Posts by didi


    ich kann mein Hotmail-Konto unter webOS (als Exchange mit m.hotmail.com) nicht mehr einrichten



    Das hatte ich letzte Woche auch. Die Synchronisation der Kalender ging auch nicht mehr in Richtung Pre-> Hotmail. Ich habe mir einen neuen Hotmail-Account angelegt und mit dessen Daten konnte ich mich wieder über den Pre anmelden. Die Kalenderdaten des "alten Hotmail-Account habe ich über die Freigabe-Funktion nach Thunderbird/Lightning exportiert und von dort dann wieder in den neuen Account importiert.


    Woran es weiß ich nicht, auf jeden Fall funktioniert mit dem neuen Account alles wie es soll.



    Dieter Dahmen

    Achtung, bei Hotmail gibt es keine Export Funktion.


    Man kann den Kalender ganz einfach freigeben und dann z.b. in Thunderbird/Lighting importieren. Von dort kann man ihn beliebig exportieren. Ich sichere so recht einfach und unkompliziert meine Kalenderdaten. Die Google-Kalender sind für mich unbrauchbar, da es teilweise sehr lange dauert bis Termine aktualisiert werden. Bei Google-Exchange wird nur der Hauptkalender synchronisiert. Also ist Hotmail nach meiner Meinung derzeit der einzige brauchbare und kostenlose Cloud-Kalender.



    Grüße


    Dieter Dahmen

    Und es gibt keinen Weg die Daten zu exportieren



    Man kann den Hotmail-Kalender auch ganz einfach in Lightning einbinden( nur Lesezugriff) und dann von dort als *.ics exportieren. Das scheint mir eine sehr einfache Möglichkeit der Datensicherung zu sein. Das geht über die Freigabe-Funktion im Hotmail-Kalender und die "Neue Kalender-Funktion" in Lightning.



    Grüße



    Didi

    Also ich habe auch mal kurz Live ausprobiert. Aber meine 11 Jahre Kalenderdaten wollten sich nicht importieren lassen. Es gingen nur die Nebenkalender, die nicht so viele Daten haben. Dann kann man auch nicht im Kalender suchen. Und es gibt keinen Weg die Daten zu exportieren. Also habe ich Live wieder runter geschmissen.


    Zu der Datenmenge kann ich nichts sagen. Ich habe keine so alten Daten. Das mit dem Export ist mir auch schon aufgefallen. Das geht allerdings über die (kurzfristige) Freigabeoption (Share) und dann zum Beispiel Import in einen Googlekalender. Das ist natürlich nicht optimal, aber immerhin eine Möglichkeit zu Datensicherung. Dafür ist Live halt sehr schnell und im Gegensatz zum Sync mit Google kann ich nun auch einzelne Termine einer Terminreihe löschen/ändern. Beim Google-Kalender werden auf dem PRE3 alle Termine der Reihe gelöscht.


    Didi

    hi nimra, danke für dein feedback. es ist echt zum jammern (und mehr), dass das dermaßen unzuverlässig ist.
    zuverlässigkeit kostet wohl!


    Bei mir funktioniert die Synchronisation mit Hotmail bisher zuverlässig. Ich nutze dort 5 Kalender und alle werden prima synchronisiert. Pocket Mirror und Outlook sind für mich keine Lösung, da ich Linux nutze, und mir ein Windows nur eingesperrt in einer virtuellen Maschine auf die Platte kommt.




    Didi

    ka ob das der "offizielle" bluetooth file transfer thread ist, aber wollte nur sagen, dass zumindest der file empfang mit webOS 2.2 (von mir mit M600i und Pre3 getestet) geht:


    Kann man den Speicherpfad irgendwie ändern? /tmp ist suboptimal, zumal man die dort gespeicherten Dateien nur mit Root-Rechten löschen kann.


    Didi

    Also ich würde mit HP direckt in Kontakt gehen, hab ich mit meinen Palm Geräten auch immer so gemacht.


    Lt. HP-Support-Chat ist die Standard-Vorgehensweise im ersten Monat ab Kauf, dass defekte Geräte durch das Handel ausgetauscht werden. Das geht im Fall des Pre3 nun mal nicht, man wird eine Geldrückgabe angeboten bekommen, was ja hier wohl kaum jemand möchte. Die einzige Möglichkeit ist derzeit einfach vier Wochen zu warten und den Fehler dann über HP Support Chat abzuwickeln. Dann wird das Gerät repariert.


    Didi

    Jungs, seid ihr sicher dass ihr die Rückschale sauber wieder aufgesetzt habt? Also einmal rundrum vorsichtig drücken und einrasten lassen...!


    Klar, mir tun mittlerweile die Finger weh, weil ich das jetzt schon so oft versucht habe. :rolleyes: Das ist einfach eine Fertigungsungenauigkeit. Wenn ich mit dem Finger auf der Rückseite gleichzeitig drücke, klappt es mit der Lauter-Taste. Wenn HP soweit ist, geht das Gerät zur Reparatur. Der Austausch der Abdeckung sollte reichen.



    Didi

    Bei meinen Palm Pre3 ist die Lautstärke-Hardware-Taste defekt. Das Gerät kann nur noch leise, aber nicht mehr lauter gestellt werden. Das liegt wohl am "Drücker" bzw. am Deckel. Ohne Deckel lassen sich die Tastschalter direkt im Gerät bedienen. Über die Software funktioniert die Lautstärken-Einstellung auch problemlos.
    Mal sehen, was HP morgen sagt, ich habe das Gerät ja immerhin schon 7 Stunden. :thumbdown:


    Didi

    Ich habe einen Pre im MM im Main-Taunus-Zentrum für 99 Euro um 17:00 Uhr ergattert. Angeblich haben (hatten?) die noch drei weitere, konnten sie aber nicht finden. Ich habe einfach das Ausstellungsstück genommen. Nach Angaben des Verkäufers hat der sowieso nur 30 Minuten dort gelegen. :thumbup: Veer hatten die noch so um die 10 Stück.


    Im MM im Nordwest-Zentrum (Frankfurt am Main) sind beide Geräte ausverkauft.



    Didi

    Ich habe es schon mal irgendwo geschrieben: Nach Tether-Experimenten mit diversen Handys, auch dem absoluten Akku-Langläufer Nokia E71, bin ich - für den längeren Einsatz - auf einen UMTS Stick für mein Netbook umgestiegen. Mal 15 - 20 min Surfen o.ä. ist ok, aber alles darüber ist imho unpraktisch.


    Ich nutze den Pre mittels MyTether als USB-Modem. Dabei ist der Pre logischerweise über ein USB-Kabel angeschlossen und Wlan ausgeschaltet. Das klappt prima und der Pre wird aufgeladen und nicht entladen.

    zum thema verifizierung fehlgeschlagen:


    kann es sein,dass es am packaging manager service liegt?


    Das glaube ich nicht. Ich meinen Pre mit 32 Patches, Mytether und diversen Homebrew-Apps einfach "geupdatet". Probleme gab es keine. Ich habe mir eben mal eine App (Altiude) gekauft, das ging auch problemlos.

    Ich bekomme bei fast allen Programmen die Fehlermeldung "Aktion kann nicht abgeschlossen werden. Versuchen Sie es später erneut."


    Gebe mal Deine Kredikartendaten ein, dann sollte es gehen.

    ja, soweit war ich auch gekommen, aber bei normalen Tel. kann man ja differenziert einstellen was bei nicht erreichbar, besetzt, etc. passieren soll.
    Und bei den GSM-Codes bin ich mir nicht sicher, ob die funzen (s. mein Post oben)


    Das Telefon sendet doch sowieso nur den GSM-Code zum Netzbetreiber, ergo gibt es da auch nicht mehr Einstellmöglichkeiten.


    GMS-Codes

    Und damit kommen wir wieder zu meinem ursprünglichen Posting: Nutze ich - gleich welchen Rechner/welches Smartphone - nur mit eingeschränkten Rechten (beim Pre: DevMode Off), so kann ich damit die Sicherheit erhöhen.


    Ich stimme Dir zu, wobei es für mich allerdings schon ein schwerwiegender Systemfehler ist, dass jeder User und damit jedes Schadprogramm ohne größere Probleme Root-Rechte erlangen kann. Einfach den Konami-Code erzeugen, Dev-Mode on und ein freundliches shutdown -r, dass wars. Ist irgendwie fast wie ein Linux-System mit einem nicht mittels Passwort geschützten Root-Account.

    Die Ausführung von Applikationen mit Rootrechten auf einem unixoiden System - und darum geht es hier im Thread - hat zunächst einmal nichts mit Computerviren im klassischen Sinne zu tun.


    Nur mal so als Überlegung: innerhalb der Terminal-App habe ich ja Root-Rechte, egal ob der Dev-Mode verwendet wird und das ohne irgendein Passwort. Bei sowas habe ich ein extrem schlechtes Gefühl, denn jede andere Anwendung kann so Root-Rechte erlangen. Irgendwie erscheint es mir doch recht gefährlich über den Weg Dev-Mode/Quick Install Programmen Root-Rechte einzuräumen, deren Quellcode teilweise noch nicht mal offenliegt. Bin ich der einzige, der so denkt, oder habe ich schon leichte paranoide Anwandlungen?