S: Ausgabenverwaltung

  • moin,


    ich verzweifele langsam am app-store ... das suchen, grad noch auf dem gerät, gestaltet sich extrem mühselig. also muss ich euch mal damit belästigen. ich suche eine ausgabenverwaltung, womit ich aber nicht einfach ausgaben allgemein tracke, sondern nur bestimmte ausgaben ... auf webOS habe ich "CheckBook" dafür benutzt und es war klasse. sowas habe ich für iOS bisher nicht gefunden, suche es aber.


    was ich brauche:
    - diverse konten, die
    - in gruppen zusammengefasst und/oder auch ausgeblendet werden können, und
    - das erfassen von einnahmen oder ausgaben erlauben, die kategorisiert werden können, und
    - eine checkbox haben (etwa für "abgeglichen" oder so ähnlich),
    - die möglichkeit, die "saldo"-anzeige des kontos umzustellen (von "gebucht" auf "abgeglichen" oder von "saldo heute" auf "saldo konto")


    was ich nicht brauche, aber schön wäre:
    - wiederkehrende einträge, die entweder automatisch (oder mit "badge") eingetragen werden



    was ich nicht brauche:
    - allen sonstigen schnickschnack, insbesondere keine "Quicken"- oder "Money"-artige - oversized - app.



    damit ihr vielleicht den hintergrund versteht, ein paar beispiele, was ich damit alles verwalten will:


    konto #1 ist bspw. die abrechnung mit der privaten KV. da habe ich einen SB, also muss jede rechnung eingetragen werden, damit ich nachsehen kann, ob ich den SB schon gerissen habe, danach reicht man rechnungen ein, muss die erstattung kontrollieren etc. folglich will ich die konto-anzeige natürlich ändern können, etwa auf "was ist noch offen" oder auf "was habe ich im jahr bezahlt" etc. das muss für jedes jahr getrennt erfolgen, aber natürlich brauche ich vergangene jahre nicht unbdingt in der gesamtansicht, sondern nur auf bedarf.


    konto #2 ist bspw. die erfassung aller ausgaben (und einnahmen) für hobby X, konto #3 ist die kasse für einen kleinen verein, was soll ich mit denen in der gesamtansicht und einem gesamtsaldo mit der konto-1-geschichte?




    "VisualBudget" hatte ich schon und weggeschmissen, derzeit benutze ich wohl oder übel "MyBudget2", aber dem fehlt zuviel.
    darf auch was kosten.



    danke & gruss

    mfg


    juggernaut


    Herr Schaaf, wie trainieren Sie Freistöße? Gibt es da auch noch mehr Varianten als "BUMM DRAUF"?
    T. Schaaf (trocken): "BUMM DRIN"!

    Quote from OWL (zu ´runterfallenden $martphones):

    Man könnte höchstens universell festhalten, daß es entweder hält oder kaputtgeht.

  • Unter PalmOS hatte ich PocketMoney. Da gab's diverse Optionen für Kontoführung.
    Für iOS gibt es auch eine Version, die ich von 2 Jahren mal aus Tradition gekauft, aber nie benutzt habe, weil ich meine Buchführung mittlerweile abgegeben habe und nur noch eine Banking-App (Outbanking) für die Kontoführung benötige und alles andere über Tabellenkalkulation erledige.
    Man kann bei PocketMoney verschiedene Kontotypen anlegen. Es können Empfänger-Templates angelegt werden, sowie auch wiederkehrende Buchungen.
    Man kann Rollups von Buchungen machen. Es gibt eine Option, Zahlungen als gebucht zu markieren, zu kategorisieren, mit Notizen zu versehen
    und die Möglichkeit gefilterte Auswertungen zu erstellen (Zeit, Kategorie/Unterkategorien etc.).
    Daten-Export nach OFX/QFX, QIF, TDF, CSV.
    Geht weit über andere Budget-Apps, die ich bisher getestet habe hinaus.
    Mal eine gute Anregung, die App wieder aus der Versenkung zu holen.

  • danke bobo, aber das ist/war nicht das was ich wollte (für´s banking benutze ich bereits "banking 4i" und bin zufrieden). bei der ausgabenverwaltung geht es (nur, aber eben) um die verwaltung bestimmter ausgaben-listen, in etwa so wie eben bei CheckBook@webOS ...

    mfg


    juggernaut


    Herr Schaaf, wie trainieren Sie Freistöße? Gibt es da auch noch mehr Varianten als "BUMM DRAUF"?
    T. Schaaf (trocken): "BUMM DRIN"!

    Quote from OWL (zu ´runterfallenden $martphones):

    Man könnte höchstens universell festhalten, daß es entweder hält oder kaputtgeht.

  • Ich nutze als Ausgaben- und Budgetverwaltung mit großer Begeisterung "You need a budget" (YNAB). Ist vielleicht schon ein ein wenig zu großes Geschoss hier, nicht gerade billig (hab's damals im Angebot gekauft) und man braucht wohl auch die Desktop-Kompenente dazu, aber es scheint mir hier ganz gut auf die Anforderungen zu passen. Vielleicht einfach mal einen Blick auf die Website werfen.

    TNG


    Treo 680 > iPhone 3G > iPhone 4 > iPhone 5 > iPhone 6 > iPhone 7 | iPad 1 > iPad 3 > iPad Air > iPad Pro 10,5" | MacBook Pro 13" | Apple Watch 4

  • TNGs YNAB kannte ich gar nicht, scheint mir aber interessant.
    Alternativ kannst Du Dir mal MoneyWiz anschauen.
    Finde ich ganz passabel und ist für OS X und iOS (plus Android wer's braucht) verfügbar.


    logic

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.

    Alexander v. Humboldt

  • Es war ganz klar, dass ich hier nicht fehlen darf. Für die, die hier mitlesen, aber kein Eierphone haben: SmartListToGo (SLTG) auf PalmOS tut solche Dinge mit Bravour. Leider kaum noch zu kriegen.


    Ich habe es seit 10 Jahren im Gebrauch und es schlägt jedes andere Programm um Längen. Aber wie es sich gehört: gute Sachen werden nicht portiert, weil die Leute nur Entertainment haben wollen, keine echten Arbeitserleichterungen.


    SLTG ist der Grund, warum ich WebOS und PalmOS immer noch parallel laufen lasse. Für alle, die mit ihrem Eierphone nur Web basierte Dinge tun, aber auf einem billigen PalmOS Gerät tatsächlich Daten erfassen wollen, ist SLTG der Hammer. Das lohnt sich noch heute.


    Die iPhone-Variante von HANDBASE (die SLTG Konkurrenz, die es tatsächlich auf das Applegerät geschafft hat) ist im Vergleich zu SLTG auf PalmOS eine Frechheit und absolut umständlich.


    Es gibt halt Dinge, die kann man nicht verbessern - nur verschlechtern.


    Bobo, hol die Axt.


    Slubber

  • Ich nutze als Ausgaben- und Budgetverwaltung mit großer Begeisterung "You need a budget" (YNAB).

    huiiii ... $60 für eine lizenz? also ~35 euronen? sry, das wäre mir dann doch fast mal zu teuer :)


    TNGs YNAB kannte ich gar nicht, scheint mir aber interessant.
    Alternativ kannst Du Dir mal MoneyWiz anschauen.

    ist mit $4,99 auch deutlich - ähem - angemessener im preis.


    aber beide sind zu oversized. letztlich kann es eine app ähnlich der guten alten "ausgaben"-app auf palmOS sein, denn um mehr als das blosse erfassen einiger ausgaben und schlichtem plus/minus geht es eigentlich nicht - sie sollte eben nur die fähigkeit haben, mehrere konten (oder besser: listen?) zu verwalten und diese eben bei bedarf auch mal ausblenden zu können.



    Es war ganz klar, dass ich hier nicht fehlen darf. (lobeshymnen auf SLTG deleted)

    war mir klar ... slubber, bekanntlich nutzte ich uch SLTG (und zwar schon vor dir ...). abgesehen davon, dass hier die win-version immer noch installiert ist, weil ich keine lust hatte, diverse umfangreiche listen neu einzudaddeln, war es für reine "konto-artige" listen nicht so einfach zu gebrauchen wie spezialisierte apps. und - es gibt es eben nicht für iOS ...



    danke trotzdem jungs,

    mfg


    juggernaut


    Herr Schaaf, wie trainieren Sie Freistöße? Gibt es da auch noch mehr Varianten als "BUMM DRAUF"?
    T. Schaaf (trocken): "BUMM DRIN"!

    Quote from OWL (zu ´runterfallenden $martphones):

    Man könnte höchstens universell festhalten, daß es entweder hält oder kaputtgeht.

  • Dir auch vielen Dank! Hatte PocketMoney schon ganz vergessen und just für diverse aktuell angelaufene Projekte wiederentdeckt!
    (PS: gibt's zum Testen auch kostenlos in einer lite Version...)
    Gruss,
    bobo

  • [gelöst]


    habe "CashTrails" gefunden. das passt ziemlich gut. es gibt eine lite-version mit max. 100 einträgen und sonst uneingeschränkt, die vollversion kostet 4,49.

    mfg


    juggernaut


    Herr Schaaf, wie trainieren Sie Freistöße? Gibt es da auch noch mehr Varianten als "BUMM DRAUF"?
    T. Schaaf (trocken): "BUMM DRIN"!

    Quote from OWL (zu ´runterfallenden $martphones):

    Man könnte höchstens universell festhalten, daß es entweder hält oder kaputtgeht.

  • Auch wenn die "Lösung" bereits gefunden wurde, ich hatte mir mal MoneyControl heruntergeladen.
    (Nutzt Euch jetzt wenig, weil ich es nicht im Einsatz hab und somit auch keinerlei Erfahrungen/Tipps geben kann. Aber vielleicht reizt es ja jemand sich das mal anzusehen.)

    ________
    FSK 12: Der Held bekommt das Mädchen.
    FSK 16: Der Bösewicht bekommt das Mädchen.
    FSK 18: Alle Darsteller bekommen das Mädchen.

  • Ich kann edvkus Erwähnung von MoneyControl neben dem erwähnten MoneyWiz unterstützen.
    Meine Tests damals verliefen bis auf leider nicht zuverlässige Synchronisationen durchaus positiv.
    Das war jedoch in den Anfangstagen des Produktes und ich würde den erhaltenen Support so einschätzen, dass sie das nun im Griff haben. MoneyControl war im Vorteil bei schnellen Eingaben zwischendurch, MoneyWiz hat(te) bezüglich der Auswertungen die Nase vorn und verfügte über ein OS X-Pendant. Diesbezüglich hat MoneyControl aufgeholt.
    MoneyWiz synchronisiert nicht via iCloud, MoneyControl schon.
    Insgesamt liegt MoneyWiz bei mir vorn, deshalb hatte ich es erwähnt.


    logic

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.

    Alexander v. Humboldt