Webos am Handgelenk

  • Das Ding ist ja der Wahnsinn. Braucht man wohl einen Rollkoffer, in dem man den Akku hinter sich her zieht... Tolle Ideen sind auf jeden Fall umgesetzt worden.


  • Ob Du es glaubst oder nicht, das ist bei fast allen CPUs heutzutage so, meistens schläft sie komplett (also alle Kerne), selbst wenn Du davor sitzt und nicht schläfst und sonst läuft nur das, was wirklich gebraucht wird.


    Nein, wirklich? :P
    Du hast recht, mich aber missverstanden: DIe ganzen Android-Wear-Wecker haben zwar Quadcore-CPUs, davon sind aber drei Cores dauerhaft deaktiviert. Es läuft also *immer* nur ein Kern, egal, ob die Uhr im Deep Sleep ist oder gerade (hypothetisch) ein FullHD-Video konvertiert.

    Ich widerspreche gemäß § 28 Absatz 4 BDSG der Nutzung und Übermittlung meiner Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung.


  • +1 :thumbup:


    Naja, irgendwie die ganze Zeit "off topic"


    Konnte nicht warten: hab' mir letzte Woche eine Pebble (erste Version, Plastik, schwarz) für 126€ bei A... geordert.


    Ging schnell, alle Funktionen durchzuprobieren. Die iOS-Kompagnion-App hat einen kleinen App-Store und erlaubt eine fixe Installation der verfügbaren Apps via BT auf die Uhr. Da nur 8-Slots für Programme/Uhr-Displays vorhanden sind, ist das Fernlöschen und Installieren von Apps ein z.T. Zeit- und Situationsabhängiges Erfordernis. (Mit Erscheinen der Apple-Watch wurde gestern Nacht auch so eine App auf dem iPhone installiert. Mich laust der Affe! Die ganze Schose abgekupfert von der Pebble-Watch und der Begleit-App. Ein Schelm, wer böses dabei denkt...)


    Kurz&klein: passt genau für das, was ich brauche und füllt bestehende Lücken.
    - Preis ok
    - lange Laufzeit
    - ' ne Uhr mit immer sichtbarem Display und Bewegungs-gesteuerter Beleuchtung (woher hat die Apple-Watch bloss diese prima Idee...?).
    - alle Nachrichten aus der Mitteilungszentrale vom iPhone werden durchgestellt
    - unterwegs im Auto mit "Belkin BT-Freisprecheinrichtung": Anrufe können per Pebble angenommen werden. Die Musik-Wiedergabe kann gesteuert werden (letzter/nächster Song. An/Aus)
    - Wetterbericht
    - schwarz mit schwarzem Display sieht gut aus. Witzige Uhren-Displays. Fast alles Freeware.


    Das ganze andere Gefimpel bei dem kleinen Display nervt eher, weil man schneller das iPhone aus der Tasche geholt hat, als die Gleitsicht-Brille fokussiert.


    Ein paar Apps, die dennoch Gnade finden:
    - Get Me Out (wann fährt wo der nächste Bus - bin allerdings (berufsbedingt) immer mit KFZ unterweg.
    - PebbGPS: Karte am Handgelenk. Ganz nett, wenn man in der Stadt unterwegs ist.
    - PebbleCam: Fernsteuerung der iPhone-Cam
    (für den ganzen Fitness-Kram bin ich leider der falsche Gesprächspartner)


    ...


    uuups. Das war's schon? Aber ehrlich gesagt - mehr braucht's auch für meine Bedürfnisse nicht.


    Hab' mich deshalb (sorry Pebble) wieder aus dem Kickstarter-Projekt für die neue "Time Steel" ausgeklinkt und freue mich derzeit an meinem aktuellen Gadget, das, irgendwie zeitloser (nachdem mir mein MacBook Air geklaut wurde), zu meiner derzeitigen musealen Grundausstattung passt.



    PS (einen Tag später): seit heute Mittag hat das Display der Pebble nach nur einer Woche pfleglicher Nutzung 'ne Macke... ( wenn Sonnenlicht drauffällt ist die Weiss-Anzeige verändert, als würde ein Ölfleck auf einer Pfütze schwimmen.)
    SmartWatch soll wohl irgendwie nicht sein.


    PS: Nach einer Woche ständiger Blicke auf's leere Handgelenk, hab ich mir doch wieder eine Pebble zugelegt.
    Pebble Steel mit Gorilla-Glas. Dazu noch ein Lederarmband aus einer kleinen Ledermanufaktur in Hongkong. https://www.etsy.com/listing/2…steel-earth?ref=related-1
    Das Tragen macht richtig Spass...

  • Nicht gut, gar nicht gut, ich werde wohl noch eine Weile mit meiner Omate TrueSmart "leben" müssen:


    Zitat:

    Quote

    Und was ist nun mit der fehlenden SIM-Karte? Wer die LG Watch Urbane LTE jetzt so spannend findet, dass er sie am liebsten gleich kaufen würde, muss stark sein. Die Smartwatch hat eine fest verbaute SIM, die direkt vom Provider mit den benötigten Daten und einer Telefonnummer bestückt und nicht mehr gewechselt werden kann. Aber Moment, das machen doch die deutschen Provider gar nicht? Stimmt leider, tatsächlich ist die schicke LG Watch Urbane LTE derzeit nur für den asiatischen Markt gedacht. Dort sollen die Käufer ab Ende März die Smartwatch bekommen können, wie uns ein LG-Vertreter sagte - und sogar billig, denn "in Korea, everything must be cheap". Ein Start in Europa ist derzeit nicht geplant.


    Quelle: http://www.areamobile.de/b/314…smartwatch-ohne-sim-karte


    Der Preis ist noch nicht wirklich bekannt, die Urban ohne LTE (und mit Android Wear statt WebOS) kostet etwa 350 EUR, in folgendem Artikel wird ein Preis von rund 540 EUR genannt, aber nur in Süd Korea :(


    https://www.androidpit.de/lg-watch-urbane-lte-test


    Im Gegensatz zur Omate sieht die Uhr sogar gut aus, für mich ist bei fast allen SmartWatches das absolute K.O.-Kriterium, das man sie nur in Verbindung mit einem Handy benutzen kann. Bei der Apple Watch zusätzlich, das sie von Apple kommt (und zudem echt häßlich ist) und bei Google, das Android Wear drauf läuft.


    Ob WebOS hier Vorteile bringt kann ich nicht sagen, denn wenn das System "zu genagelt" ist, was durchaus möglich wäre und wenn es auch hier einen "ungebremsten" Datenabfluss Richtung LG gäbe (wie das bei iOS und Wear üblich ist), dann könnte man noch nicht einmal was dagegen unternehmen.


    Wenn ich sie in Deutschland bekäme und benutzen könnte, würde ich sie mir bestimmt kaufen, sonst spare ich noch für einige Zeit das Geld :D

  • Was will uns dieses Video genau demonstrieren? Wildes Herumprobieren, drücken und drehen an allen Knöpfen um zu sehen was passiert (manchmal passierte nach mehrmaligem drücken auf den Knopf garnichts, peinlich...).
    An WebOS erinnert mich garnichts.


    Ich finde die Bedienung flüssig und gut strukturiert. Dass auch die Uhr nicht nur Smartphone-Companion zu sein scheint, ist auch ganz interessant - genau wie die Optik.
    Der Schwachpunkt wird wahrscheinlich die Batterie-Laufzeit sein.
    Bin im Moment mit meiner Pebble-Steel und 7d Laufzeit ganz zufrieden. Weitergeleitete Mitteilungen und Uhrzeit/Wetter. Für den Rest ist mir so ein Teil eher zu klein.

  • Das Video ist in der Tat sehr witzig ... ;)


    Aber die Uhr hatte ich vorher gar nicht auf dem Zettel. Ist nur die Frage, ob sich sowas für mich denn auch wirklich lohnt ,... das werde ich wohl noch rausfinden müssen :)


    Seid ihr denn an sich mit Euren zufrieden?

    Wenn alle Menschen nur dann redeten, wenn sie etwas zu sagen haben, würden sie bald den Gebrauch der Sprache verlieren.