Laberthread: HP Touchpad

  • Massenhaften Absatz erzielst du nicht mit Ankündigungen, sondern mit verfügbaren Geräten in den Regalen. Die sind prall gefüllt: mit iOS und Android. Da muss man gar nicht lange schwenken, nur einpacken und strecken. :thumbup:

    Und genau das zeichnet sich ab. In der nächsten Woche stellt vodafone das HTC Flyer und Samsung Galaxy Tab 10.1 vor. Lieferbar sollen diese im April sein. Bis dahin hat vermutlich auch Apple den Fahrplan für das iPad 2 veröffentlicht. Die potenzielle Kundschaft kennt webOS bislang gar nicht, so wird es schwer sie zu überzeugen geduldig zu sein ...


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Massenhaften Absatz erzielst du nicht mit Ankündigungen, sondern mit verfügbaren Geräten in den Regalen.


    Das ist klar, darüber brauchen wir glaube ich nicht mehr zu diskutieren. Ich hatte die WebOS-Geräte für April/Mai erwartet.


    Die sind prall gefüllt: mit iOS und Android. Da muss man gar nicht lange schwenken, nur einpacken und strecken. :thumbup:


    Prall gefüllt womit? Das iPad kommt für mich dank mangelhafter Software (-> Null Freiheit) nicht in Frage. Android-Geräte gibt es gefühlt eine riesige Menge, leider sind die meisten von der Hardwareausstattung indiskutabel. Ich wollte mir ernsthaft ein Android-Tablet kaufen, aber bis auf das Galaxy Tab ist die Hardware zu gering dimensioniert, die Akkulaufzeit ein Witz, oder das Display zu schlecht. Das Galaxy Tab ist mir zu klein.


    Erst jetzt kommen einige interessante Android-Geräte auf den Markt die mir auch zusagen würden, wobei Motorola definitiv außen vor ist (egal wie gut die Hardware ist), da die ihre Software signieren und somit keine fremde Androidversion drauf läuft, gepaart mit Motorolas grandioser Updatepolitik ist das ein Desaster (mein Arbeitskollege kennt das).

  • Das Galaxy Tab ist mir zu klein.

    NIcht, dass es für mich in Frage käme - ich kann Android einfach überhaupt nichts abgewinnen - aber rate, warum das Galaxy Tab nun den Zusatz "10.1" erhält. :)


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Meine Glaskugel sagt mir, dass das TouchPad nicht mehr als einen Achtungserfolg in der Branche erzielen wird. Es werden ein paar Hundertausend Geräte über die Ledentheke gehen, vielleicht auch ne Millionen. HP wird erst dann massiven WebOS Geräteabsatz schaffen, wenn sie das Mit den PCs und Netbooks (u.s.w.) wahrmachen und eine "kritische" Masse an Usern WebOS liebgewonnen hat. Das könnte allerdings noch 1-2 Jahre dauern, dann sieht der Markt schon ganz anders aus und HP könnte in der Sparte erfolgreich werden. Kurzfristig ist aber nix zu holen, selbst wenn sie jetzt den Businessmarkt beackern, es wird dauern bis sich hier ein gewisser Erfolg einstellt.


    Und HP weiß das auch. Alle verantwortlichen reden immer von einer Langzeitstrategie, weil es das einzig reale Szenario ist.

  • Darum steht ja im nächsten Absatz, dass erst jetzt interessante Android-Geräte kommen. Dazu zählt auch das 10" Galaxy Tab. ;)

    Ah, das hatte ich nicht mit dem Samsung in Verbindung gebracht. Bitte um Vergebung. ;)


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Und HP weiß das auch. Alle verantwortlichen reden immer von einer Langzeitstrategie, weil es das einzig reale Szenario ist.

    Na hoffentlich kommunizieren sie das auch überzeugend an die Shareholder. Ebensolche haben schon die ein oder andere tragfähige Idee durch Ungeduld aufs Abstellgleis befohlen ...


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Vielleicht bekommt HP ja einen riesigen Rabatt wenn sie 5 Millionen Touchpads bauen lassen und der Preis sinkt dadurch auf unter 500€.



    Falls dies nicht der Fall sein wird und die Geräte deutlich über 500€ kosten, dann bleibt HP auf ein paar Millionen Touchpads sitzen.
    - Was uns eigentlich recht sein sollte. Denn so sinkt der Preis dann letztendlich nach ein paar Wochen/Monaten doch deutlich und jeder von
    uns kann sich ein paar Touchpads kaufen und die überall in der Wohnung, Auto, Büro und sonst wo verteilen :thumbup:

  • Hab gestern das Galaxy im Laden gesehen. Steckte in einer Tastatur. Die Plastiktastatur sollte 99 EUR kosten... Haben die eigentlich das totale Rad ab? :thumbdown:

    Es war eben schon immer etwas teurer einen besonderen Geschmack zu haben! :D
    Und die Apple-Tastatur für das iPad kostet doch auch nur € 30,- weniger ...

    Vielleicht bekommt HP ja einen riesigen Rabatt wenn sie 5 Millionen Touchpads bauen lassen und der Preis sinkt dadurch auf unter 500?.

    Klingt fast wie ein Konzept. Aber Moment ... startet das iPad nicht auch bei € 499,-? ;)
    Derzeit überarbeitet Apple übrigens den Online-Store ... was das wohl heißen mag?


    Ach, Mensch HP! Wolltet Ihr es nicht diesmal alles ganz anders machen?
    Und wie sollen denn so die veranschlagten 4 - 5 Millionen TouchPads noch in diesem Jahr ihre Käufer finden?


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • ich schaue mal in meine Glaskugel und gebe meine Erkenntnisse die ich ähnlich gewinne wie einige der Pessimisten hier preis.


    <Glaskugelmodus on>


    HP ist grundsätzlich der flüchtige Konsument egal. HP vertreibt das Tablet zusammen mit dem Pre3 über seine ureigene Vertriebsschiene, verknüpft Server und Tablet sodass die Server keine eigene Tastatur, Bildschirm mehr brauchen sondern komplett über das Tablett gesteuert werden können. Der Pre 3 wird mitverkauft, falls das Tablett sich zusätzlich Informationen aus der Wolke besorgen muss.


    Wozu also dem IPad hinterherrennen. Wer ein zweitklassiges (zweitklassig im Bezug auf Wahlfreiheit was ich damit mache) Gerät besitzen will, kauft sich halt das Gerät. Wer in die Zukunft investiert wartet auf HP.


    </Glaskugelmodus off>

  • Darum steht ja im nächsten Absatz, dass erst jetzt interessante Android-Geräte kommen. Dazu zählt auch das 10" Galaxy Tab. ;)


    Seit Heute gibt es in den USA das Motorola Xoom.
    http://www.ubergizmo.com/2011/…b-tablet-available-today/


    $599.99 mit 2 Jahresvertrag sind aber schon heftig :oh-je:


    Zephead

    PDA: Pilot Professional, Palm III, Palm IIIc, Palm 505, Handspring Viso, Treo270, Palm Tungsten|T, Palm Tungsten|T3, Treo 650, Treo 680, Centro, 3G 16GB, Iphone 4 16GB + Veer, iPhone 5 16GB + Veer

  • HP ist grundsätzlich der flüchtige Konsument egal.

    Und wer kauft dann die 4 - 5 Millionen TouchPads noch in diesem Jahr? :verwirrt:

    HP vertreibt das Tablet zusammen mit dem Pre3 über seine ureigene Vertriebsschiene, verknüpft Server und Tablet sodass die Server keine eigene Tastatur, Bildschirm mehr brauchen sondern komplett über das Tablett gesteuert werden können.

    Ah, jetzt wird es klar. Die Administratoren, die ihre teuren Servertastaturen reihenweise durch billige TouchPads ersetzen werden.
    Damit erklärt sich auch die stolze Vorführung von "Kung Fu Panda" am 9. Februar ... :rolleyes:


    Schon gut, ich vertiefe das nicht weiter ... das möchte wieder niemand lesen ...


    Bis zum Herbst das TouchPad in der alten Welt angeboten wird gibt es ja vermutlich Gelegenheit sich das zweitklassige iPad 2 ansehen und vielleicht die ein oder andere drittklassige Software darauf testen zu können! :pfeift:


    Ich hab's versucht Traeumer, wirklich. ;) Aber Deiner Glaskugel kann ich irgendwie so gar nicht folgen ...


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Ich hab's versucht Traeumer, wirklich. Aber Deiner Glaskugel kann ich irgendwie so gar nicht folgen ...


    War auch nicht im geringsten Ernst gemeint, genauso wenig wie ich die Kommentare von wegen zu spät so richtig ernst nehmen kann. Ob etwas zu spät kommt entscheidet der Moment, und ich glaube einfach ihr unterschätzt HP und seine Marktstrategen ganz gewaltig. Niemand zahlt 1 Milliarde ohne das eine Strategie dahinter steckt. Und wenn, auch wenn es der Oberbonze ist, einer Stuss redet, man macht.


    Ich glaube das ist der Vorteil vieler anderer Nationen, man macht während in Deutschland der Tenor vorherrscht ich habe bedenken weil, zu früh zu spät könnte ja noch etwas anderes passien, also nicht.

  • verknüpft Server und Tablet sodass die Server keine eigene Tastatur, Bildschirm mehr brauchen sondern komplett über das Tablett gesteuert werden können

    Dann solltest Du Deine Glaskugel mal 1) in ein Rechenzentrum mitnehmen und 2) dem BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) zeigen. Eine Servermanagementkarte mit Bluetooth habe ich noch nicht gesehen. In den meisten Fällen kann man die Server vom Notebook aus über irgendeine Netzwerkleitung steuern. Das ist sogar dann noch bequemer, wenn man direkt vorm Serverschrank steht.


    Ich möchte hier nochmal ein Plädoyer für die Qualität halten. :oh-ja: Wenn ich teurer bin als das iPad, dann setze ich unter anderem auf Exklusivität - die mit einer ruckelig umblätternden Zeitungs-Apps schwer zu vermitteln sein wird.

  • warum sollte es nicht möglich sein so viele Tablets zu verkaufen?
    Wenn das "neue" Produkt stimmt, motten die Kunden auch ihre alten Iphones ein, oder ihre Ipad1 um die Nachfolger zu kaufen. Warum sollten sie ihre alten Gadgets nicht auch einmotten für ein "besseres" Produkt von HP?
    Das einzige was es sein muss: besser als die Mitbewerber (oder ein besseres Marketing) , dann ist alles möglich

    1994 Amstrad Pen Pad, 1996 Pilot 5000, 1997 Pilot Professional, 2002 M515, 2005 Livedrive, Tx, E2, 2006 Treo 650, 2008 Centro, Treo 680, 2009 Pre-, 2010 Ipad 1, 2011 Pre+, 2011 Defy, 2012 Razr +Lapdock, Asus EEE Slider
    [b] 2013 Xperia Z, Xperia Z Tablet

  • warum sollte es nicht möglich sein so viele Tablets zu verkaufen?
    Wenn das "neue" Produkt stimmt, motten die Kunden auch ihre alten Iphones ein, oder ihre Ipad1 um die Nachfolger zu kaufen. Warum sollten sie ihre alten Gadgets nicht auch einmotten für ein "besseres" Produkt von HP?
    Das einzige was es sein muss: besser als die Mitbewerber (oder ein besseres Marketing) , dann ist alles möglich


    Im nächsten halben Jahr bekommen die
    Applejünger ihr iPad2
    die Googlejünger ihre Xooms, Galaxy's und wie sie alle heissen
    und die HPwebOS Jünger ihr Touchpad.
    Alles wird gut. Die Stimmen die immer posaunt haben das iPad ist viel zu teuer werden verstummen, weil ihre neuen Gadgets ja noch teurer sind. :lacht::lacht::lacht:
    Wir haben dann gar keinen Grund mehr zu streiten :oh-je::oh-je::oh-je:


    Zephead

    PDA: Pilot Professional, Palm III, Palm IIIc, Palm 505, Handspring Viso, Treo270, Palm Tungsten|T, Palm Tungsten|T3, Treo 650, Treo 680, Centro, 3G 16GB, Iphone 4 16GB + Veer, iPhone 5 16GB + Veer