Posts by Treo_680

    Der Safari Browser des iPhones ist der momentan fortschrittlichste Mobil-Browser überhaupt - Du wirst keinen mit einer besseren Darstellung oder mehr Darstellungsfunktionen finden.


    ...hatte bisher in Erinnerung, dass Android die beste "Webbrowsing Experience" nachgesagt wird...
    Kann das iPhone von Hause aus Flash-Seiten darstellen?

    Wo bleiben denn eure Meldungen?
    TealOS steht mittlerweile in der Version 1.41 (beta) zum Download bereit.


    * Beta 1.41 - March 23, 2009 Fixed card apps not always launching in card wave
    * Fixed GSM signal indicator to better match other indicators
    * Fixed CDMA signal indicator to better match other indicators


    * Beta 1.39 - March 21, 2009 Fixed crash importing JPEG images using progressive compression (added error message)
    * Added ability to select and launch card-based app from wave launcher
    * Added ability to launch card-based app from card wave

    Warum hat hier eigentlich noch keiner Alarm geschlagen, dass bereits die (Beta-) Version 1.31 draussen ist?


    * Version 1.31 - March 13, 2009 Fixed software home buttons from blocking subsequent app launch if pressed inside TealOS
    * Fixed corrupted background handler if program entered after a clean initial install and exitted without visiting any prefs screens
    * Fixed importing of standard launcher icons from generating duplicates on initial forced scan after clean install


    * Version 1.29 - March 12, 2009 Added new 'card wave' mode to select cards from wave launcher (change modes by swiping to top of screen)
    * Add new priority setting to allow max priority
    * Add ability to choose category from drop down category pick-list
    * Add "show all" to info, beam, and copy file dialogs
    * Add check to safely uninstall older handlers when upgrading version on old OS5.0 devices
    * Fixed wave launcher to correctly save icon name instead of file name when selecting apps

    nur find ichs schade, dass es keine Live Ansicht dieser Karten gibt

    Das liegt halt in der Natur des PalmOS. Multitasking ist NICHT moeglich! Das Programm wird lediglich eingefroren "und beiseite gelegt". Beim Aufruf wird es wiederhergestellt und man kann weiterarbeiten.


    und kein Live dort wieder weiterarbeiten

    Du kannst genau dort weiterarbeiten, wo Du das Programm verlassen hast.


    Was willst Du denn unbedingt im Hintergrund laufen lassen? Wenn Du eine Mail und gleichzeitig eine Notiz schreiben sowie einen Kalendereintrag machen kannst, dann leuchtet mir auch der Sinn des gleichzeitigen Arbeitens in mehreren Applikationen ein - so aber nicht. Warum kommen Millionen von iPhone-Nutzern mit Singletasking klar, Du aber nicht mit einem 10 Jahre alten PalmOS, bei welchem Multitasking nie vorgesehen war und die hier vorgestellte Weiterarbetungsmethode schon ein echter Fortschritt ist?


    Des Weiteren: Multitasking, sofern es die Applikationen unterstuetzen, gibt es sehr wohl, aber halt nicht aus OS-Ebene. Hier muss der Programmierer sehr trickreich sein und in die Tiefen des OS eindrigen, um seine Applikation staendig im Hintergrund zu aktivieren und eine kleine Zeitschleife zur Abarbeitung seiner Aufgabe, quasi im Hintergrund, reservieren. Beispiele hierfuer sind Pocket Tunes und ChatterEmail. Wie sehr sich Mailclients unterscheiden koennen siehst Du zwischen Chatter und Snapper- oder auch Versamail. Das eine laeuft im Hintergrund, das andere nicht.


    Es versucht ja niemand wirklich webOS auf ein PalmOS 5Geraet zu bringen, allerdings ist der Komfort schon stark erhoeht mit TealOS - was leider einen unguenstigen Namen traegt. Denn es handelt sich keineswegs um ein OS sondern lediglich um einen Launcher mit dem Look&Feel des webOS.


    Und dafuer finde ich, haben sie den richtig gut hinbekommen.


    Servus

    Konjunktiv

    ...penetrantes Raushängen lassen seines Lateinwissens leider nicht sondern eher abstossend...
    Wir sagen im Deutschen dazu "Möglichkeitsform", und so könntest auch Du das halten.
    Es sei denn, Du meinst, Du wärst etwas Besseres und willst die Leute durch Fremdworte blenden...

    Meine Emails sind so offen wie Postkarten

    Dagegen gibt es seit 15 Jahren PGP, GPG, Enigma, etc.


    mein Kaufverhalten bei Amzon, Ebay etc. wird analysiert

    Das ist bekannt, und Du brauchst dort ja auch nicht einkaufen...


    ich bekomme ganz spezielle Angebote per Email von diesen Versandhäusern.

    Dem hast Du vorher zugestimmt, denn es steht in deren T&C's.


    Ein Gerät das mich zwingt meine Daten Online zu halten, kommt mir nicht in die Hemdtasche.

    Das ist nun einmal der Trend. Es ist nicht nur einfacher von dort in alle moeglichen Endgeraete zu synchronisieren sondern die Daten werden auch zentral gehalten.


    Es sind ja nicht nur private, sondern auch Firmendaten die ich auf meinen Gerät gespeichert habe. Und spätesten da stehe ich in der Verantwortung.

    Gut, dass Du das so siehst. Leider sieht es nicht jeder so. Der Benutzer ist immer noch das groesste Sicherheitsrisiko.
    Deine Firmendaten hast Du allerdings auch nicht online sondern eher in der Infrastruktur Deiner IT liegen. Synchronisiert wird auch hier online auf das mobile Endgeraet, allerdings kannst Du gezielt die Businesskategorie ausklammern, wenn es um den Abgleich zu Google geht.


    Ja, ich möchte dies Diskussion nochmals lostreten

    Das ist loeblich, denn Thema dieses Threads is ja die Synchronissation, nicht die Bereitschaft zur Online-Datenablage an sich.


    Servus

    Soll ich's übersetzen, oder geht's auch so?


    Sollen? Du musst - unbedingt!
    Schliesslich moechte ich auch wissen, ob Dein Englisch gut genug ist...
    Was soll ich mir die Arbeit machen, wenn man so ein Angebot bekommt...?


    Servus

    Leider können wir zzt. ein Migration auf webOS noch nicht durchführen. Und mit hoher Wahrscheinlichkeit wird der 14-tägige CompanionLink Testzeitraum (falls einer von uns heute schon mal testen will) auch bis zur Marktreife des webOS-Gerätes aufgebraucht sein. Meiner ist es schon.


    Verstehe nicht, wo das Problem liegt?
    Die Zukunft ist ohnehin online, also wo ich das Problem, sich JETZT schon mit dem Datenimport in den Googlecalender zu beschaeftigen und dann auch schon dauerhaft damit zu arbeiten?
    Ist der Palm Pre dann da, greift es doch direkt darauf zu, und die Welt ist in Ordnung.
    Ich halte es fuer ein Geruecht, dass jemand nicht in der Lage ist, innerhalb von 2 Wochen seine Daten in den GoogleCalender zu synchronisieren...Der Vorgang dauert beim Erstsync evtl. mal 7 Minuten, anschliessend nur noch 1 fuer den Abgleich.


    Wer dann immer mit dem (alten) Palm syncen moechte, fuer den reicht doch erst einmal primaer Goosync in der kostenlosen Version.
    Man muss sich halt daran gewoehnen, dass man die Termine nicht mehr im PalmDesktop, sondern im GoogleCalender eingibt. Und ein Zeitfenster von 30 Tagen reicht doch fuer den Privatgebrauch voellig aus.


    Wer also aufgrund von Projekten eine groessere Vorschau benoetigt, nutzt es also endweder beruflich oder als Selbstaendiger. Wo ist denn hier das Problem mal ein paar EUR zu bezahlen/bezahlen zu lassen?
    Mir sind durchaus Faelle bekannt, in denen der Arbeitgeber solche Tools bezahlt hat - wenn es denn beruflich notwendig war. Sollte es das nicht sein, ist es wohl doch wieder nur private Spielerei und dann sollten 30 Tage ausreichend sein oder man aus eigener Tasche bezahlen. Hier aber staendig zu meckern wie teuer alles sei, man am liebsten den vollen Funktionsumfang fuer lau nutzen moechte, finde ich mal wieder bezeichnend!
    Gebt dem Entwickler das Geld, das er verdient hat, immerhin hilft er euch bei einem (eurem!) Problem!


    CompanionLink funktioniert bei mir seit ueber einem Jahr problemlos auf allen Rechnern und mit jedem Palm. Weniger Stress fuer ein paar EUR kann man gar nicht haben!


    Servus

    Fakt ist: Im Moment sieht es so aus, als könne Palm mit seinem Pre noch Probleme bekommen, was ich ihnen nicht wünsche.


    Ich kann diese Fakt-ist-Geschichte nicht mehr hören! Hier ist bisher nichts zementiert und alle zerreissen sich das Maul. Klar hat Apple ein Interesse daran sein IP zu schützen. Des Weiteren bin ich auch überzeugt davon, dass Palm genau wusste, was sie taten, denn sie haben sehr zielsicher gekontert, dass sie sich ohne zögern auf einen Patentstreit einlassen würden, denn sie haben sich nichts vorzuwerfen.


    Apple hat beispielsweise in seiner Patenschrift ein Touchpad für Eingaben beschrieben, welches kein visuelles Feedback gibt. Apple hat genau dieses als Gesture Area verbaut und dem Dingen ein kleines Licht beim Druck darauf gegeben. Rechtlich entspricht es eben nicht mehr einem Touchpad ohne visuelles Feedback sonderm einem mit! Mit ähnlichen Tricks umgeht Palm hier auch das Muiltitouch-Patent und weitere von Apple. Hier liegt - wie oben schon einmal angesprochen - der Teufel im Detail und es wird relativ sicher die Aufgabe der Anwälten sein, zu prüfen, ob und wer hier wirklich Recht hat.
    Ich bin jedoch davon überzeugt, dass Palm hier eine gute Ausgangsituation und sich richtig vorbereitet hat. Wissen tue ich es nicht, aber die ersten Anzeichen deuten darauf hin.


    Servus

    ...sehr schade, dass die Moderatoren hier nicht Ruhe in den Thread reinbringen konnten!
    Der Schwerpunkt geht mittlerweile voll am Thema vorbei und es wird Krieg auf persoenlicher Ebene gefuert...


    Warum wird hier nicht eingeschritten?
    So bleibt mir nichts weiter uebrig, als den Thread abzubestellen, da hier keine Information mehr zum Nova-Geraet rum kommt...


    Mittlerweile geht es hier mehr um Apple-Produkte, als um Palms :thumbdown:


    Servus


    ...relativ unrealistisch, dass Palm auf ein Design von vor 4 Jahren setzt.
    Nicht in Zeiten, wo eingekaufte Ex-Apple-Designer schon über den Palm Treo Pro hinweg sind.
    Der neue Palm mit PalmOS II ist flach, schick und ein sexy.
    Ein Neugerät in der Dicke eines Treo680/750 würde Palm in der schwierigen Zeit nicht rausbringen...
    Der Palm Treo Pro war ein Schritt in die richtige Richtung. Das neue Nova-Gerat wird die logische Fortfürhung davon und nicht nur in punkto Design sondern auch Technologie einiges Interessantes zu bieten haben...

    So, es ist Jahresende, gerade mal 1/3 der geforderten Summe zusammen, noch knapp 1 Woche hin und die Tickets noch nicht gekauft?!
    Ich sehe das ganze hier maechtig den Bach runtergehen. Utopisch, den Preis noch (rechtzeitig) zu erreichen...


    Es gab doch noch Alternativen zu Phoenix, oder?
    Evtl. waere es hier mal Wert, die anzukurbeln, wenn sie fuer weniger fliegen koennten, spontanter in der Zeitplanung sind, keine bevorzugten Abflughaefen haben, etc.


    Mir ist es nicht wichtig wer fliegt, aber das jemand fliegt schon.
    Also, ich sehe es eher so, dass wir das Dingen nach Europa holen sollten...


    So langsam werde ich aber nervoes, ob das hier ueberhaupt noch klappt... immerhin "sind wir schuld"! :augenzu:


    Servus