webOS Meetup in Stuttgart : Dienstag, 12. Juli 2011 · 19:30 - 22:30

  • Hi,


    ich habe mir nun das Zug-Ticket gekauft und komme um kurz nach 18:00 am Hbf an, kurz nach 23:00 geht es dann wieder zurück. Vom Bahnhof zum Brunnerz sind es mit dem Roller ja keine 10 min, also mal sehen was ich im Vorfeld noch mache.

  • Um das Thema nochmal nach oben zu pushen und für alle Neugierigen die Info das laut Facebook Kommentar wohl auch ein TouchPad am Start ist.


    Freue mich, evtl. bis nachher!

    wieso eins, ich zähle hier 5 :)


    Und auf einem von denen (nicht meinem) schreibe ich gerade :)


    Grüße,


    thg

  • Wichtig: Es war ein "Pre-Production"/Prototyp-Gerät!!
    Daher alle Eindrücke mit äußerster Vorsicht zu genießen:
    Die Software (webOS 2.2.0) war nur teils in Funktion (z.B. ging die Camera-App nicht richtig, kein Autofocus, App Catalog war tot, etc.). Keine sichtbaren Änderungen zu webOS 2.1. Ganz klar eine unfertige Revision nur zum Testen...
    Total enttäuscht - um nicht zu sagen schockiert - war ich (leider) vom Display des Testgerätes. Ich hoffe sehr, dass es sich beim Display, bzw. bei dessen Ansteuerung durch die Software, ebenfalls nicht um den Endzustand handelte.
    Die Farbwiedergabe und Helligkeit war spürbar schlechter als die meines Pre 2. Ich habe die Helligkeit auf maximal gestellt und sogar mit einer Taschenlampe (M20 Warrior - ULTRAhell) auf den Lichtsensor gehalten, damit er maximale Helligkeit produziert. Aber selbst dann konnte das Display gerade mal in Regionen wie mein Pre2 kommen.
    Ich hatte mir erwartet, dass es wenigstens irgendwie annähernd an das iPhone 4 heran kommt... jedenfalls in diesem frühen Prototyp leider totale Fehlanzeige.
    Die Verarbeitungsqualität des Slidermechanismus des Prototyps war nicht viel besser als die meines Pre2 als dieser noch neu war. Konkret: Slidermechanismus hat leicht gestottert beim Aufschieben, Slider war ziemlich locker. Aufschieben mit dem Daumen von unten her quasi nicht möglich.
    Im Gegenzug dazu war der Slider des ebenfalls gezeigten Veer - davon allerdings die Verkaufsversion, kein Prototyp - eine andere Galaxie (nicht nur Welt). Das lässt mich hoffen.
    Die Verarbeitungsqualität der beiden Gerätehälften ansich (also ohne Betrachtung des Sliders) erschien mir jedoch fehlerfrei.
    Die Größe des Gerätes empfand ich als sehr angenehm, um nicht zu sagen perfekt. Ich dachte bisher, der Pre2 hätte die optimale Größe, aber ich denke der Pre3 passt mir genauso gut oder besser. Das Gerät lag super in der Hand, viel besser/angenehmer als jedes mir bekannte iPhone. Das dürfte v.a. durch die leicht gewölbte Softouch-Rückseite bedingt sein. Der Eindruck eines "natürlich gerundeten Steins" wie beim Pre bleibt dadurch teilweise erhalten. Die geringe Tiefe des Geräts war sehr angenehm.
    Dass die Tastatur größer wäre, ist mir jedenfalls subjektiv nicht aufgefallen. Sie tippt sich dem ersten Anschein nach im Wesentlichen wie die meines Pre2. Das konnte ich aber auch nur ca. 20 Sekunden testen.
    Ergebnis Pre3-Prototyp:
    Formfaktor: volle Punktzahl
    Verarbeitungsqualität: volle Punktzahl, Slider 0 Punkte
    Display: 0 Punkte
    Software: nur unfertige Testversion, keine Auffälligkeiten

  • jap, 3 Leute von Developer Relations, davon 1 aus der Schweiz mit dem Pre3 und 2 aus Sunnyvale/USA, wovon ebenfalls einer Veer und Pre3 dabei hatte.
    HP hat sogar die ganze Verpflegung (also Essen und Getränke) bezahlt. - danke nochmal dafür! :) sie hätten es aber ruhig vorher sagen können, dann hätte ich mir noch ... bestellt ;)

  • jap, 3 Leute von Developer Relations, davon 1 aus der Schweiz mit dem Pre3 und 2 aus Sunnyvale/USA, wovon ebenfalls einer Veer und Pre3 dabei hatte.
    HP hat sogar die ganze Verpflegung (also Essen und Getränke) bezahlt. - danke nochmal dafür! :) sie hätten es aber ruhig vorher sagen können, dann hätte ich mir noch ... bestellt ;)


    wow.... :D ich wart jetzt mal auf meinen zweier und dann hoff ich auf nen dreier^^


  • wow.... :D ich wart jetzt mal auf meinen zweier und dann hoff ich auf nen dreier^^

    jo, wow triffts ganz gut, ich war auch überrascht. Das Ganze war wirklich hochinteressant. Es war aber wohl eine Ausnahmeerscheinung, weil die beiden Palm-Jungs aus den USA für eine HP-interne Veranstaltung gerade in Stuttgart(Böblingen) waren.
    auch wenns nur ein Testgerät war, hat sich meine Idee erhärtet, dass ich den Pre3 womöglich einfach auslasse. DeWitt spricht im Engadget-Interview von gestern von einer "agressiven Smartphone Roadmap". Ich rechne hinzu, dass der Pre3 in meinen Augen zu spät kommt (und Rubinstein sagte ja auch, sie sind einen Zyklus hintendran). Das sagt mir: der Nachfolger des Pre3 könnte früher auf der Matte stehen als gedacht. Außerdem hat der Pre3 für meinen Anwendungsbereich nicht so den großen Vorteil zum Pre2.
    Also womöglich lasse ich ihn einfach aus...mal sehen.