Kalender, ob Google, Yahoo, werden auf dem Palm Pré Plus nicht mehr dargestellt

  • Hallo,


    sehet den Betreff.


    Es werden auf dem Palm scheinbar alle Kalender synchronisiert, keine Fehlermeldung angezeigt, aber Neueinträge im Google-Kalender auf dem Mac werden wohl auf der Google-Kalender-Seite angezeigt, aber nicht auf dem Palm.


    Ich richtete den Google-Kalender neu ein, jetzt sind alle Einträge verschwunden, ebenso der Yahoo-Kalender.
    Es kann kein neuer Kalender eingerichtet werden.


    Das Palm-Adreßbuch wird allerdings mit dem von Google synchronisiert.


    Hat das damit zu tun, daß HP Web OS nun aufs Abstellgleis gestellt wurde und so nach und nach die Funktionen abgestellt werden?
    Aber dann dürfte ja auch die Palm-Google-Adreßbuch-Synchronisierung nicht mehr funktionieren, nicht wahr?

  • Hat das damit zu tun, daß HP Web OS nun aufs Abstellgleis gestellt wurde und so nach und nach die Funktionen abgestellt werden?

    sicher nicht, denn die Server werden erst am 15. Januar abgeschaltet.


    Quote

    Aber dann dürfte ja auch die Palm-Google-Adreßbuch-Synchronisierung nicht mehr funktionieren, nicht wahr?

    Solange Google nichts ändert, funktioniert die Google-Syncronisierung auch noch, wenn HP/Palm die Server abgestellt hat, ist also unabhängig davon.


    Allerdings ändert Google immer mal gerne was an ihrem System, sodas die webOS-Anwendungen nicht mehr funktionieren und weil HP/Palm da nichts mehr fixed, geht es dann nicht mehr. Weil aber die Quellen von webOS offen liegen, gab es bislang immer Entwickler die einen Patch erstellen konnten um es wieder zum Laufen zu bekommen.


    Trotzdem macht es, nicht nur wg. solchen Problemen, Sinn, eine eigene Wolke für seine Daten zu benutzen!

  • Danke für die Rückmeldung!


    Und wie funktioniert das Erstellen der eigenen Wolke hier?


    Freue mich auf eine Anleitung!


    Mein Palm Pre Plus benutze ich nicht ständig, es könnte mir somit noch einige Zeit gute Dienste tun - bei meiner bescheidenen Anwendung eben.

  • Und wie funktioniert das Erstellen der eigenen Wolke hier?


    man braucht ein passendes Gerät, vorzugsweise mit Linux drauf und dann eine passende Software.


    Je nach Verwendungszweck gibt es z.B. ownCloud oder Tine 2.0, Vor- und Nachteile muss man sich "erlesen", ein wesentlicher Unterschied ist, das ownCloud sowas wie DropBox ersetzen kann und für Adressen/Termine nur CardDAV/CalDAV unterstützt, Tine 2.0 kann keinen Speicherplatz "anbieten", unterstützt aber EAS/ActiveSync für Adressen, Kalender usw. weshalb ich beides im Einsatz habe.


    Links:
    https://www.tine20.org/
    http://owncloud.org/


    Das passende Gerät kann ein alter PC sein ("sub-optimal", weil hoher Stromverbrauch), ein NAS z.B. von Synology oder QNAP oder einer von den vielen mittlerweile erhältlichen Kleinst-Rechnern plus (externer) Platte sein, bei letzterem muss man "bastelwillig" sein.


    Ich würde zu einem NAS raten (ab ca. 200 EUR mit zwei Einschüben ohne Platten), die sind "fertig", ggf. müssen noch Platten dazu gekauft werden und oft gibt es fertige Pakete von ownCloud oder Tine 2.0, man muss selbst also nur wenig installieren/konfigurieren.


    Z.B.: http://www.heise.de/preisvergl…5754.html?hloc=at&hloc=de
    oder http://www.heise.de/preisvergl…5760.html?hloc=at&hloc=de
    oder http://www.heise.de/preisvergl…7044.html?hloc=at&hloc=de
    oder http://www.heise.de/preisvergl…4838.html?hloc=at&hloc=de
    oder http://www.heise.de/preisvergl…0075.html?hloc=at&hloc=de


    Unterschiede sind v.a. der Prozessor und die RAM-Menge, je "mehr" davon desto besser, aber natürlich auch teurer.


    In der c't gab es sowohl zu NAS-Systemen, also auch zur eigenen Wolke vor einiger Zeit mal ausführliche Artikel!

  • Neuerdings funktioniert auch die Adreßbuch-Synchronisation nicht mehr.


    Bei der Neueinrichtung des Google- und Yahoo-Kontos kommt immer wieder die Meldung „Zertifikats-Fehler“


    Ein Web.de-Konto dagegen kann genutzt bzw. wieder neu eingerichtet werden.

  • Danke für die Rückmeldung.


    IMAP nutze ich selbstverständlich.


    Die praktizierten Einrichtungsvorgehensweisen funktionierten bis vor nicht allzulanger Zeit.


    Quote

    CalDav and CardDav Konnektoren von webOS Ports für Kontakte und Kalender!


    Wo findet man das?


    Und was hat es mit der Meldung von „Zertifikats-Fehler“ auf sich, wenn man das Google- und Yahoo-Konto einrichten will bzw., als es eingerichtet war, bei der Postabholung diese Meldung erschien.


  • Mein Palm Pré Plus hat noch Palm WebOS 1.4.5, ein Update auf 2.x.x ist mir nicht möglich.
    Das heißt wohl praktisch (oder eben auch nicht): Die Kalendersynchronisierung ist auf meinem Gerät gestorben.


    Quote

    Zu dem Zertifikatsfehler: Liest du etwa pivotCE nicht? Die Zertifikate waren abgelaufen: https://pivotce.com/2015/07/25…-gmail-triangle-of-death/


    Ich lese natürlich pivotCE nicht - wie auch!


    Ich habe da noch, zumal es weitere Verweise gibt, noch nicht alles gelesen bzw. verstanden.
    Bevor ich mir das alles zur Gemüte führe (bin Deutsch-Muttersprachler), so verrate mir doch, denn es wäre natürlich hilfreich:


    Gibt es für mein Gerät mit meinem WebOS (s.o) eine Chance mit vertretbarem Aufwand, den IMAP-Account von Google und Yahoo wieder zum Laufen zu bringen?
    Wenn ja, so wird sich eine eigehende Beschäftigung mit Deinem freundlichen Hinweis natürlich lohnen, da mit Aussicht auf Erfolg gekrönt.


    Danke, und um so mehr, da ich mit Dir jetzt wohl einen Experten an der Strippe habe! ;)


  • Ich lese natürlich pivotCE nicht - wie auch!


    Ich habe da noch, zumal es weitere Verweise gibt, noch nicht alles gelesen bzw. verstanden.
    Bevor ich mir das alles zur Gemüte führe (bin Deutsch-Muttersprachler), so verrate mir doch, denn es wäre natürlich hilfreich:


    Ich bin auch Deutschmuttersprachler, wir haben uns bei der Gründung von pivotCE dazu entschlossen die Weltsprache zu nutzen damit jeder was davon hat, und nicht nur wir. Mittlerweile haben wir im Team auch mehr Leute aus anderen Ländern als Deutschland, also was es eine gute Entscheidung denke ich.


    Generell laufen die meisten Entwicklungen nur noch für webOS 2 und 3, vielleicht wäre es mal eine gute Idee upzugraden? ;) Vielleicht ein Pre 3?

  • Ich bin auch Deutschmuttersprachler, wir haben uns bei der Gründung von pivotCE dazu entschlossen die Weltsprache zu nutzen damit jeder was davon hat, und nicht nur wir. Mittlerweile haben wir im Team auch mehr Leute aus anderen Ländern als Deutschland, also was es eine gute Entscheidung denke ich.


    Das war natürlich eine gute Entscheidung, und meine Offenbarung als „Deutsch-Muttersprachler“ war mehr eine ironische Umschreibung meiner verbesserungswürdigen Englischkenntnisse.


    Quote

    Generell laufen die meisten Entwicklungen nur noch für webOS 2 und 3, vielleicht wäre es mal eine gute Idee upzugraden? ;) Vielleicht ein Pre 3?


    Danke für die Klarstellung - das ist schon mal ein Fortschritt, denn das heißt: eine weitere Rumbastelei mit meinem Gerät macht keinen Sinn. Gut.


    Nun liebäugle allerdings mehr mit einem Blackberry Z10 und nicht wieder mit einem Gerät eines nicht mehr existierenden Herstellers, was sicher zukünftig wohl auch nur mit Bastelei am Leben zu erhalten ist.
    Ich finde Deinen Einsatz eine feine Sache, Du bist da gut eingearbeitet und das macht dann sicher auch Spaß, etwas quasi schon Gestorbenes, dem Sensenmann ein Schnippchen schlagend, weiter am Leben zu erhalten.
    Aber ich habe schon andere Hobbys! - Nichtsdestotrotz: Pre 3-Angebote werde ich mir noch ansehen.

  • Hallo Pseudemys,


    niemand sollte Dir in Deine Entscheidungen hinein reden. Aber ...


    Nun liebäugle allerdings mehr mit einem Blackberry Z10 und nicht wieder mit einem Gerät eines nicht mehr existierenden Herstellers, was sicher zukünftig wohl auch nur mit Bastelei am Leben zu erhalten ist. [...]


    ... es macht den Anschein, als ob Du hier auf den aus Überlebenssicht unsichersten Kandidaten zu setzen beabsichtigst.
    Selbst wenn sie sich ihre Unabhängigkeit noch eine Weile erhalten oder gar überleben - irgendwie riecht es in deren Welt zunehmend nach einer Android-Hybrid-Lösung. Obwohl zurückhaltend formuliert kein Android-Fan, könntest Du Dich dann auch gleich in deren Lager umschauen.


    Damit soll ausdrücklich nicht gesagt sein, dass das von Dir erkorene Angebot das Geld nicht wert ist. Bien au contraire ...


    Beste Grüße,


    logic

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.

    Alexander v. Humboldt

  • Naja, viele wechseln ihr Handy ja sowieso alle zwei Jahre bei Vertragsverlängerung oder -änderung. Dann kann man ja immer noch zu einem der großen Anbieter gehen. Die Branche ist so schnelllebig. Vielleicht telefonieren wir dann ja auch mit unserer Kleidung oder benutzen wieder Papierkalender.


    Liebe Grüße
    Johann

  • Hallo logic,


    ... es macht den Anschein, als ob Du hier auf den aus Überlebenssicht unsichersten Kandidaten zu setzen beabsichtigst.


    wie immer hast Du damit sicher Recht, aber spielt das irgendeine Rolle?


    Das eine oder andere Jahr wird es BB sicher noch geben, solange wird es auch noch Updates geben, fehlende Apps sind dank der Android-Kompatibilität praktisch kein Thema und auf der anderen Seite hat man ein ordentlich zu bedienendes System mit vielen Anleihen aus webOS.


    Und mangels Verbreitung stehen BB10-Geräte kaum im Fokus von Kriminellen, vielleicht ist BB10 zudem noch sicherer und es spielt mit allen Seiten gut zusammen, zur Not akzeptiert es auch Android-Apps aus "fremden" Quellen, für mich ein unschätzbarer Vorteil gegenüber den Geräten aus Cupertino.


    Nachteil gegenüber Android (und webOS sowieso) ist die restriktive Abschottung des Systems gegenüber "Bastlern" ...