Posts by Tankred

Willkommen!

Wenn du im Nexave-Forum mitmachen möchtest, schreib an community@nexave.de. Wir haben die Registrierungsfunktion in unserem Diskussionsforum nämlich deaktiviert, weil sich praktisch nur noch Spammer und Werbebots registriert haben. Per E-Mail sind wir dir gern behilflich, einen Account anzulegen.

    Hallo,


    wo hast du die Files denn gekauft und wie hast du denn versucht, diese zu brennen?


    Bei "aa" fällt mir spontan iTunes ein, d.h. du könntest (wenn nicht bereits geschehen) versuchen, die Dateien in iTunes einzulesen und von dort aus auf CD zu brennen. Von dieser CD kannst du die Dateien wieder ins MP3-Format rippen. Dann sollte auch der Clie kein Problem mehr damit haben.

    Hm, dass das Gehäuse aus Plastik ist, stört mich schon ein wenig. Zwar würde mich ein WLAN-Palm ziemlich reizen, aber gegenüber dem Metallfinish des E2 sieht der T|X doch recht billig aus...


    Vorhin wurde ja erwähnt, dass der Palm WPA beherrscht. Ist das WPA/TKIP oder WPA/AES?

    Wieso nicht auf OS5? Chess Genius finde ich eigentlich recht ansprechend, vor allem der Tutor hilft einem, schlechte Züge zu vermeiden. ChessMaster scheint übrigens den umfangreichsten Tutor zu haben. Der erklärt einem auf Wunsch auch sehr ausführlich, wie das Spiel der Spiele zu handhaben ist.

    Die Frage kam schon einmal in diesem Board, ich möchte sie aber erneut und ausführlicher besprechen und vor allem besondere Anforderungen stellen.


    Selbst benutze ich einen Tungsten E2, aber auch für andere Palm-Nutzer ist ein möglichst gutes Schachprogramm ja sicher von Interesse.


    Ich liste mal die Programme auf, die ich bereits kenne:


    1. Chess Tiger
    2. HIARCS
    3. Chess Genius
    4. Chessmaster
    5. Open Chess
    6. PocketChess


    Wichtig wäre für mich ein Programm, das auch einen Tutor hat und die grafischen Fähigkeiten von PalmOS 5 ausnutzen kann. Letzteres ist denke ich für eine bessere Übersicht von Vorteil.


    Die künstliche Intelligenz des Gegners sollte auch anpassbar sein, denn ich bin nicht "Deep Tankred", der ein Kasparov-Schachprogramm auf den Palm so einfach über den Tisch ziehen könnte.


    Also, was meint ihr? Welches Schachprogramm ist zur Zeit das ultimative? Dabei müsst ihr euch auch nicht auf die oben aufgelisteten Vorschläge beschränken, sondern ihr könnt die Liste gerne weiterführen. Vielleicht bekommen wir in diesem Thread ja auch eine gute Übersicht über die überhaupt vorhandenen Schachprogramme hin!


    Danke für eure Gedanken.

    Einsam? Helft ihr mir alle beim Einkaufen, indem ihr mich sponsort? Nee, hier geht es nicht um Live8, sondern um ein Produkt und das kaufe ich in einer einsamen Kaufentscheidung, wenn MIR die Innovationen einen Wert bringen. An den Kunden sollte sich eine Firma auch orientieren, sonst soll sie mit Produzieren aufhören und ein Schild "Kirche" an die Türe kloppen. Innovationen müssen sich früher oder später verkaufen, sonst bringen sie einem Unternehmen nichts.

    Quote

    Original von PaelmchenWobei ich denke, daß Deine Anspielungen eher in Richtung piepsende Displays zeigt, gell!?


    Japp. Was bringt mir eine Festplatte, bei der die Leute sich hier im Forum gleich überlegen, wie sie dieses lahme Ding gegen Festspeicher austauschen? Was bringt mir NVFS, wenn sich alle erstmal darüber aufregen, dass Dateien dadurch mehr Platz brauchen. Mein Zire lief auch prima ohne NVFS. Neben einem nicht piepsenden Display und einem ruaschfreien Kopfhörerausgang würde mir z.B. mal ein Palm mit minutengenauen Termineinträgen reinlaufen. Auch WLAN ist in nahezu allen Palms nur möglich, wenn man einen geeigneten SDIO-Slot hat und mit dem internen Speicher auskommt... wer tut das schon?


    Die letzte für mich interessante Verbesserung war die gesteigerte Laufzeit des T/E2. Deshalb habe ich ihn mir auch gekauft. ;)

    Quote

    Original von MenschJa, die gleiche Vermutung mit Microsoft hab' ich auch. Palm steckt keine Mark in die Werbung und alles ins Produkt.


    Microsoft-Bashing in aller Ehre, aber das passt ja vorne und hinten nicht. Inwiefern steckt PalmOne denn jede Mark (oder auch Cent) in das Produkt? Welche grandiosen Innovationen oder Verbesserungen hat der Palm denn in den letzten Jahren erfahren? Was ist an PalmOS nun so verbessert worden und inwiefern wurden uns bekannte Fehler alter Produktreihen in den neueren ausgebügelt? Nein, wohin auch immer PalmOne das gesparte Werbebudget steckt, im Produkt landet es sicher nicht.


    Das finde ich aber auch nicht weiter schlimm. Ich finde es ganz gut, dass die multimedialen Innovationen der letzten Jahre auf dem PocketPC-Markt an Palm vorbeigezogen sind. Sollen die Cassiopeias dieser Welt Sonic the Hedgehoc zocken, die Palm sind PIM, Personal Information Manager und sie machen ihre Aufgabe noch immer sehr gut.

    Quote

    Original von MichlGlaubst Du jedem Verkäufer, was er sagt? Dann hätte ich da noch ein Auto zum Schleuderpreis an Dich zu verkaufen.


    Das war nur eine Frage, die ich zur Diskussion gestellt habe, weil wir hier in einem Diskussionsboard sind. Wenn Du Dich gleich persönlich angegriffen fühlst und statt mit Argumenten blindlings auf anderen Usern herumklopfen willst: bitte. Ich werde mich aber nicht auf dieses Niveau begeben.


    Für mich: EOD

    Quote

    Original von Providence
    Insgeamt habe ich ne ganze Stunde gebraucht ... Eximfolien. Damit gings bei meinem TH55 damals innerhalb von 20 Minuten perfekt!


    Seltsam, die mitgelieferte Folie sass nach drei bis vier Minuten perfekt auf dem Display. Was dauert denn da so lange?

    Quote

    Original von Michlich habe auf'm Zire 72 auch die Exim Folien drauf und kann trotzdem kaum was lesen, wenn's richtig hell ist. Macht nicht wirkliche einen Unterschied zu ohne.


    Dann wären aber ziemlich viele Informationen auf den Nexave-Seiten getürkt:


    Review, das die Verminderung der Reflexion thematisiert: http://www.nexave.de/reviews/show.php?id=124


    Bild, das im Shop die Verminderung der Reflexion darstellt: http://www.nexave.de/shop/daten/exim_reflexion.jpg


    Quote

    Original von MichlVor allem ist es abhängig von der Laufzeit des Displays. Als ich den Austausch Zire bekam, war der auch ruhig (was ich extra beachtet hatte, da der vorherige pfiff). Inzwischen ist das neue Gerät -nach etwa einem halben Jahr - wieder genauso laut, wie das erste.


    Die Vermutung habe ich auch. Mein TE2 fiepst mittlerweile lauter als am Anfang. Vielleicht achte ich aber nun auch mehr darauf, so genau kann man das subjektiv eben nicht sagen.

    Exim-Folien reduzieren ja die Reflexion des Lichts, also dürfte die Lesbarkeit dadurch wirklich verbessert werden.


    Das Fiepen des Displays ist übrigens abhängig von der Helligkeitsstufe des Displays. Je heller dieses eingestellt ist, desto geringer ist das Fiepen. Ein Phänomen, dass ich schon Anfang der 80er mit meinem Dimmer im Wohnzimmer kennengelernt habe und das offensichtlich bis heute nicht in den Griff bekommen wurde.

    Hatte dieses Programm nicht mal das Problem, dass es neuere Modelle nicht unterstützt und sogar Schaden anrichten kann? Ist das (wenn ich mich daran recht erinnere) mittlerweile behoben?


    Ansonsten finde ich es etwas unsexy, einen Palm zu untertakten und das macht man ja, damit das Display nicht mehr fiept.


    Meines (E2) fiept auch, aber das höre ich nur in unmittelbarer Nähe zum Gerät und in absolut stillen Räumen. In Situationen also, die kaum vorkommen.

    Ein weiterer Vorteil eines LiIonen-Akkus, denn selbst wenn sie nur eine Stunde in der Ladeschale stand, wirst Du den ganzen Tag damit arbeiten können. Dazu kommt noch, dass die Maus eine Ladestandsanzeige hat, an der Du immer sehen kannst, ob sie mal wieder in die Ladeschale müsste.

    Nein, ich hatte die Maus mal zum Testen da. Allerdings bin ich ein Sklave des Designs auf meinem Schreibtisch und so musste ich mir ein Cordless Desktop Rechargeable in weiss/silber kaufen. :D


    Das hat leider keine MX-Maus und, wie gesagt, das merkt man deutlich!


    Übrigens findest Du hier Bilder der Maus auch im Vergleich zur MX700, die ja vom Gehäuse her identisch zur MX900 ist:


    http://www.forumdeluxx.de/gall…y.php?cat=500&ppuser=9506


    Hier findest Du recht interessante Threads dazu:


    http://www.forumdeluxx.de/foru…hp?t=72879&highlight=1000


    http://www.forumdeluxx.de/foru…hp?t=73880&highlight=1000

    Quote

    Original von peter_palm_
    Mein Wahl ist auf die Logitech V500 gefallen, bin aber nun mehr ein bisschen am zweifeln, ob diese wirklich gut für den Desktopeinsatz verwendet werden kann. (Ich hab ned so große Hände, aber dennoch bedenken...)


    Diese Maus würde ich Dir keinesfalls empfehlen. Für Notebooks, okay. Aber beim mobilen Einsatz kommt es auf ein geringes Gewicht und kleine Abmessungen an. Das geht meist auf Kosten der Ergonomie und wenn Du schon einen Desktop-PC hast, solltest Du nach Möglichkeit auch die ergon. Vorteile eines solchen ausnutzen.


    Quote

    Original von peter_palm_Hab mir dann die MX1000 angesehen, aber auch gelesen, dass man den Akku nicht wechseln kann


    Und? Die MX1000 hat einen LiIonen-Akku, der hervorragende Laufzeiten ermöglicht, auch wenn man mal vergessen hat, die Maus in die Station zu stellen. Wie lange hast Du Deine Mäuse im Einsatz, zehn Jahre? Die MX1000 sollte mit drei Jahren Garantie kommen und das reicht doch sicher für den Einsatz bei Dir!? Übrigens verstehe ich das Gedöns um auswechselbare Akkus nicht. Bei portablen Geräten wie Digicams kann das ja im Urlaub noch Sinn machen. Bei anderen Geräten leuchtet mir das aber nicht so recht ein. Ich hatte schon etliche Geräte mit eingebauten Akkus und keiner davon ist je kaputt gegangen.


    Ansonsten ist die Maus exzellent, vor allem die präzise Abtastung auch auf spiegelnden Flächen hat mich sehr beeindruckt. Allerdings meine ich damit Furnier und keinen Spiegel. Damit hat auch ein Laser Probleme. Das neue Rad nervt mich etwas, denn man kann es nicht nur als mittlere Maustaste benutzen, sondern auch für horizontales Scrolling. Das verlangt etwas Fingerspitzengefühl.


    Quote

    Original von peter_palm_Bin jetzt bei der MX900 hängengeblieben und wollte mal fragen, ob - wenn die Bluetooth hat - die meinen Rechner auch an sich Bluetooth fähig macht, sprich kann ich dann mit meinem Palm auch an den Rechner (Stichwort Sofasurfen)!?!?


    Also die MX900 ist mal grundsätzlich eine exzellente Maus. Der BT-Hub ist in der Station integriert und wird über die Setpoint-Software eingestellt. So richtig überzeugt hat mich diese Software jedoch nicht. Die Software ist so aufgeblasen und undurchsichtig von der Konfiguration her, dass die Arbeit damit nicht wirklich Spass gemacht hat. Ich habe es jedoch mal geschafft, ein 6230 von Nokia darüber mit dem PC zu verbinden. Das Signal war aus unerklärlichen Gründen aber recht schwach. Vielleicht hat ja jemand anderes tiefgreifende, alltagspraktische Informationen. Da die Konfiguration so unsexy war, habe ich das Projekt BT über MX900 recht schnell beendet.


    Quote

    Original von peter_palm_Deshalb wollte ich einfach mal in die Runde werfen, was habt ihr für ne Maus? Welche könnt ihr mir oder generell empfehlen?


    Achte auf jeden Fall darauf, eine Logitech-Maus mit MX-Technologie zu kaufen! Ich habe nicht gedacht, dass das so viel ausmachen könnte, aber die MX-Serie ist deutlich präziser! Am besten hat mir bisher die MX700 gefallen. Da die aber nur noch recht teuer zu bekommen ist, solltest Du IMHO zur günstigeren und fortschrittlicheren MX1000 greifen. Für BT würde ich mir eher einen Dongle kaufen.


    Ach so: ich bin davon ausgegangen, dass Du eine kabellose Maus willst.

    Danke, da sind die internen Bilder nun endlich. :D


    Die neue Palm-Software hat übrigens andere Pfade: \\...\palmOne\Palm\Photos\BackupforInternal\


    Da fand ich die frühere Konvention nachvollziehbarer...