Posts by molnium

    totto214
    also als "brutale" Methode würde mir nur noch einfallen:
    * via Preware den patch "Emergency Patch Recovery" installieren - dadurch werden alle installierten patches gelöscht. Falls etwas krumm lief bei den letzten Patches müsste das damit auch gelöst werden.
    * Gerät komplett neustarten (ausschalten lange drücken --> ausschalten --> neu starten, das dauert einige Zeit...)
    * nun via preware den übercalendar patch installieren.. müsste jetzt alles funktionieren...


    Falls auch das nicht hilft, helfen nur die totalen experten weiter, oder der doctor via usb-kabel - dann wäre aber wirklich alles runderneuert...


    mFg
    m

    haha, das ist mir auch schon mal passiert! hat viel "freude" bei den Kollegen erzeugt...


    und, ein paar tage danach, habe ich dann herausgefunden, dass es sooo einfach gewesen wäre, den Alarm auszuschalten: einfach die "Lautstärke - " Taste drücken, schon ist ruhe.
    Zumindest beim Pixi. müsste ja beim Pre auch funktionieren....
    Komisch, dass keiner von den Kollegen mal auf die Tasten gedrückt hat, --- hätte ich auf jeden Fall probiert.


    Schön wäre aber, wenn das irgendwo dokumentiert wäre mit dem Ausschalten es Alarms....


    ##edit
    insgesamt muss es aber trotzdem natürlich möglich sein, dass der wecker nach einer bestimmten Zeit von alleine aufhört...

    Das wunderschöne Gerät unterscheidet, ob das Telefon oder das ganze Gerät gesperrt wird.


    na denn ab zu: Bildschirm & Sperre -> nach unten zu "sicher entsperren" --> dort aussuchen: aus / nur PIN / Kennwort.
    Dann bei Bedarf PIN oder Kennwort eingeben.
    Achtung: diese sperren-PIN ist NICHT die selbe wie die für die SIM-Karte! Die PIN hier kann man sich frei aussuchen und die kann auch viele zahlen lang sein.
    Zur Sicherheit sowieso lieber ein Kennwort ausdenken, und das dann nehmen.
    In der letzten Zeile kann man dann noch einstellen, ab wann das ganze Gerät gesperrt werden soll.


    mFg
    m

    oh, dazu ist aber anzumerken, dass die mit dem Palm Übertragungsassistenten übertragenen Termine, Kontakte etc. im Palm-Profil landen, imho.
    Also um sie danach mit Tine 2.0 zu synchronisieren, müsste man nach dem Einrichten des Tine Kontos auf dem Pixi alle Termine (einzeln leider) in dessen Konto rüberschieben... das wäre ja echt aufwändig...

    ein DICKES DANKE für die geleistete und investierte Arbeit und Zeit! :thumbup:


    ganz allgemein zur zeit: irgendwie scheint sich durch die vermassung der 2.0-welle insgesamt alles abzuflachen... schade eigentlich, vor allem, wenn es in der nähe passiert. da kann man sich dann noch zurück zu den wurzeln begeben, sonst gehts an die substanz..... so nach meinem gefühl, imho

    MetaTap auf ......

    sagt der gute MetaView 8)


    Vielen Dank für diesen wundervollen patch!


    Ha, und auch ich habe was anzumerken: in der Monatsansicht erscheint erst alles korrekt, dann sofort rutschen die Tage aber um 3 Zeilen nach unten, der blaue kringel für "heute" bleibt aber an der Stelle.
    Sehr mysteriös, das passiert sogar bei deaktiviertem "enhanced View" - also vermutlich gar nichts direkt zu tun mit dem patch? Interessant dabei: mehrfaches hoch- und runterscrollen, und dann "zum heutigen Datum" : dann ist der richtige Tag eingekringelt.



    viele grüße
    m

    na da konnte ich nicht wiederstehen und habe gesucht und hier gefunden:

    Quote

    Das sogen. 7-bit GSM default alphabet enhält Umlaute in Groß- und
    Kleinschreibung sowie ß (GSM 03.38 ). Jedes GSM-Geräte sollte diese
    Zuordnung verstehen. Für Text-Mode müssen evtl. noch irgendwelche
    Parameter gesetzt werden, nach denen ein GSM-Modul die PDU(s) intern
    generiert. ...... .


    Wäre auch logisch, denn umlaute konnte man ja schon verschicken, bevor es unicode in solchen geräten gab, bin ich der meinung.
    Unicode verbraucht halt mehr platz - wenn man den nicht benötigt, wäre es effizient, den auch nicht zu nutzen... aber das sind so details, die irgendwie an wichtigkeit verlieren, wenn das gerät super duper touchscreen hat, videoschnitt und auch noch synergy, und gleichzeitig nicht schwerer als ne große tafel schokolade ist :-p 8) :sleeping:


    mFg
    m

    ...... Umlaute entsprechen in der Regel 2-3
    Zeichen, so wird aus einer SMS schnell mal zwei nur weil man es "schön" machen
    will. ....


    Also beim Treo war das noch nicht so, eben überprüft. Aber das Problem gab es ja auch schon mit Winmob und konsorten.
    Insgesamt stellt man fest, dass die grundlegendsten basics tief im Inneren zunehmend lückenhafter umgesetzt werden von den herstellern, und zwar von allen.
    Dafür kann man videos zuschneiden, super.
    Aber nu, andererseits war das auch der grund, warum das zeugs so schnell auf den markt kam, und die verzögerung zu iphone und android nicht noch größer ist, also beschwere ich mich nicht... oder doch... so langsam dürfen auch kleine fehler ausgebügelt werden - ein bischen politur für das system wäre schon gut.


    mFg
    m

    Literaturangaben "aus dem Netz schnüffeln"


    nu im prinzip ist das mittlerweile standard. je nach ausführung des programms eingabe von ISBN, DOI, PMID oder sonst welchen identifiern oder direkt auf der webseite für die Medien, Bücher, Artikel, etc... :) Entweder über Z-irgendwas protokolle, oder per klick von Websites von Bibliotheken, Portalen wie sciencedirect.com , springerlink etc...
    Hier mal ein aktueller Überblick vom Jahr 2010 : http://www.slideshare.net/lamb…n-die-literaturverwaltung


    Das Problem bei Software, deren Beurteilung, und Empfehlungen ist halt, dass sie so schnell weiterentwickelt wird. Features, die vor ein paar Jahren super toll praktisch exklusiv waren, stecken ggf nun überall drin. Dafür hakts woanders, das findet man manchmal erst beim Benutzen heraus - stört vielleicht aber gar nicht, wer weiss. Ist ja auch bei Palm so :thumbup:
    Als Basis: Datenaustausch langfristig sicherstellen: Endnotes Daten kann man in Zotero und Mendeley und vieles andere importieren, und umgedreht auch, öfters.

    so mal als frage zwischendurch: wollen die vom DIN da eigentlich lizenzgebüren oder so, wg der Formate in der Tabelle? wenns schrauben wären, wäre das so...

    das einzige was wirklich aufklärung ermöglicht: alles ausprobieren, ehrlich Vergleichen, sinnvollstes auswählen :thumbup: Falls man sich seine Kiste nicht zumüllen will, dann halt in ner virtuellen maschine wie VirtualBox (freeware)
    Ich fand zotero am praktischsten weil: * einfaches hinzufügen per klick, auch von uni bib, oder halt gbv und fast allen online lit.-quellen, * einfaches editieren, * styles im xml direkt anpassbar, * im- und export, * direkt wie nachher gedruckt in der Texterarbeitung, * Einträge untereinander verknüpfbar, * Notizen und anhänge einfach möglich und automatisierbar, * sync auf mehrere pcs, wen gewünscht.
    Bottom line: hat am besten zu workflow und Zielen gepasst. Je nach Gegebenheiten, gefühl und Vorlieben trifft das natürlich auch auf Latex, Word, Notepad, Mellel, Citavi, etc.... zu ...


    links
    http://literaturen.net/literat…echerche-anleitu-t39.html
    http://www.bibliothek.uni-augs…g/downloads/vergleich.pdf
    http://forums.zotero.org/discu…o-be-so-difficult/#Item_8
    http://www.bibliothek.fhws.de/ighilfe/Literaturverwaltung
    http://hatorikibble.wordpress.…gory/literaturverwaltung/


    Backups sind natürlich basic, also täglich pflicht. das sollte ja wohl keine probleme machen :sleeping:


    ##edit-kiste:
    * zotero schlürft Daten auf Klick! von vielen Seiten (wg Büchern, Artikeln, etc...) : http://www.zotero.org/translators/
    * da Zotero mehrsprachig ist, hier der Einstieg in DE http://www.zotero.org/support/de/start


    ###...
    noch gar nicht genannt: http://www.mendeley.com - basiert im technischen zum Teil auf Zotero, und hat ein etwas umfangreicheres Angebot für die Nutzer: direkt Anmerkungen in pdfs und so... (und sync via web, wenn man will)

    endnote hat vor ein paar Jahren bei mir schön die Grätsche gemacht, natürlich kurz vor der Abgabe...
    word 2007 hat eine eigene Funktion für Literaturverwaltung, vielleicht taugt die ja was?


    zwecks Literatur sei empfohlen: zotero.org ! Direkt in Word integrierbar, aber auch in openoffice (das hab ich damals genutzt, sehr praktikabel)
    Und falls der gewünschte zitierstil nicht exakt vorhanden ist, dann halt dort im forum melden oder selbst hand anlegen.
    Ich mach da seit meiner thesis mit, light, eher so zum spass, und es kommen immer mal wieder anfragen mit kleinigkeiten, denn fast jeder Lehrstuhl hat da so seine formalen Spezialitäten, sei es auch nur Komma oder Semikolon :D
    Mein Fazit von damals: wenn man in Openoffice das Dokument mit den Stilen für Absätze, Seiten, Bilder, Rahmen, Aufzählungen... mal richtig konfuguriert hat, brauch man sich um nix mehr zu kümmern, außer um den Inhalt. Das geht im Prinzip auch mit Word, ist nur umständlicher, weil man sich durch zig Fensterchen klicken muss. Auch Verzeichnisse aktualisieren sind mehrere Klicks. Mann muss halt dem Drang wiederstehen können, alles "hart" zu formatieren. Stattdessen immer Stile/Formatvorlagen nehmen, und ferttich.

    interessante Sache! ich bin ja noch beim Treo, und vor einigen Posts meinte jemand, dass er da ein entsprechendes Icon hätte.
    Das muss aber ein Zusatz dings sein, ich hab sowas nicht.
    Ist mir auch total egal, ich fühl immer kurz mit dem Finger an, wo der Schiebeschalter steht, und fertig. Dann braucht man den Handapparat nicht rauszunehmen, und es geht sowieso schneller - wenn man herausfinden will, ob denn der Ruhemodus an ist. Wenn es um weitere infos geht, kommt man um den Blick aufs Display natürlich nicht drum rum.


    mFg
    m

    sorry, falls ich die Frage ggf. wiederhole, aber ich habe sie im schnelldrchlesen nicht gefunden hier 8)


    Wie sieht denn die Folie für den Pixi aus? Sind da Aussparungen für die ganzen Tasten drin? oder eine große für die Tasten? oder ist sie oberhalb der Tastatur zu Ende? so ganz klar wird mir das aus der Beschreibung auf der Seite nicht. Davon abgesehen frage ich mich auch, was denn sinnvoller wäre, von den Möglichkeiten....


    mFg
    m

    ohne jetzt eine wirkliche Antwort geben zu können sei nur kurz der Hinweis angemerkt, dass der Centro-Akko kompatibel zum Pre-Akku ist, dadurch müsste die auswahl ja etwas "größer" werden von wegen etikett/artikelbezeichnung

    moin,


    noch ein Fragment aus älterer Zeit: Pathaway funktioniert bei mir gut auf dem Treo 680. Auf dem Tungsten T3 im prinzip auch, nur bricht dort die luetooth verbindung zur GPS-Maus nach einigen minuten immer ab, das liegt aber am gps dings.
    Also wenn es vorher mit dem T3 funktioniert hatte bei dir, dann müsste es ja auch mit nem TX o.ä. gut gehen 8)