• Leo Apotheker geht in den "wohlverdienten" Ruhestand bei HP.


    Ich muss gestehen: so spannend war es noch nie bei Palm. Bringen ein tolles Betriebssystem auf den Markt, der von Apple absolut beherrscht wird. Werden vom Welt größten Computerhersteller HP (Hewlett-Packard) für gut eine Milliarde Dollar aufgekauft. Bringen ein Konkurrenzgerät zum Ipad auf den Markt namens "Touchpad", dazu ein Smartphone namens "Veer" im Kleinstformat und dazu ein Smartphone in Iphonegröße namens "PRE 3" und verschwinden innerhalb einer Woche komplett vom Markt, weil HP sich weigert weitere Computer zu bauen und ins Software-Business abwandern will.


    Ein Absturz, der nur von der Firma Zeppelin (Friedrichshafen am Bodensee) überboten wird (Siehe Lakehurst, NY).


    Was geschieht jetzt?


    Wird der HP-Apotheker Kurs gnadenlos weiter gefahren? Oder wird HP weiter PC und Kleincomputer herstellen? Wird WebOS dabei überleben? Wenn ja, wer baut die Teile dann?


    Oder wird eine große Welle der Begeisterung eine kleine Firma auf den Plan rufen, die WebOS zum gigantischen Erfolg führt?


    Es ist die heißeste Zeit, die mir mit Palm je untergekommen ist. Und so verrückt standen die Zeichen noch nie.


    Wer wagt es zu orakeln? Mutige vor.


    Slubber


    PS: Ich glaube, dass WebOS wieder aufersteht. Denn es gibt mittlerweile ein paar hundert Tausend Geräte auf dem Markt. Und es ist in aller Munde. Die Medien werden jetzt ihren Spaß daran haben.

  • Leo Apotheker geht in den "wohlverdienten" Ruhestand bei HP.

    ist das schon entschieden?

    m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

  • PS: Ich glaube, dass WebOS wieder aufersteht. Denn es gibt mittlerweile ein paar hundert Tausend Geräte auf dem Markt. Und es ist in aller Munde. Die Medien werden jetzt ihren Spaß daran haben.


    Naja, finde ich ein wenig übertrieben mit "in aller Munde".
    Ich arbeite in der Entwicklung und alle meine Kollegen denen ich den Veer gezeigt habe, wussten nicht was WebOs ist.
    Nur weil im Fire Sale ein paar hunderttausend Geräte verkauft wurden, heisst das noch lange nicht das WebOs der grossen Masse bekannt ist.


    Da muss schon noch mehr kommen.


    Zephead

    PDA: Pilot Professional, Palm III, Palm IIIc, Palm 505, Handspring Viso, Treo270, Palm Tungsten|T, Palm Tungsten|T3, Treo 650, Treo 680, Centro, 3G 16GB, Iphone 4 16GB + Veer, iPhone 5 16GB + Veer

  • Na ja, Zwerge haben schon immer klein angefangen. Die Grünen sind ein Beispiel. Heute sind sie die Helden der Nation, weil Fukushima in die Luft flog.


    Die Piraten bedienen eine wichtige Sache: den Hunger der Menschen nach Veränderung. Egal wie.


    Und WebOS bedeutet Veränderung. Was Neues.


    Slubber

  • Na ja, Zwerge haben schon immer klein angefangen. Die Grünen sind ein Beispiel. Heute sind sie die Helden der Nation, weil Fukushima in die Luft flog.
    Die Piraten bedienen eine wichtige Sache: den Hunger der Menschen nach Veränderung.


    Piraten und Grüne haben gegenüber WebOS derzeit einen Vorteil: Für sie ist Hardware (sprich: potentielle Wähler) verfügbar. Ob und wann weitere Hardware für WebOS erscheint, steht hingegen in den Sternen. Ein weiterer Vorteil für Piraten und Grüne (wieder im Vergleich zu WebOS): Sie haben Zeit.

  • Da der Apotheker nun raus ist besteht IMHO noch Hoffnung das wir auch seitens HP wieder WebOS Hardware sehen. (auch wenn der, meiner meinung nach, schon hätte vor Monaten rausgeschmissen wreden müssen...)
    Alternativ müsste sich bis Ende des Jahres ein Unternehmen finden das WebOS auf seie Geräte packt, und wenns vorerst nur sowas wie "simvalley" ist...

  • Da der Apotheker nun raus ist besteht IMHO noch Hoffnung das wir auch seitens HP wieder WebOS Hardware sehen.

    "Whitman: No changes to HP’s announced strategy, but no commitments either ":


    http://www.precentral.net/whit…egy-no-commitments-either


    Möglich ist immer was, aber wahrscheinlich ist anders!

  • Ich denke auch dass es nicht viel für WebOS bringen wird. Sie wird vielleicht besser kommunizieren und die Kunden, Mitarbeiter, Investoren, etc. nicht so vor den Kopf stoßen. Möglicherweise rauft der Vorstand sich zusammen und zieht mal an einem Strang, aber es ist so viel Porzellan zu Bruch gegangen, es wird Jahre dauern bis sie wieder Vertrauen aufgebaut haben.


    Also Hoffnung sieht anders aus. WebOS wird aussterben, die Frage ist eben nur wie lange es dauert und wie viel Geld HP bereit ist in eine totgesagtes Engagement noch zu investieren verplämpern (aus ihrer Sicht).

  • Seh ich mittlerweile LEIDER genauso...


    Was haben die aus unserem schönen Palm (s. Treo) bloß gemacht? ;( ;( :weint: :oh-je: :weint: ;( ;(

    ________
    FSK 12: Der Held bekommt das Mädchen.
    FSK 16: Der Bösewicht bekommt das Mädchen.
    FSK 18: Alle Darsteller bekommen das Mädchen.

  • HP hat erst einiges Geld in die Hand genommen, um die Sache abzuwickeln. Dann kommt noch die 10-Mrd-Übernahme dazu. Und dann sollen sie wieder Geld in die Hand nehmen, um WebOS wieder ins Rollen zu bringen? Der Versuch wäre sicherlich mit den jetzt erzielten Marktanteilen möglich, aber unter'm Strich bestimmt zu teuer. Und selbst wenn sie es jetzt wieder aufnehmen, haben sie nicht "vorgestern" ein Teil der Leute auf die Straße gesetzt? Und was ist mit der Hardware, dies braucht auch wieder einige Monate, bei HP's Geschwindigkeit bisher = mindestens... Oder sie lassen produzieren = bestimmt auch nicht billiger...

  • Ich denke, HP hat mit der Angst vorm Wegbrechen des Kerngeschäfts im Bereich von Unternehmens- und Serverlösungen ein grösseres Problem an der Backe, als mit der Frage des Weiterführens oder Einstampfens von webOS.
    http://blogs.forrester.com/ric…_intel_big_problem_for_hp
    Die Tatsache, dass die Hardware bisher dem aktuellen Markt hinterherhinkte (z.B. Meldung, dass webOS auf einem ipad2 doppelt so schnell laufe, wie auf dem Touchpad), erklärt vielleicht auch den rüden Umgang mit der Abteilung der webOS Hardware-Entwickler, die sicher keinen leichten Stand bei dem jungen Betriebssystem, dem relativ kleinen Budget, dem Konkurrenzdruck und der aktuellen Geschwindigkeit der Entwicklung auf dem Smartphone-Markt hatten.
    Falls HTC oder Samsung auf den webOS-Zug aufspringen sollten wäre da sicher eine Menge mehr an know-how bzgl. Smartphone-Hardware-Entwicklung drin.
    Wenn, wenn, wenn ...

  • Tja, was ist das Kerngeschäft? Was soll zukünftig sein? Wie erwirbt man sich langfristig Vertrauen? Nachhaltig wirkende langfristige Strategien sollten gerade für eine Unternehmensführung attraktiv sein, die ihre eigene IT in fremde Hände gibt. Hat sich HP in den letzten 12 Monaten da besonders überzeugend präsentiert? Da hängt eins am anderen...


  • Schade das man nicht sehen kann, wie viele Menschen abgestimmt haben.

  • [/quote]
    Schade das man nicht sehen kann, wie viele Menschen abgestimmt haben.[/quote]


    Bei allem, was recht ist. Aber die Umfrage ist geradezu dämlich. Es interessiert doch einzig und allein, wie viele Leute das unterstützen, und nicht, in welchem Verhältnis die stehen. Und der Typ will von IT was verstehen.


    Der Brief selber ist m.E. sehr pathetisch. Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass eine Frau, die in einem Jahr bei ihrem Weggang von HP noch mal 50 Mio Abfindung kriegt, sich einer gefühlsbetonten Argumentation beugen wird. Die zieht die Beschlüsse so durch, wie Apotheker sie entworfen hat. Der war doch nicht Alleinunterhalter, sondern war Teil eines Aufsichtsrates und einer Direktion.


    Slubber


  • Bei allem, was recht ist. Aber die Umfrage ist geradezu dämlich. Es interessiert doch einzig und allein, wie viele Leute das unterstützen, und nicht, in welchem Verhältnis die stehen. Und der Typ will von IT was verstehen.


    Der Brief selber ist m.E. sehr pathetisch. Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass eine Frau, die in einem Jahr bei ihrem Weggang von HP noch mal 50 Mio Abfindung kriegt, sich einer gefühlsbetonten Argumentation beugen wird. Die zieht die Beschlüsse so durch, wie Apotheker sie entworfen hat. Der war doch nicht Alleinunterhalter, sondern war Teil eines Aufsichtsrates und einer Direktion.


    Slubber

    Diese Einschätzung ist mir auch durch den Kopf gegangen - aber ich glaub' ohne blumige Worte geht's jenseits des großen Teichs nicht...


    Jedenfalls hab' ich auch 'nen Button gedrückt und mich über das 'Resultat' gewundert - aber der gute Initiator wird ja hoffentlich auch die Gesamtklicks an hp weiterreichen.


    Ausser Button-Drücken fällt mir aber auch nicht mehr ein. Oder meint Ihr eine Initiative von 'hier' unter mit den Stichworten:


    grossartige Betriebssystemidee, verbesserungswürdige Umsetzung unter Hardware/Softwareaspekten, zu Beginn zu hoher Einstiegspreis, zu wenig Werbung, semiprofessionelle Entwicklerbetreuung - wir wollen aber, dass hp dem Markt weiter eine Alternative zu iOs/andoid zur Verfügung stellt hat mehr Chancen?