebOS 2.0. Die Hoffnung bleibt, dass ein Gerät, welches eher in Richtung iPhone zielt (keine Tastatur, größerer Touchscreen) erst nächstes Jahr erscheint, denn so wurde es von HP ja auch angekündigt. Ich bin da mal ganz gespannt. Die kurze Zeit reicht einfach nicht, um ein gutes Gerät zu entwickeln, jetzt bekommen wir noch was Palm in der Pipeline hatte - und deren finanzielle Lage war es ohne HP ja recht angespannt. Nächstes Jahr geht's dann hoffentlich hardwaretechnisch rund.


    Viel wichtiger finde ich WebOS 2.0, damit endlich - zumindest theoretisch - APPs wie Skype oder Shazam kommen können (ob sie das dann tun, naja, wer weiß - heute ist die API noch nicht da). Auch sind noch viele Fehler in der Exchange-Integration, die endlich mal gefixt werden müssen (Termine werden als Mail zugesagt, können nicht erstellt werden, Unterordner können nicht gepusht werden), wenn das Telefon für's Business konzipiert ist.

  • Soweit ich weis ist das MT von WebOS nicht sonderlich Intelligent oder? Sprich jede APP läuft ständig weiter obwohl sie nichts tut? Oder hat Palm da auch entsprechende Mechanismen zum gegenwirken, ich könnt mir deswegen den Akku-Spruch da vorstellen

    Bei der Umstellung auf webOS1.4 gab es Änderungen an diesem Mechanismus und es gab Diskussionen auf precentral, daß bestimmte Apps evtl. Probleme bekommen.
    Ich lasse seit einiger Zeit die Standardprogramme immer geöffnet und nehme keine verkürzte Akkuzeit wahr. Andere Programme könnten trotzdem Akkuverbrauch verursachen, aber auf Android kann das auch passieren.


  • Soweit ich weis ist das MT von WebOS nicht sonderlich Intelligent oder? Sprich jede APP läuft ständig weiter obwohl sie nichts tut? Oder hat Palm da auch entsprechende Mechanismen zum gegenwirken, ich könnt mir deswegen den Akku-Spruch da vorstellen.

    Sorry, aber das ist Quatsch. Programme, die nur geladen sind, aber auf Ereignisse (Eingabe, Timer, GPS, ...) warten, verbrauchen überhaupt keine Akkukapazität.

    • Official Post

    Man soll den Tag nicht vor dem Abend lohnen, deshalb versteh ich nicht, wieso das Pre2 zerrissen wird, bevor man es in der Hand hielt. Der von neuerdings.com zitierte Artikel überspannt den Bogen meinerseits durchaus. Ich muss hier Slubber etwas verteidigen (auch wenn ich es anders formuliert hätte). Ich hab den Eindruck, man hier etwas "Schlagzeilengeil".


    Ich persönlich finde es erstaunlich, dass das Pre2 "wieder nur" eine aufgebohrte Kopie des Vorgängers ist. Irgendwie glaube ich, dass da kaum einer "upgradet". Der Bestandskunde will doch was "neues", oder?


    Etwas kurzsichtig finde ich auch die Frage einige Seiten zuvor: "iPhone 4 oder Pre2" - es gibt doch noch viele andere schöne Geräte im Androidmarkt oder bei Blackberry. Bei letzterem etwa ist OS5 raus (OS5 bei Palm OS - wisst ihr noch *schwelg*). Hier hat man sich auch die Universalsearch-Idee von webOS und iPhone geklaut. Zusammen mit einer ordentlichen Tastatur (gut, bei dem neuen Gerät "Torch" ist die Tastatur nicht mehr so gut wie bei den Vorgängern, schade auch) macht dieses System auch mal Sinn angeguckt zu werden.


    Der Markt ist in jedem Fall spannend, finde ich. Und voreilige Schlüsse braucht man nicht ziehen. Im Gegenteil: Ich glaube, wer heutzutage ein Smartphone kauft und glaubt, er ist in 1 Jahr noch up to date, hat völlig falsche Ansichten. Und da sollte man mal genauer drüber nachdenken, das ist doch nämlich erschreckend.

  • Amen.


    Geschmäcker und Ohrfeigen sind halt mal unterschiedlich. Und wenn Slubber was dazu sagt, was jemand anderem nicht gefällt, ist das kein Grund ihm mit dem A**** über das Gesicht zu fahren.
    Das Recht eines jeden Poster hier, seine Meinung frei zu äußern (solange sie andere nicht verunglimpft etc - siehe Forumsregeln) sollte nicht immer wieder in Frage gestellt werden und für Dispute sorgen.


    Der Pre2 wird der Pre2. Der Markt wird bestimmen wie gut er wirklich ist.
    Lt. Markt sind Pre und Pre Plus ja wohl keine Renner. Das liegt meiner Ansicht nach allerdings auch daran, dass Palm vom Marketing ca. so viel Ahnung hat wie eine Schnecke vom 100 Meter Sprint.

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • [...]


    Ich persönlich finde es erstaunlich, dass das Pre2 "wieder nur" eine aufgebohrte Kopie des Vorgängers ist. Irgendwie glaube ich, dass da kaum einer "upgradet". Der Bestandskunde will doch was "neues", oder?


    [...]


    Kommt auf den Hersteller an; bei Apple sind deren Nutzer hellauf begeistert wenn das iPhone(1) anstatt 2G plötzlich auch 3G funkt (iPhone 2). Und wenn dann noch ein schnellerer Chip eingebaut wird (3GS) flippen sie alle aus. Äußerlich hat sich das Gadget nicht verändet, aber die Community hat ein "tröpfchen in der Hose". Bei Palm ist es dann verfehlte Produktpolitik, oder halt jede schlechte Methaper, die einem dazu einfällt. Der Markt misst mittlerweile mit 2erlei Maß, es gibt Apple, die alles machen können, sogar technsich fehlerhafte Geräte auf den Markt bringen (wurden 3Mio in 3 Tagen verkauft) und den Rest, der sich noh nicht mal erlauben darf seine Geräte zu optimieren.



    P.s.: Soll kein Apple bashing werden, bitte nicht falsch verstehen, die Produkte sind toll. Ich will nur aufzeigen, dass manche Marktregeln für Apple nicht gelten. Ich entschuldige mich auch für das "tröpfvhen in der Hose", ich möchte niemanden damit verletzen, ich übertreibe absichtlich um die Sinnlosigkeit zu untermauern. Und bitte beim Thema bleiben, mir gehts nur darum zu vergleichen was andere Hersteller für eine Produktpolitik im Vergleich zu Palm fahren, insbesondere gegenüber des geleakten PRE2.

  • Also für mich als Pre (1) nutzer ist das durchaus ein Upgrade, doppelt so schnelle CPU und doppelt Speicher.
    Wenn dan auch wirklich noch eine bessere Kamera (vielleicht sogar mal mit Focus) dazu kommt ist das eine
    Überlegung wert, zumal ich Taschen + Zubehör weiter verwenden kann.
    Also wegen mir müssen die nicht immer alles grundsätzlich ändern, die Form gefällt mir und das der Screen
    jetzt nicht mehr abgerundet ist, fällt mir in der benutzung vielleicht gar nicht mal auf ;).
    Für mich ist das jedenfalls kein Bild das ich mir an die Wand hänge zum anschauen sondern ein Gerät zur
    benutzung, da zählen innere Werte.
    Und da mit dem Pad ja jetzt eine virtuelle Tastatur dazukommt, kann ich das Ding auch meistens zu
    lassen, nur wenn ich eine Tastatur brauche, dann habe ich wenigstens eine richtige.

  • Für mich persönlich ist es kein echtes neues Gerät wenn das Display, bzw. die Auflösung (!) gleich bleibt. Ein gutes Update natürlich schon. Aber ist nur meine persönliche Meinung.. zerrissen hab ich übrigens nichts ;)

  • Ich habe es am Wochenende in einem Nachbarland mit 3 Teenies (bis 18 J.) zu tun gehabt. Die wollten wissen, was ich da so mit mir rumtrage. Dieses kleine Gerät. Einen Palm? PRE?


    Denen habe ich mal kurz gesteckt, was man damit so machen kann. Die waren hin und weg. Einer fragte (18 J.), wie lange der Akku halte. Ein bis zwei Tage, gab ich zur Antwort. Da sagte er: dann ist das ja so ähnlich wie bei Iphone. Ich sagte: "Ja, genau. Nur dass man beim PRE den leeren Akku in 3 Minuten austauschen kann." Da blickten die Youngster noch genauer auf mein PRE. Und ich tat ihnen den Gefallen und holte den Akku raus und bootete dann sofort wieder. Wenn die Kids Geld hätten, würden sie jetzt ihre 300 Mücken Handies wegwerfen und ein PRE kaufen. Die waren begeistert. Und das Mädel fand - erwartungsgemäß - den Spiegel gut. Und den Hotspot fanden sie auch "geil" (auf französisch "chouette".).


    Am Abend, als sie weg waren, wollte ich den Akku austauschen. Da bemerkte ich, dass die gummierte Abdeckung meines PREs (Touchstonedeckel) auf beiden Seiten etwa in der Mitte einen kleinen Riss hatte, der seit Wochen langsam größer wurde. Das kommt vom vielen Akkuwechseln, anstatt ihn auf den Tochstone zu legen. Das Abnehmen des Deckels war zugegeben auch immer eine kleine Kraftanstrengung, vor allem im mittleren Bereich. Und die sorgte dann zunehmend für die beiden winzigen Risse, die dazu führten, dass ich das Backcover kaum noch abnehmen konnte, weil es dann vielleicht in der Mitte zerbrochen wäre.


    Ich war doch recht verärgert darüber. Aber dann schaute ich mir das Ganze mal mit der Uhrmacherlupe an. Die beiden winzigen Nasen in der Mitte des Deckels , die in das PRE "eingreifen", sind recht massiv. Ich habe sie einfach mit einer Nagelfeile abgerundet.


    Jetzt springt der Deckel gleich beim ersten Druck mit dem Fingernagel vom PRE weg, als wenn er "abgesprengt" würde. Super. Geht wie von allein. Hätte ich das vor 9 Monaten gewusst, dann wäre der Deckel jetzt noch wie neu. Denn dann hätte ich ihn schon damals abgefeilt und es wäre nicht dazu gekommen. Denn die drei Halterungspunkte (also jeweils links und rechts, macht 6) halten den Deckel fester als es nötig wäre. - Heute Mittag wollte ich im O2 Laden einen neuen Deckel kaufen - zur Sicherheit. Aber die hatten - gottseidank - keinen mehr vorrätig.


    Klar, das mit dem Deckel ist nicht gerade Hardware Hi-Tec. Aber das schnelle und einfache Öffnen des Gerätes für einen Akkuwechsel ist nun mal auch eine Kostenfrage. Und die anderen Smartphones wie Iphone usw. haben "Fix" Akkus. Da juckt das nicht. Na ja, jetzt bin ich wieder zufrieden. Weil jetzt der Akkuwechsel noch viel mehr Spaß macht. Es geht jetzt in 5 Sekunden, anstatt bisher 10 - 12.


    Ich hoffe, das PRE2 lässt einem auch so viel Eingriffsmöglichkeiten wie das PRE1.


    Slubber

  • 1. Falls ein Mod vorbeikommt: könnt ihr Slubber und mich in einen neuen Thread auslagern? Titel "Pre öffnen". Danke.
    Ich antworte aber trotzdem eben hier, weil ich auf seinen Beitrag reagieren möchte. Ansonsten feilt noch einer dummerweise seinem Pre was ab. Sorry. :(


    Also:
    Slubbi, das mit dem Deckel ist noch einfacher. Der Deckel MUSS schwer abgehen. Allerdings geht es ganz leicht, wenn man es wie in der Bedienungsanleitung steht, macht. Man drückt auf den kleinen Knopf am unteren Rand und muss dann in die entstehenden Ritzen (rechts und links an den Seiten des Pre) mit dem Fingernagel oder einer Kreditkarte oder so entlangfahren, bis es leise "klick" macht. Dann ist der Pre offen, ohne dass man die Abdeckung zerreißen muss.


    Grüße,


    koermit