Posts by Jupiter

    Das würde ich so wie beim Olive Tree Bible Reader machen: eine Seite mit den Büchern (2. Mos, Joh, Mt etc.). Wenn man darauf tippt, kommt eine Seite mit den verfügbaren Kapiteln und danach der entsprechende Vers, wobei nur Kapitelnummern und Verse angezeigt werden, die auch existieren. Finde ich eine schöne schnelle Lösung.

    Ich bin ja im Juni aufs iPhone umgestiegen. Dass ich keinen Pre wollte, wusste ich somit nach Bekanntwerden der technischen Daten des iPhone. Die Gründe gegen Palm:


    - 8 GB Speicher sind mir viiiel zu wenig, da war ich mit dem SDHC-Treiber einfach zu verwöhnt. Zurück geht gar nicht mehr.
    - Es ist Geschmackssache, ich möchte niemandem zu nahe treten, aber ich finde den Pre grotesk hässlich. Ich stehe auf gerade Linien wie beim TX oder dem Clié T675C. War schon beim Autokauf schwierig, da es nur noch rundgelutschtes Zeugs gibt, aber nun fahre ich eben ein altes Auto. Als der Pre vorgestellt wurde, habe ich in Gedanken erstmal mit dem Umstieg auf HTC geliebäugelt.
    - Zu wenig Software, da war der AppStore nun einfach schon viel weiter.
    - Multitasking. Ja, das war ein Grund GEGEN den Pre. Ich bin froh, dass es diesen Akkuleertreiber beim iPhone nicht gibt. Man müsste es nicht nutzen, aber da laufen dann bestimmt von allen möglichen Tools ungefragt Tasks.


    Ja, das ist meine Meinung und ich hab für mich das ideale Gerät gefunden. Hätte mir das jemand vor einem Jahr prophezeit, hätte ich ihn für übergeschnappt gehalten. Aber die ewige Hinterherhinkerei von Palm ist nix für mich.

    In Sachen Navigon gelte ich ja eher als Negativbeispiel, daher nun mein Erfahrungsbericht aus Mallorca:
    Da wir nur zu Fuß unterwegs waren, störte keine Scheibe die Sicht zum wolkenlosen Himmel, ideale Bedingungen also - sollte man meinen. Zunächst wollte ich am Hotel einen Wegpunkt setzen, damit wir es auch garantiert wiederfinden. Aber - kein Fix von der Terrasse aus. Ich habe das iPhone hingelegt, habe 10 Minuten im Zimmer etwas anderes gemacht und bin dann wieder nachsehen gegangen - dennoch kein Fix. Muss dabei zwingend der Telefoneil eingeschaltet sein? Denn dann hatte ich nach ca. 5 Minuten einen Fix.


    Unterwegs in Alcúdia ließ uns das iPhone aber wieder im Stich. Nach einigen Minuten gab es zwar einen Fix, aber die Markierung blieb einfach stehen, obwohl wir uns weiterbewegten - und an der Stelle hätten wir es wirklich benötigt, um den Heimweg zu finden. Ärgerlich. Im Fußgängermodus wäre auch der Einsatz der Kompassfunktion hilfreich gewesen.
    Zum Loggen führte ich noch die Wintec-GPS-Maus mit. Unnötig zu sagen,dass ich mit ihr jederzeit und schneller GPS-Verbindung hatte. Apple hat doch die Bluetooth-Schnittstelle freigegeben. Ich sollte Navigon mal vorschlagen, externe GPS-Mäuse zu unterstützen.


    Meine halbgare Vermutung: da aGPS, muss der Telefonteil eingeschaltet sein. Und vermutlich sind Spaniens BTS-Antennen einfach nicht vollständig erfasst, um aus ihnen eine Position zu ermitteln.


    Das iPhone war übrigens frisch neuinstalliert, da es sich um ein wenige Tage zuvor erhaltenes Austauschgerät handelte.


    Fazit: Zum Autofahren in Deutschland funktioniert Navigon bei mir hervorragend, im Ausland wird aber das nächste Mal wieder mit GPS-Maus und Palm TX navigiert.

    Aaahrghl! So ein Mist!!! :cursing: Grad erst gemerkt: Meine E-Mails samt Einstellungen sind auch weg!


    Das ärgert mich jetzt aber echt - ich bin ja nicht doof und bedien da was fehl - sofern das überhaupt geht. Ich hoffe nun stark, dass ich während der Lebensdauer des Gerätes keinen Absturz mehr erleiden werde. Und diese langwierige Datensicherung beim Synchronisieren mit iTunes kann ich nun auch getrost abschalten, die bringt ja nun wirklich nichts. :cursing:

    Hab mich halt schon gewundert, weil es überall heißt, dass man da, wie bei Apple üblich, sich einfach zurücklehnt und alles einfach funktioniert. Und komisch, dass die Datensicherung immer verhältnismäßig lange dauert, aber anscheinend nur ein paar "andere" Daten darin enthalten sind ...

    Wie behandeln iPhone und iTunes eigentlich Backups?


    Ich habe mein Ersatziphone 3GS erhalten (Garantiefall wegen Haarrissen im Kunststoff) und vorher vom alten eine Datensicherung gemacht (die wird ja automatisch beim Synchronisieren angelegt). Dann habe ich das neue iPhone angeschlossen ud iTunes fragte, was nun passieren soll: Neueinrichtung oder Wiederherstellung eines Backups. Ich wählte natürlich letzeres. Das ging dann recht schnell und iTunes zeigte mir einen kurzen orangenen Balken beim Speicherplatzbedarf an: ca. 1 GB Daten, Kategorie "Andere". Hmmm, komisch, voher waren 25 GB Daten drauf. Also klickte ich auf "Synchronisieren" - das dauerte dann schon länger und schließlich waren auch Filme, Musik und Programme wieder drauf. Aber nur 24 GB.


    Ich überprüfte die Programme: EInstellungen und Savegames sind wieder da - jedoch die Einstellungen für WLAN-Netze waren weg. In Safari fehlen die gespeicherten Passwörter und "Encyclopedia" musste noch einmal 1 GB WIkipedia-Daten herunterladen.


    Ist das normal beim Restore oder habe ich da was falsch angestellt? Inzwischen tut ja wieder alles, aber interessieren würde es mich schon, was an dem komischen Verhalten dahintersteckt.

    Das ist Zweiergolfs Job. Er hat erst 2 Navi-Apps. Aller guten Dinge sind 3! :)


    Zweiergolf? :verwirrt: Huch? Meinst Du mich? Ich hab "erst" eine Navi-App. :]
    Aber Tests würden mich auf jeden Fall auch interessieren, vor allem, was die Flüssigkeit der Darstellung betrifft, und ob Koordinaten direkt eingegeben werden können. Lost, kauft mal endlich, haben doch so viele drauf gewartet!!! :pfeift:

    Bei Tomtom gehört Griechenland, ein klassisches Urlaubsziel, auch zu Osteuropa. Na prima! Und hatten die nicht sogar einen Fahrspurassistenten angekündigt? Weiß ich gar nicht mehr.


    Bin jetzt auch froh, Navigon zu haben: GANZ Europa zum kleinen (Aktions-)Preis.


    Dafür haben die jetzt so lange gebraucht? Für eine Lösung, die ohnehin schon "jahrelang in der Schublade" lag? Hab ich mir mehr von erwartet, als nur ein klassisches Navi.

    So, jetzt bin ich um einiges schlauer:


    Erstmal vielen Dank für den Tipp mit der Lautstärkesteuerung, das ist in der Tat ein bisschen blöde gelöst bei Navigon: Der Tipp, iPod zu starten und dort die Lautstärke bei einem laufenden Song hochzudrehen, hat tatsächlich funktioniert! Ich habe auf der Navigon-Webseite nachgesehen, und die schreiben in ihrer FAQ, dass auch eine Lautstärkeregelung im Programm selber möglich sei. Dazu müsse man die Lautstärketasten während einer Ansage bedienen. Das halte ich aber für höchst gefährlich, denn so eine Ansage kommt ja nur an Stellen, an welchen ohnehin höhere Aufmerksamkeit erforderlich ist. Und dann blitzschnell die seitlichen Tasten zu erwischen, kann einen Unfall auslösen.


    Gestern hatte ich eine längere Fahrt und konnte Navigon noch einmal austesten. Stehe ich nicht im Parkhaus, sondern oberirdisch am Parkplatz und starte Navigon und die Routenplanung, wenn es schon einen festen Fix hat, funktioniert die Navigation einwandfrei. Ich hatte keinen einzigen Aussetzer mehr.


    Der Unterschied zu den vorherigen Einsätzen war, dass ich dort schon im Parkhaus das iPhone angeworfen hatte und es ab dem ersten Blick auf den Himmel fast ausschließlich in Bewegung war. Vermutlich hatte ich da nur einen aGPS-Fix und keinen richtigen von den Satelliten, daher die groben Ungenauigkeiten. WIe macht ihr das? In einer Großstadt ist es oft schwer, nach dem Ausparken aus dem Parkhaus mal irgendwo ranzufahren, um dann erst die Navigation zu starten...


    Das erklärt zwar noch nicht, warum Navigon ohne geplante Route einwandfrei funktionierte, nach Routenplanung dann aber nicht mehr - aber nach dem Erlebnis gestern sehe ich, dass die Software auf meinem iPhone wohl doch funktionieren kann und es auch tut.


    In Stuttgart waren auch alle Straßen mit der korrekten Höchstgeschwindigkeit erfasst - das war im Umland nur selten der Fall. Finde ich aber auch nicht weiter schlimm, bei Tomtom für den Palm hatte ich diese Funktion auch nicht und bin immer ungeblitzt am Ziel angekommen :D

    Oha, so viele Ratschläge! Vielen Dank, da weiß man auch wieder, was man am Nexave-Forum hat! :thumbup:


    So, bin gleich mal zum Firmenparkplatz runtergetigert, um die Halterung zu prüfen. Es ist eine Brodit (1), die am Armaturenbrett befestigt ist. Die Lautsprecher liegen komplett frei. Das mit der Lautstärkeeinstellung in der iPod-App probiere ich nachher auf der Heimfahrt. Blick zum Himmel ist aber, denke ich, ausreichend vorhanden.
    Beim Abweichen von der Route heute morgen hatte ich die Sekunden mitgezählt, war also mit 20 wirklich deutlich länger als zwei bis drei Sekunden.


    Tjaaa, dann sients wohl nach Werksreset und Wiederherstellung aus. Das kann ich erst zuhause erledigen. Hoffentlich ist nach dem Backup wirklich wieder alles da, wie einst bei VFSBackup.


    Vielen Dank nochmal für Eure Tipps! :thumbup:



    (1) Top-Empfehlung meinerseits übrigens! Den Tipp hatte ich aber sowieso von hier

    Den Lautstärkeregler (über die seitlichen Tasten) habe ich heute morgen bis auf Anschlag hochgedreht. Obwohl "Klingelton" in der Lautstärkenanzeige steht, wurde es tatsächlich ein wenig lauter. Ich muss immer noch seeehr genau hinhören und darf keine Lüftung anhaben oder gar das Fenster geöffnet, aber: immerhin verstehe ich nun die Anweisung. Danke für den Tipp!


    Dann bin ich heute morgen auf der Fahrt zur Arbeit den von Navigon vorgeschlagenen Weg gefahren und siehe da: keine GPS-Abbrüche mehr. Außerdem habe ich die 3D-Ansicht ausgeschaltet, die ohnehin nicht mag.


    An einer Stelle habe ich es dann doch geagt, eine andere Richtung einzuschlagen, und wieder fuhr der Pfeil fast 20 Sekunden den berechneten Weg weiter. Vermutlich handelt Navigon das intern so, weil der GPS-Empfang des iPhones nicht allzugut ist, dass dem Fahrer extrem oft ein GPS-Fix vorgekaukelt wird, wo keiner ist. Andererseits ist es dafür komischerweise sehr präzise, wenn ich auf dem rechten Weg bleibe.


    Fazit: nicht so komfortabel wie Navigation auf dem Palm, aber ich bleib mal an der Sache dran. Auf der Heimfahrt teste ich noch einmal und dann versuche ich Deinen Tipp mit dem ausgeschalteten Telefonteil bzw. MotionXGPS (geht auch Trails, das hätte ich schon?).

    Es gibt auch Apps, die Ihren Inhalt in seeehr vielen kleinen Dateien speichern. Und die Datensicherung dieser dauert wirklich extrem lang. Ich habe myComics auf dem iPhone und Comics im CBR-Format draufgeladen. Intern werden die Dateien entpackt (ist eigentlich RAR) und jede Seite einzeln als Bilddatei abgelegt -> Die Datensicherung dauerte Stunden! Im Backupordner hatte ich dann tausende kleine Dateien gefunden, eine davin als JPG umbenannt und siehe da, es war eine Comicseite. Daraufhin habe ich den Schotter wieder gelöscht, als PDF aufs iPhone geladen und die Backupzeit somit auf 15 Minuten reduziert.

    Okay, habe Navigon heute getestet und folgende Punkte sind mir aufgefallen:


    1. Verlasse ich den von Navigon vorgeschlagenen Weg, fährt der Pfeil im Display einfach die geplante Route weiter, anstatt meiner Position zu folgen. Das geht bis zu 15 Sekunden, ehe das Ding zurückspringt.


    2. Generell an Kreuzungen, in welchen ich abbiege: extrem ruckelige Darstellung bis hin zum kurzen GPS-Abbruch.


    3. Nach GPS-Abbruch zeigt Navigon die Position ein paar Straßen von mir entfernt an. Nach 20 Sekunden schnappts aber wieder an die richtige Stelle.


    Diese Punkte treten jeodch nur bei der Routenplanung auf. Lasse ich die Karte ohne jede Berechnung mitlaufen, läuft die Animation butterweich mit und folgt jeder Bewegung.


    Tempolimits werden fast gar nicht angezeigt. Hier ist nicht gerade eine ländliche Gegend, aber auf dem Heimweg von der Arbeit wurde das Tempolimit gerade mal an einer Straße angezeigt. Da ist wohl so einiges noch nicht erfasst (Nähe Stuttgart).


    Die Anweisungen sind SEHR leise. Habe (bei ausgeschaltetem Radio) nur gehört, DASS etwas gesagt wurde, aber nicht was. Der Lautstärkeregler im Programm steht rechts am Anschlag.


    Soll ich nun so einen Werksreset durchführen? Ist danach auch ALLES wieder da, jedes Lied, jede SMS etc? Programmeinstellungen und Savegames? Hab ein bisschen Angst davor.