WebOS Fernseher von LG

  • ...


    WebOS wird also nicht wegen seiner schönen Wischbewegung aus dem Sarg geholt, sondern weil es internetfähig und multitaskingfähig ist....


    Ähm ... wie so ca ... *ALLE* ... anderen mobilen Betriebssysteme, selbst iOS unter der Oberfläche?
    Also wer heute noch glaubt mit "internetfähig" und "multitasking" noch jemanden hinter dem Ofen hervor locken zu können, dem wünsch ich viel Spaß mit dem Röhrenfernseher. Die Diskussion hatten wir schon mit Amiga und PC und inzwischen kräht kein Hahn danach...


    "Internetfähig" und "Multitasking" sind keine Alleinstellungsmerkmale mehr, auch bei mobilen Betriebssystemen. LG zu unterstellen, dass es deswegen WebOS nimmt ist, als würde man einer beliebige Firma unterstellen dass sie VW als Dienstautos nehmen, weil die vier Räder haben ...

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Na ja, ich bin blutiger Laie in IT-Fragen. Aber ich bin immerhin Kunde. Und WebOS wurde ja mehrfach ausgezeichnet wegen innerer Werte. Und es gehört jetzt zum Großteil LG (was HP damit noch am Hut hat, weiß ich nicht). Sie können also machen, was sie wollen und sind autark.


    Ich finde, WebOS hat ein neues Leben bekommen, weil es gut war und ist. Und mein linker Zeh sagt mir, dass da auch noch kleinere Geräte gebaut werden. Wenn schon, denn schon. Dass die am Ende uns genau so ausspionieren wie andere ist jetzt schon klar. 1984 wird kommen. Das steht fest. Und die Völkerwanderungen, die zur Zeit weltweit abends in den Nachrichten abrollen, werden 1984 noch weiter nach vorne verlegen. Wer will schon Chaos - hier in Europa. Der gläserne Mensch ist fast schon eine philosophische Notwendigkeit, nicht nur politisch.


    Edit: CES/Heise Meldung aus Parallelfaden


    "Mit einer Steuerung namens HomeChat will LG künftig eine intuitive Bedienung aller im Haushalt befindlichen Geräte ermöglichen. Nutzer können ihre Geräte damit in natürlicher Sprache ansprechen beziehungsweise anschreiben, die Kommunikation läuft übers Smartphone. Der Kühlschrank soll per HomeChart ebenso vernetzt werden wie der Staubsauger."


    Da steht es doch praktisch: Smartphone. Also!


    Slubber

  • Zur Info: HP behält die Rechte am Trademark und einige Patente. LG hat WebOS zu großen Teilen gekauft, den Rest (Patente die HP behält) lizensiert und die Entwickler übernommen.
    Soweit der Status, wie ich ihn aus diversen Foren erlese.


    Was Deinen Zeh betrifft, so würd ich damit zum Arzt gehen, bzw., falls er wirklich mit dir spricht, mal die Arzneien überdenken, die Du so zu Dir nimmst...

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • hhm das sind mal wieder reichlich sinnbefreite Diskussionen. Aber hier noch was zum Fadenthema, neben den anderen CES-Meldungen im Forum:


    Beide Beträge von Dieter Bohn, der ja wohl bekannt sein dürfte:
    http://www.theverge.com/2014/1…lg-rethought-the-smart-tv
    http://www.theverge.com/2014/1…s-is-bean-bird/in/5046389


    Und noch einer von Derek Kessler:
    http://www.imore.com/lg-spills…ts-first-crack-netflix-4k


    Detailiertes Video zur webOS TV-Oberfläche:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Inklusive eines Kommentars (5:46), dass es eine Today-Ansicht gibt, die es ermöglicht alle derzeit von LG-TVs gesehenen Filme anzuzeigen/vorzuschlagen. Hört sich für mich noch immer nach "Nachhause telefonieren" inkl. Weitergabe an Drittanbieter an.


    Hierzu auch noch ein Artikel von Tomsguide welcher andeutet, dass die "Infosammlung" auf alten LG-TVs nur ein Vorlauf zu den webOS-Geräten mit Vorschlagsfunktion war:
    http://www.tomsguide.com/us/lg…smart-tvs,news-18088.html

  • Habe mir das Video angesehen: nur ein "netter zu bedienender" Fernseher mit Funktionen die vermutlich kaum ein Konsument braucht.
    Ich werde kein Twitter und co auf dem Fernseher nutzen, dafür sind Tablet, Notebook und Handy zu praktisch. (fast so unpraktisch wie Twitter im Auto Navi Display)
    Der Fernseher als ultimative Homesteuerung wird es vermutlich (bei mir) nie geben. Das liegt vor allem daran, dass ich nicht chronisch zappe und ständig neue Impulse brauche -ich entscheide mich für ein Programm/ Film, und lege dann die Fernbedienung weg.
    Aber wenn der Fernseher nicht mehr kostet als die anderen, ok, -dann würde ich ihn nehmen.

    1994 Amstrad Pen Pad, 1996 Pilot 5000, 1997 Pilot Professional, 2002 M515, 2005 Livedrive, Tx, E2, 2006 Treo 650, 2008 Centro, Treo 680, 2009 Pre-, 2010 Ipad 1, 2011 Pre+, 2011 Defy, 2012 Razr +Lapdock, Asus EEE Slider
    [b] 2013 Xperia Z, Xperia Z Tablet

  • Ich habe mir das Video auch mal angeschaut (mit Ton): Der LG Mann betont bleischwer die Multitasking-Fähigkeiten von WebOS. Dann scheint es bei anderen Systemen nicht so zu sein. Oder bin ich da schwerhörig?


    Sie wollen Playstation-Spiele einfach auf den grossen Schirm bringen. Das wird viele Eltern begeistern. Je grösser der Bildschirm, desto besser und lieber spielt der Filius, und um so mehr Zeit haben die Eltern für sich selber. Super.


    Der Fernseher als Schaufenster in der guten warmen Stube. Man braucht nicht mehr in die Stadt zu fahren zum Einkaufen, um Dinge, die man auch im Katalog kaufen würde, zu kaufen oder zu bestellen. Alles ist riesengross auf dem Bildschirm zu erkennen. So machte ein Einkauf bei Electronic Conrad doch mehr Spass. Oder?


    Eine Recherche bei Google Map für den nächsten Urlaub kann mit der ganzen Familie geschehen – versammelt vor dem riesigen Bildschirm (und nicht vor dem winzigen Tablet im Stehen in der Küche).


    WebOS behandelt jeden Content (Fernsehprogramme, Apps, BluRayzuspielungen usw. ) wie eine App. Man kann zwischen ihnen per virtueller Wischbewegung und mit Pointern wechseln. Das wird natürlich eine kleine Bedienungsrevolution geben. Man kann schnell mal während des Fussballspiels seine Emails einsehen, oder einen Text schreiben, oder künftig mit Skype ein Gespräch führen. Multitasking eben.


    Downloads von Apps sind während einer Talk-Show möglich, ohne zum Computer zu wechseln. Alles von der Couch aus.


    Ich brauche so etwas momentan weniger. Ich zappe nicht gerne. Ich schaue auch wenig Fernsehen. Aber vielleicht wird man die Nutzung erst später einmal schätzen lernen. Auf jeden Fall werden hier im WebOS-Forum die Möglichkeiten m.E. unterschätzt. Aber das ist eigentlich ganz menschlich. Die meisten hier sind auf Apple umgestiegen – oder Android – und haben ihre Ressentiments gegen über WebOS, weil es ein Versager-System war, beibehalten. Momentan ist alles besser als WebOS. Früher war es umgekehrt. Das ist aber auch sehr menschlich: man verteidigt eine einmal getroffene Entscheidung so lange, bis die Position nicht mehr haltbar ist. Dann erst schwenkt man um und behauptet das Gegenteil. Ich finde, dass WebOS eine grosse Zukunft haben wird. Es sei denn, HP mischt sich wieder ein. Dieser Haufen von Schwachdenkern hat schon mal ein gutes Konzept in den Sand gesetzt. LG scheint mir da etwas mehr Fantasie zu haben. Und die werden das OS auch auf kleinere Geräte bringen. Das ist doch ganz logisch. Warum sollte man zwei OSSE benutzen.


    I’ m amused, wie wir Koreaner sagen.


    Slubber

  • [...] man verteidigt eine einmal getroffene Entscheidung so lange, bis die Position nicht mehr haltbar ist.

    Manche auch weit darüber hinaus ... :D
    SCNR


    Und die werden das OS auch auf kleinere Geräte bringen. Das ist doch ganz logisch. Warum sollte man zwei OSSE benutzen.

    Weil auch Koreaner Geld verdienen möchten (müssen)?


    Slubber, auch ich würde wirklich begrüßen wenn die attraktiven Seiten von webOS sich doch noch nutzen ließen.
    Für das von Dir geschilderte Szenario, wie z. B. "Eine Recherche bei Google Map für den nächsten Urlaub kann mit der ganzen Familie geschehen – versammelt vor dem riesigen Bildschirm (und nicht vor dem winzigen Tablet im Stehen in der Küche)." benötigt man schon heute keinen Fernseher von LG - auch keinen mit webOS.
    Dazu auch noch das teuerste Gerät in der Kette zu ersetzen ist nur aus Herstellersicht ein attraktives Modell (s. o.).
    Für Deine Anwendung genügt z. B. ein AppleTV für rund einen Hunni. Das verbindet sich mit Deinem vorhandenen TV und stellt auf Wunsch u. a. den Bildschirm Deines (iOS-)Smartphones/Tablets auf Deinem Großbild-TV dar - and the story is all told.
    Nebenbei dient es der(selben) Familie als Zugangsquelle für all die gesammelten Bilder, Videos, Filme und Musik die sie gerne sehen, schauen und lauschen ...
    Mir fehlt in der LG-Story das sogenannte Killer-Feature. Wo siehst Du es?


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Gebe grundsätzlich logic recht, allerdings hat eine integrierte Lösung im Gegensatz zu einer "Box" Lösung den Vorteil, dass man kein weiteres Trum herumkugeln hat.
    Ich hatte vor meinem aktuellen 55" Samsung smartTV einen normalen LED Flatscreen Fernseher und dazu einen HD-Receiver von meinem Kabelanbieter. Nach meinem Umstieg konnte ich das HD-Receiver Kasterl wegwerfen. Praktisch. Ein Kasterl weniger das herum steht und Staub fängt.


    Das war nun natürlich nicht der ausschlaggebende Kaufbeweggrund, aber doch ein nicht unwichtiger. Ich war natürlich auch interessiert an den SmartTV Funktionen, der Sprachsteuerung, der Kamera und wie das VideoSkypen damit wohl gehen würde. Allerdings nutze ich sehr wenig davon.
    Die "lustigste" App ist so eine "Kaminfeuer"-Anwendung, die dann den Fernseher zum Kamin macht. Sehr nett, wenn man sich mit der Partnerin davor auf der Couch räkelt. Ansonsten hab ich noch nicht viel gefunden, was mein Tablet ersetzen würde...


    Generell ist für mich beim SmartTV die Bedienung das Hinkebein. Ich würde die Smart-Funktionen wohl öfter verwenden wenn es nicht so langsam und kompliziert wäre und das obwohl ich eine Fernbedienung mit Touchpad habe und alternativ auch mit meinem GS3 steuern kann.
    Nett ist die Integration mit meinem GS3 generell. Sehe ich mir am GS3 ein Foto an brauch ich nur auf einen Knopf zu drücken und habs groß am Fernsehbildschirm. Ganz ohne zusätzliche Box oder einem Chromecast Plugin. Cool ist auch die Möglichkeit mittels externer Festplatte was aufzunehmen.


    Generell war ich froh über dieses Spielzeug, sehe aber speziell in der Bedienung (Texteingabe etc.) noch einiges an Verbesserungspotential. Wenn die WebOS Geräte von LG das mitbringen, sind sie für mich interessant. Auf einen 4K Fernseher bin ich momentan noch nicht angewiesen. Schon da normale HD wird zur Zeit nur selten standardmäßig un ohne Aufpreis übertragen und Bluerays sehen mit FullHD jetzt schon fantastisch aus.


    Bin ich also Zielpublikum?
    Wegen WebOS, ja
    Wegen Tech-Geek-Spielzeugdrang, ja
    Wegen 4K , eher nein.


    Außerdem habe ich ja momentan ein tolles Gerät und noch zwei kleinere Fernseher in Gäste- und Schlafzimmer ... brauche jetzt also wirklich keinen weiteren mehr.

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • at logic:


    Gut, dass man mal erfährt, wie das bei anderen Leuten so funktioniert. Apple TV kenne ich nicht. Aber das wird schon gut sein, so wie Du das beschreibst. Ist halt für Leute interessant, die ohnehin ein iPhone haben und auch ein Ipad.


    Für ambivalente Nutzer könnte LG sicher was bringen. Zuerst einen Fernseher kaufen, der ins Netz geht. Dann später vielleicht mal die dazugehörigen Smartphones, falls die noch kommen sollten - mit WebOS. Jedenfalls kommt das OS jetzt wieder in die Puschen.


    Mir persönlich gefiel (gefällt) das Design des PRE an sich. Und das wäre der Grund, bei LG künftig fündig zu werden. IOS ist gut, keine Frage. Aber mir gefallen die PREs vom Hardwaredesign irgendwie besser. Ist aber Geschmackssache, wie wir wissen.


    Ich habe einen Samsungfernseher mit Smart-Funktionen. Der ist aber, wie Buddy beschrieb, recht kompliziert gebaut. Ich kann mir kaum vorstellen, dass gerade ältere nicht IT-Leute damit viel Freude haben. Ich hasse das Teil. Man muss zuviel dazulernen. Das Intuitive fehlt mir. Allerdings hänge ich noch nicht am Netz damit, weil ich das eigentlich gar nicht wollte. Aber in Zukunft werde ich das vielleicht doch noch tun. Vielleicht.


    LG hat also gute Chancen, mit mir einen Kunden zu gewinnen. Sicher ist aber nichts.


    Wieder was dazu gelernt. Und dafür ist das Forum ja da. Man lebt ja in einem Schneckenhaus mit begrenzter Aussicht.


    Slubber

  • Apple TV kenne ich nicht. [...] Ist halt für Leute interessant, die ohnehin ein iPhone haben [...]

    Damit stellst Du schon mal die Zielgruppe ... :D


    Ich habe einen Samsungfernseher mit Smart-Funktionen. [...] Ich hasse das Teil. [...] Allerdings hänge ich noch nicht am Netz damit, weil ich das eigentlich gar nicht wollte.

    Mit Deinem Auto fährst Du aber schon? Dafür hat es der Hersteller gebaut und die meisten kaufen es deshalb.
    Oder ist fahren auch nicht so Deins? :verwirrt:


    Man lebt ja in einem Schneckenhaus mit begrenzter Aussicht.

    Man oder Slubber?
    Wie bist Du da reingekommen?
    Nimm den selben Weg in umgekehrter Richtung!
    Das Leben ist draußen ... ;)


    logic

    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation.
    (Oscar Wilde)

  • Ich habe mittlerweile seit einem Jahr auch wieder einen Fernseher. Vorher war ich knapp 8 Jahre ohne und das hat wunderbar funktioniert.


    Ich wollte jetzt aber doch mal dank watchever.de, itunes Leihvideos etc. doch gerne mal wieder einen großen Bildschirm haben, um hier einige Filme oder Serien zu genießen. Daher fungiert der TV als reines Abspielgerät. Das ganze integrierte Gedöns wie Fernseh-Tuner/Sat-Dings und auch der App-Kram interessiert mich nicht die Bohne und nutze das auch nicht. Daher ist es mir völlig egal, was die einbauen werden. Der AppleTV bringt mir alle Inhalte, alternativ noch die angeschlossene Festplatte.


    In meinem Bekanntenkreis nutzt keiner diese Apps auf TV-Geräten um auf Facebook, Twitter etc. etwas zu posten.


  • Nimm den selben Weg in umgekehrter Richtung!
    Das Leben ist draußen ... ;)


    logic


    Ich mag Schnecken - und Muscheln. Die schmecken.


    Slubber


    PS: Ich habe gestern Abend mal Fernsehen geschaut. Da bleibt man gerne im Schneckenhaus. Außer ARD und ZDF (inkl. Co) ist für mich nichts dabei. Da habe ich mir eine DVD reingezogen, die mir sehr viel Freude bereitet hat: "Don Camillo und Peppone". Das sollten die auf LG WebOS auch mal bringen. :)

  • Nette Werbung:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ganz ohne Filme von gestern.

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Habe einen Philips 55 irgendwas.
    Die eingebauten Features habe ich noch nie benutzt.
    Den eingebauten SAT Tuner wollte ich benutzen, hat aber nicht funktioniert, weil er einige Sender nicht abspielen wollten.


    Bei mir hängt am Fernseher
    - Sat Tuner
    - Apple TV
    - Mac mini


    Damit kann ich alles machen. Urlaubsplanung mit der ganzen Familie über den Mac Mini.
    Mediathek mit ca. 600 Filmen liegen auf einer NAS. Darauf läuft ein Plex Server. Abspielen über den Mac Mini
    Bilder werden via Apple TV angeschaut.


    Wenn ich einen neuen Fernseher kaufe, muss ich einfach die 3 Geräte via HDMI verbinden und alles ist wie vorher.


    Gruss,
    Zephead

    PDA: Pilot Professional, Palm III, Palm IIIc, Palm 505, Handspring Viso, Treo270, Palm Tungsten|T, Palm Tungsten|T3, Treo 650, Treo 680, Centro, 3G 16GB, Iphone 4 16GB + Veer, iPhone 5 16GB + Veer

  • Stark finde ich diese Gesten- und Sprachsteuerung, da ich auch zu denen gehöre, die öfters die Fernbedienung suchen . :-). Der webOS TV macht an sich eine gute Figur und ich denke, man hat bei LG genau abgewogen, ob sich der ganze Aufriss lohnt. Das machte sicher auch der Leo, nur entschied der halt anders. Wenn sie das System zurück auf das Smartphone bringen sollten, wie immer wieder die Gerüchte durchs Netz geistern, wird es bestimmt etwas anders aussehen als auf dem FernGuck.


    Schönes Wochenenden miteinander.