"alte" Kalendereinträge anzeigen

  • Hallo,
    habe ab und an das Problem älter Einträge im Kalender nachzusehen.
    Leider wird ab ca. 1 Monat rückwärts nichts mehr angezeigt.


    Habe schon über sämtliche Suchwörter versucht hier in der Suche; leider nichts gefunden.


    Achja, nutze zum Sync Exchange über ->TINE 2.0 auf eigenem Server.
    Evtl. wissen die "üblichen" verdächtigen DER Dude oder jemand obs evtl. da drann liegt.


    Vielen Dank im Voraus, Joe

  • Evtl. wissen die "üblichen" verdächtigen DER Dude oder jemand obs evtl. da drann liegt.

    Ich nehme das mal als gewisse Kompetenz unterstellendes Kompliment. :rolleyes: Zumindest wenn es darum geht Widrigkeiten zu entdecken oder zu "umschiffen"...


    Aufgrund Deiner Beobachtung habe ich also meinen Terminkalender durchwühlt und wollte zunächst ganz stolz kundtun "bei mir sehe ich auch alle alten Termine" - aber Pustekuchen...
    Im nachhinein sehe ich Termine scheinbar älter als August diesen Jahres nicht. Nun bin ich mir nicht sicher, wann ich denn jetzt nach diversen Testinstallationen von Tine nebst DB neu anlegen sukzessive mit der Nutzung angefangen habe, aber selbst wenn ich in webOS neue Termine anlege, verschwinden diese nach Sync aus meinem Kalender tauschen aber alle in Tine auf. Weiterer webOS Bug - schätze schon. :oh-je:


    Warum, wieso, weshalb kann ich nur mutmaßen. Müsste mal wieder eine Testreihe starten, nur habe ich irgendwie keine richtige Lust immer nur nach dem Ausschlussverfahren Fehler einzukreisen aber keine Abhilfe zu bekommen. Und ehrlich gesagt vermute ich keine Verbesserung mit webOS 2.0...



    Edit: habe gerade entdeckt, dass Geburtstagstermine (über eine zweiten Tine-Account) sehrwohl auch in der Vergangenheit sichtbar sind. Ich habe keine Ahnung was das soll...

  • hatte das gleiche problem(Terminserien werden angezeigt, Einzeltermine nur 3 Monate zurück), synchronisiere allerdings mit google.
    Bei Google funktioniert folgender Trick:
    - die Termine aus Google heraus exportieren und Lokal abspeichern
    - diese Datei wieder nach Google zurückimportieren, praktisch die schon vorhandenen Termine mit dem Backup überschreiben
    - nach kurzer Zeit (einige Minuten bis Stunden) erscheinen diese dann wieder auf dem pre
    - mit Tine kenne ich mich nicht aus, müsste aber auch gehen


    Grüße uli

  • Hallo Namensvetter, das war einer der besten Tipps seitdem ich den Pre habe, endlich wieder ALLE Kalenderereignisse seit 2001 zu sehen!
    :thumbup:
    (Bisher hatte ich nach einem Reset und anschließendem Google Sync immer nur die Einträge der letzten 3 Monate drauf.)
    Also vielen Dank! :]

  • Der Vollständugkeit halber: das ist eine webOS "Unzulänglichkeit", die die Terminhistorie im Kalender auf Basis ActiveSync nur begrenzt ausweist. Wie auch HIER (Tine 2.0 - die eigene Wolke) festgestellt und mit Fakten belegt.

  • Hallo Uli,
    auch von mir herzlichsten Dank für diesen Tipp. Ich habe in den letzten 3 Monaten bereits zweimal hier im Forum diesbezüglich vergeblich um Rat gefragt :thumbup:
    Die exportierten Dateien werden ja als ZIP-Datei abgelegt. Bei Extrahieren kommt dann ein Ordner mit pro Kalender jeweils einer ICS-Datei dabei raus. Ich will es jetzt (lieber) nicht ausprobieren, aber wahrscheinlich muss ich jeden einzelnen ICS-Kalender einfach wieder importieren? Ist das wirklich so einfach, oder muss ich noch irgendwas beachten?

  • Hallo Luedveni,
    ja, so geht es. Die ics-Datei dem richtigen Kalender zugeordnet wieder importieren.
    Bei großen Datenmengen kann es mal zu einer Fehlermeldung kommen, dann einfach noch mal probieren.
    Kaputt gehen kann eigentlich nichts. Für den schlimmsten Fall hast Du ja sowieso eben gerade ein aktuelles backup.
    Das einzige, was passieren wird, ev. vorhandene Umlaute werden durch Steuerzeichen ersetzt. Aber irgendeinen Kompromiss geht man ja immer ein.


    Viel Spaß beim Probieren wünscht Uli

  • Vielen Dank - aber probieren will ich es (noch) nicht. Da aber mein Pixi sich bereits 3 x vom Palm-Profil abgemeldet hat (mit automatischem Komplett-Reset), musste ich genau so oft die Google-Kalender-Daten rekonstruieren... Mit anderen Worten: Ich vermute mal stark, dass ich dieses Problem nicht zum letzten Mal hatte. Und dann werde ich diesen Tipp gut gebrauchen können. :thumbup: