Posts by g00cy


    Das heißt nur, dass der Jailbreak etwas umfangreicher wird - und eben den Signaturcheck auch noch abschaltet.

    Der nächste iPod Touch soll unter Anderem auch eine Kamera besitzen.
    Zweifelhaft, ob man die neuen Features braucht - sicher ist jedenfalls, daß der Straßenpreis nach dem Erscheinen des Nachfolgemodells enorm sinkt.

    Im Gegensatz zu meinen Vorrednern bemühe ich mich zwar um eine gesunde Lebensweise. Der SAR-Wert eines Telefons spielt dabei aber nur eine sehr kleine Rolle.
    Solange der Hersteller die Richtlinien einhält, gibt es wesentlich größere körperliche Risiken im Alltag. Sogar um direktes Sonnenlicht muss ich mir da mehr Sorgen machen.

    Ich hab mir mal eine ungewöhnliche Lehre aus den Screenshots gezogen und meine Apps auf verschiedene Seiten sortiert.
    Vorher 3 Seiten, jetzt 5 - zwar alles logisch gruppiert, aber jetzt finde ich nichts mehr :(

    danke, guter Hinweis! Wird das irgendwie angezeigt?


    Leider nicht, mir ist nur der enorme Akkuverbrauch über Nacht aufgefallen, wenn Mailempfang auf viertelstündlich gesetzt war. Die Ursache des Problems habe ich dann im iphone-dev.org Forum gefunden. Dort wird Umsteigern von 2.x auf 3.0 auch dringend geraten, das iPhone neu aufzusetzen (anstatt es vom Backup zurückzuspielen).


    Und der plötzliche Akku-Verlust ist gar nicht so selten bei einem Jailbreak. Irgendein Programm oder Hintergrundprozess ala SBSettings schliesst nicht sauber und läuft einfach weiter. Das saugt den Akku ziemlich schnell leer. Mir ist es in meine JB-Zeit auch öfters passiert. U.a. ist das ein Grund gegen einen JB.


    Der Akku-Leersaug-Effekt ist mir auch schon häufiger aufgefallen, damals war eine ständige (missglückte) 3G-Anfrage schuld. Inzwischen ist das Thema mit 3.0 behoben.
    Ich habe die letzte Woche (ladefrei) über 130h Standby hinbekommen, und danach hat der Akku noch fürs Onlinebanking gereicht.


    Bei meiner RayBan fehlt ein Glas. Wenn ich ein Auge zu kneife, tut sie ihren Dienst als Sonnenschutz noch halbwegs perfekt - schließlich war sie nicht billig und wurde nicht als modisches Accessoire gekauft. Die Mädels haben mich schon immer so komisch angeschaut, daher kann ich diesbezüglich keine signifikante Veränderung ausmachen. :love:


    Sorry, ich konnte nicht anders und bin jetzt weg :D


    :D Zurecht. Der Punkt geht an dich...


    Anfangs hatte ich sogar eher Hemmungen, gerade das iPhone überhaupt zu zeigen... nicht, weil ich mich dafür schäme (!), sondern, weil ich gerade nicht so großkotzig wirken will und deshalb nicht alles zeigen muss.


    Selbes Problem hier. Zum Glück ist das iPhone an der Uni recht verbreitet (weil die Tarife hier sehr bezahlbar sind).


    Und zur Aufklärung der Umstände: Das Fon ist mir aus der Hosentasche gefallen (<30cm auf Holz) während ich für ein Fotoshooting in die Hocke gegangen bin.
    Ich persönlich finde es lästig, daß das Gehäuse so zerbrechlich gestaltet ist - sämtliche andere Elektronik hat vergleichbare Stürze schadlos überlebt.

    Also ich würde das iPhone mit der zerbrochenen Schutzscheibe einfach so lassen wie es ist ... und dann warten bis ein andere iPhonebesitzer mich darauf anspricht ... dem werde ich dann sagen: "Mir doch egal" ... und nachher wird mir dieser andere iPhonebesitzer die Reparatur bezahlen nur damit er es sich nicht noch länger anschauen muss. Könnte das funktionieren ?


    Deprimierenderweise ja. Mein Glas hat auch schon zwei Sprünge, und gerade die weibliche Welt reagiert schon fast panisch beim Anblick des verschandelten Accessoires.
    Zum Glück habe ich das Teil wegen seinem herausragenden Betriebssystem gekauft, und nicht wegen der modischen Aufwertung...

    Das einzige was da kaputt ist, ist die Schutzglasscheibe vor dem Touchscreen. Das Display sieht bei dir noch heile aus, der eigentliche Touchscreen ist ohnehin unzerbrechlich.
    Lass dich dadurch nicht verunsichern, das iPhone ist noch weit weg vom wirtschaftlichen Totalschaden.
    Eine Ersatzscheibe gibts bei ebay schon für 13 Euro, und ich schreibe auf TamsPalm demnächst (ab 2. Juliwoche) einen Bericht über das Auswechseln.


    Daher - selbst auswechseln. Solange du handwerklich nicht völlig ungeschickt bist, solltest du es zumindest versuchen. Und alles, was du bei der Reparatur kaputt machen kannst, ist das Display (worauf du ja schon einen Kostenvoranschlag hast).

    Im Audiomodus hält der Akku erstaunlich lange, etwa 20-30 Stunden.
    Wenn allerdings das Display und WLAN an ist, und der Prozessor was zu tun hat, geht die Haltbarkeit runter auf Notebook-Zeiten.
    Ich würde mal sagen, 8 Stunden leichter Gebrauch (Mails schreiben oder Texte lesen) und 5 Stunden für heavy use (Surfen, Video oder Spiele).


    Das mit dem "jeden Tag ans Ladekabel" stört nicht so viel wie man denkt, weil das Sync-Kabel auch Strom abgibt. Somit reicht die Synczeit für die tägliche Portion Podcasts auch aus, um das Gerät am Laufen zu halten.

    Apropos Display: Ist das jetzt beim Macbook Pro 13'' immer noch ein TN-Panel? Apple schweigt sich darüber leider aus.
    Und ich würde ungern von einem 12'' S-PVA auf ein 13'' TN-Panel downgraden.

    Da das Youtube-Flash-Plugin auf meinem etwas rechenschwachen Subnotebook kein ruckelfreies FullHD schafft, überlasse auch ich lieber dem VLC die Arbeit und greife auf die torrent-Version zurück. http://isohunt.com/torrent_details/98683685/home?tab=summary
    Dank knapp 3000 Quellen ist der Download sogar schneller als via Youtube ;)


    PS: was die Legalität angeht... bis zum 14. Juni steht der Film offiziell auf Youtube (und bis dahin ist auf jeden Fall auch der .torrent legal), außerdem hat sich der Produzent bereiterklärt, gewinnneutral zu arbeiten. Von Creative Commons habe ich noch nichts Offizielles gelesen.

    Für die Idee mit dem Akkupack gibt es unterschiedlich komplexe Ansätze. Das (technisch) Einfachste wäre, eine Li-Ion-Zelle als Puffer an die Solarzelle zu hängen. Wegen des chemischen Aufbaus des Akku wird die jedoch nicht lange halten: sinkt die Spannung unter 3,7 V kristallisiert die Zelle, über 4,2 V verbrennt sie. Mehr als eine Zelle ('Pack') macht das Laden nochmals um Einiges komplizierter.
    Diese oder ähnliche Probleme hast du mit jedem Akkutyp, also ist hier schon mal eine Ladeelektronik nötig. Der Klassiker findet sich in jedem Ladegerät, vom Laptop bis zum Handy: http://www.intersil.com/isl6291/
    http://www.intersil.com/isl6291/Ein Akkupack mit genau 5V Zellenspannung gibt es nicht - die Spannung der Akkus schwankt stark je nach Ladezustand. Wenn der Akku geladen ist, soll die Leistung trotzdem möglichst konstant und effizient als 5 V im Centro ankommen. Auch hierfür gibt es eine gute ('low drop') Umwandlungselektronik, der Chip ist verlinkt: http://www.conrad.de/goto.php?artikel=150785
    Um die beiden Chips korrekt anzusteuern und auch noch ohne externe Stromquelle laufen zu lassen, sind allerdings noch einige Bauteile und ein selbstentwickelter Schaltplan nötig.


    Wenn du nicht so tief in der Materie steckst, gibt es auch vorgefertigte Akkulademodule, die variable Spannung annehmen und 5V ausgeben. Diese Geräte sind unter dem Namen Solarladeregler bekannt (und liegen im Preisbereich 20-40 Euro).


    Da du aber vermutlich das angegebene Panel noch nicht besitzt (?), würde ich dringend zu einer fertigen Lösung raten, z.B. so etwas: http://www.hampsta.com/Univers…egriertem-Akku::1389.html. Erspart eine Menge Planungs- und Konstuktionsarbeit...

    Die Merkmale sprechen gegen PalmOS.
    - älteres Gerät (Antennenstummel) und trotzdem in keiner offiziellen Palm-Geräte-Datenbank
    - Bildschirm: Seitenverhältnis 3:4 (WinMobile) statt 2:3 (Palm)
    - kein Graffiti-Feld oder Softbuttons