Posts by logic

    [...] sicher hatte ich IDs für webOS, sehr viele sogar, für jedes Gerät eine andere, keine mit meinem Namen.
    ABER, die Informationen die damit verknüpft waren, waren seinerzeit sehr viel weniger, [...]

    • Welche Informationen wurden damals nicht "verknüpft"?
    • Welche Informationen verknüpft Google weniger als Apple? Mag es gar gegenteilig sein?

    [...] heute gibt es genug andere Merkmale einen "John Doe" zweifelsfrei zu identifizieren, selbst mit anonymer Prepaid-SIM [...]


    Hier wird Deine Argumentationskette inkonsistent.
    Meine Zustimmung erhältst Du zu Deiner Feststellung.
    Jedoch fehlt meinerseits die Überzeugung, eine fehlende (Apple-)ID könne Dich davor schützen.


    Diese Offenheit nutzt nun aber dem Rest der webOS-Anwender, weil sie Ihre Geräte auch ohne HP/Palm weiter betreiben können. Mir wäre nicht bekannt, das dies auch mit anderen SmartPhones außer Android, Firefox OS oder Jolla gehen würde.


    Du umgehst die Aktivierung bei einem webOS-Gerät und anerkennst es als einen freiheitsgewährenden Vorteil, obgleich Informationen darüber mit Mühe recherchiert (und befolgt) werden müssen, wie vielerlei Anfragen hier belegen.
    Das Web quillt über vor Anleitungen bezüglich iOS-Jailbreak, inklusive Schritt-für-Schritt-Videos für blutigste Anfänger. Für diese Geräte gibt es Softwareangebote zuhauf, welche sich nicht an Einschränkungen des AppStore orientieren. Es findet keinerlei Erwähnung.
    Mehr und mehr gewinne ich den Eindruck, es könne nicht sein, was nicht sein dürfe.


    Natürlich nicht, aber Apple macht es seinen Anwendern besonders leicht seinen privaten Kram in der Wolke quasi "öffentlich" abzulegen.Wie Google oder Microsoft auch, möglichst viel von den privaten Informationen, ohne jedoch auch nur ein Wort über die gravierenden Nachteile und potentiellen Problemen zu verlieren, [...]


    Analog dazu könntest Du die Fast-Food-Ketten verpflichten, den Verzehr ihrer unappetitlichen Burger durch ihre Kunden zu unterbinden, weil sie sich mehrheitlich unreflektiert in die Adipositas "fressen".
    Automobilherstellern auferlegen, quer über das Armaturenbrett der PS-Boliden einen Aufkleber wie: "VORSICHT: Rasen macht Spaß, kann aber für Sie und andere tödlich enden!" zu tackern.
    Und so weiter und so fort ...


    Nun einen einzigen Hersteller heraus zu picken, nicht einmal den Marktführer, und ausgerechnet von diesem zu erwarten proaktiv die Dummheit der Menschen heilen zu können, gar zu sollen, scheint mir überzogen. Überhöht es doch den unterstellten Einfluss und führt in ein Paradoxon, weil just dieser Einfluss jenem Anbieter nicht zugestanden wird/werden soll.
    Das alles ist nicht relevant, hat man sich das Wehklagen zur religiösen Aufgabe erkoren. Liegt so doch zumindest eine vernünftige Rechtfertigung vor.


    Wir alle wissen, das Leben ist lebensgefährlich. Oft ist es was es reicher macht und wofür wir es schätzen.


    Mit heiteren Grüßen,


    logic

    Der App Store z.B., da gibt es jede Menge Apps, meist sehr viel billiger als früher, aber man "kauft" die Software nicht mehr, sondern man erwirbt i.d.R. ein Nutzungsrecht, [...]

    Das ist bei dem adressierten Klientel, sowohl für geschäftliche als auch private Nutzung, seit jeher die Regel.
    Ausnahmen haben Seltenheitswert und gelten z. B. für Lösungen, bei denen sich der Auftraggeber ein Eigentumsrecht am "Werk" ausbedingt.
    Der AppStore ist ein für alle beteiligten bequemer Vertriebsweg. Er hat auf das Geschäftsmodell der Softwarebranche, deutlich überwiegend nicht exklusive Nutzungsrechte zuzustehen und jede Eigentumsübertragung auszuschließen, keinen Einfluss.


    [...] was man auch wieder weggenommen bekommen kann.

    Hast Du hier neben Amazons DRM-bezogener George Orwell-Peinlichkeit Beispiele?


    Updates gibt es bislang noch ohne Apple-ID (die ich nicht haben will), [...]

    Hattest Du eine ID für webOS? Vermutlich wie die meisten hier gar multiple.

    • Was qualifizierte Palm, was Apple, abseits von Ideologien, objektiv nicht bietet?
    • Was hindert Dich daran eine "John Doe"-ID anzulegen?

    [...] - dann landen eben auch mal Nacktfotos im Internet -

    Jetzt ist Apple auch noch für DAUs verantwortlich? Gibt es die nicht unabhängig der Plattform?


    Ich finde berechtigte Kritik angemessen, ja notwendig und verstehe Dich gut. Aber das geht auch alles ein wenig differenzierter.


    Allerbeste Grüße,


    logic

    Hallo Pseudemys,


    niemand sollte Dir in Deine Entscheidungen hinein reden. Aber ...


    Nun liebäugle allerdings mehr mit einem Blackberry Z10 und nicht wieder mit einem Gerät eines nicht mehr existierenden Herstellers, was sicher zukünftig wohl auch nur mit Bastelei am Leben zu erhalten ist. [...]


    ... es macht den Anschein, als ob Du hier auf den aus Überlebenssicht unsichersten Kandidaten zu setzen beabsichtigst.
    Selbst wenn sie sich ihre Unabhängigkeit noch eine Weile erhalten oder gar überleben - irgendwie riecht es in deren Welt zunehmend nach einer Android-Hybrid-Lösung. Obwohl zurückhaltend formuliert kein Android-Fan, könntest Du Dich dann auch gleich in deren Lager umschauen.


    Damit soll ausdrücklich nicht gesagt sein, dass das von Dir erkorene Angebot das Geld nicht wert ist. Bien au contraire ...


    Beste Grüße,


    logic

    Lieber Spieler,
    ich hacke nicht auf Slubber herum. Auch auf sonst niemandem. Schon gar nicht gerne!


    Meine Befürchtung: Dich hat der Tenor des Posts nicht erreicht. Schade, aber mein Verfehlen.
    Mein Vorschlag: Lies' nochmal, vielleicht klappt's dann.
    Meine Zuversicht: Slubber versteht ... ;)


    logic

    Einfach ein erfahrender 'Steuermann', der Buddy! ;)


    Hiermit sei der Diskussion über arme, ins Abseits geratene Nachkommen mit outdated Hardware Tür und Tor eröffnet.
    Diese Gleichgültigkeit herzloser Eltern wird ihre drastischen Auswirkungen erst verzögert zu erkennen geben. Heute nur ausgegrenzt. Morgen bereits am Rande der Gesellschaft. Was soll aus der verlorenen Jugend werden?


    Für Deinen nächsten Vortrag, Slubber, habe ich bereits einen Arbeitstitel:


    Generation Daten-Favela oder warum 8 Bit nicht immer ein Byte sind!

    Ich bin gespannt auf die eingehenden Expertisen ...


    logic

    logic, bitte cool down. Der "Zauberlehrling" war eindeutig auf mich gemünzt

    Das kam in der Tat anders an.

    Ich würde doch niemanden auf so billige Weise beleidigen, wie Du weißt.

    Mir scheint, ich wusste es nicht.

    Aber um mal wieder unernst zu werden: Comedy hat anscheinend nichts im Netz verloren.

    Sie hat in meinen Augen überall etwas verloren. Und überall ein Grundmaß an Qualität und Esprit verdient.


    logic

    dafür das Du der Meinung bist, das sich das Gross von "normalen" Kindern (also nicht den Landeiern die Du näher kennst :D ), wirklich noch mit "ruhigen" Dingen beschäftigen können.

    Zwar habe ich das nicht geschrieben, doch bin ich der Auffassung, es handelte sich dabei nicht um eine Überzeugung, die Verteidigung verlangt, denn: Das Gros der Kinder ist in der Lage sich mit ruhigen Dingen zu beschäftigen. Wir dürfen uns fragen, ob sie die Chance hatten es zu lernen.


    Kinder leben, was man ihnen vorlebt. Zuhause, draußen, in den Medien. Und selbstverständlich verfügen sie heute ebenso über Potenzial hinzu zu lernen wie damals wir selbst. Und sie haben denselben Willen zur Einsicht wie wir damals. In beide Richtungen!


    Sie leben, was wir ihnen vorleben. "Wir" sind dabei nicht (mehr) Eltern und Familie allein. Heute erhalten sie nahezu ungefiltert Eindrücke auch jenseits des eigenen Umfelds. Das kann Fluch sein, aber auch Segen - und ebenso wahrgenommen werden.


    Wer sich darüber beklagt, dass Kinder nicht lesen, zu viel fern sehen, vor dem Computer "hängen", sich nicht richtig ernähren, keinen Sport treiben etc., frage sich doch bitte auch wie sie dazu gekommen sind.
    Kinder mit Bewegungswillen beispielsweise 1500 bis 1800 Meter mit dem Range Rover zum >Sport< zu >fahren< ist in meinen Augen nicht mehr dekadent. Es ist schlichtweg in jeder Hinsicht dämlich unüberlegt.
    Dafür, Ihnen eine Glotze ins Zimmer zu stellen, um sich in der Folge über deren Nutzung zu beklagen, die häufig quantitativ noch unter der eigenen liegt, fehlt mir eine höfliche Umschreibung.


    Insofern ist es kein Versagen der Kinder, die heute zu was auch immer nicht in der Lage sein sollen. Diese Haltung konterkariert geäußerte Kritik. Mangelndes Interesse und fehlende Dynamik, angeprangert während wir selbst auf dem Sofa sitzend zu bequem sind Verantwortung zu übernehmen, scheint mir zu selbstgerecht.


    Beste Grüße,


    logic


    <case closed>

    Ui, da hat der Zauberlehrling wohl über den Durst getrunken.

    Hilft es, wenn ich Dich dafür bedauere, dass Du nichts von Gehalt beizutragen weißt!


    Aber Du kannst beruhigt schlafen, logic, ich esse bereits mit Messer und Gabel, seit vielen Jahren.

    Das beherrschte Hannibal Lecter ebenfalls. Er hatte dazu noch Stil und war hochintelligent.


    logic




    P S

    Darauf einen Dujardin.

    Soviel, zum trinkenden "Zauberlehrling" ...

    ich finde das doch ziemlich aus dem Kontext gerissen und "überbetont".

    Interessant. Meine Antwort bezog sich direkt auf Slubbers tumben Ausrutscher. Sein ungültiges Zitat, wofür sich Kubrik, wäre er dazu noch in der Lage, zu Tode schämen würde, befindet sich im Kontext? In welchem?


    Das es nicht noch höher, weiter, bunter, lauter, schriller ... werden kann?

    Jetzt springst Du zu kurz, lieber thg.
    Mir ist die verbreitete "Früher war alles besser!"-Einstellung bekannt.
    Vertrittst Du in diesem Zusammenhang die Überzeugung, die Kinder heute sind schlechtere als die, die wir selbst waren?


    Wer bitte, trägt die Verantwortung dafür, dass sie sind wie sie sind oder wir waren, wie wir waren?
    Können wir diese Verantwortung den Kindern auferlegen? Oder sind wir gefordert, uns selbstkritisch an die eigene Nase zu fassen und eben diesen Kindern zu begegnen wie sie es benötigen und überdies verdienen?


    Slubbers dümmliche Kommentierung lässt all das außer acht. Da rettet noch nicht einmal ein nachgeschoben postulierter Wille zum Vorsatz. Welcher konsequent auch unterblieb.


    Das ist sehr Schade, auch falsch, auf der anderen Seite des Teichs sicher weiter verbreitet als hier, aber ich finde SGs Eindruck ausnahmsweise mal näher an der Wahrheit ist als Deinen

    Meine jüngsten Eindrücke von "der anderen Seite des Teiches" sind, dass sich die juvenilen Nachwuchsexperimente hier wie dort nur noch in Marginalien unterscheiden. Was meine obige Position unterstützt.


    OK, zu Deiner Verteidigung könnte man noch einwerfen, das es in Deinem Dörfchen eher ruhig zu geht, als in einer ordentlichen Stadt (was ja nicht immer von Nachteil ist) :D

    Wofür müsste ich mich/man mich verteidigen?
    Welches "Dörfchen"? Fließt bei Dir anderer Strom? Empfängst Du andere TV-Sender? Sind andere Tageszeitungen erhältlich? Verfügst Du gar über ein anderes Internet? Was möchtest Du hier qualifizieren/abqualifizieren? Du kennst mich gut genug, um zu wissen, ich bin eher Kosmopolit als Landei.
    Manch einer entscheidet sich im Bereich "quality time" pro Natur und Lebensqualität. Oder gibt es die nur in einer "ordentlichen" Stadt?


    Beste Grüße,


    logic

    <Gern hätte ich ein "OT" über den Beitrag gesetzt. Das scheint im neuen Forum nicht mehr vorgesehen.>

    Hallo Slubber,


    manchmal schaue ich noch rein, weil es einfach sehr nett war hier viel Zeit verbracht zu haben.
    Über Deine Widersprüchlichkeiten haben wir uns oft ausgetauscht. Jedenfalls versuchte ich es lange ...
    Erfolg hatte ich damit keinen. Andere ließest Du ebenfalls scheitern. Bis heute.


    Deine Anmerkung über Kinder jedoch hat mich, nach all dem epochalen Unsinn den Du schon verzapft hast, tatsächlich geschockt!

    [...] es sei denn man bindet es auf einen Stuhl und fixiert seinen Kopf mit einem Schraubstock und hält die Augen mit Halteklammern offen, damit sie nicht einschlafen.

    Bitte gib' meiner Hoffnung Nahrung, mein Eindruck Du habest selbst keine, entspricht den Tatsachen!


    Slubber, mir ist Humor nicht fremd. Auch kein schwarzer. Für Satire sollte es zudem keine Grenzen geben.
    Geschmack hat solche aber. Erst recht vertretbarer.
    Das unterscheidet den erfolgreichen Provokateur vom Krakeeler platter Stammtischplatitüden.
    Deshalb war es von Dir, ohne Not und jeden vernünftigen Kontext, sehr viel zu kurz gesprungen.
    Einfach frei jeder Empathie, jeder Emotion. Fremd ziviler Sozialisation.


    Du schreibst:

    DAS ist unser Problem heute.

    Mein Eindruck ist ein gänzlich anderer!
    Könnte es sein, dass Du Dich über viele Jahre in Deinem Empfinden, es seien immer die Anderen, welche "nicht durchsteigen", so sehr selbst bestätigt hast, dass Dir mehr und mehr der Bezug zur gelebten Realität fehlt?
    Slubber: Das Leben ist draußen! Tickets are free. For you too!


    Möglicherweise kann Dir die Konfrontation mit einer anderen Deiner Äußerungen einen Denkanstoß geben:

    Ich bin einer der wenigen, die glauben, dass die Amis 1969 auf dem Mond waren.

    Du wirst feststellen, es stimmt an so einigen Stellen Deiner Wahrnehmung das Vorzeichen einfach nicht.


    Beste Grüße und "denke mal darauf herum",


    logic

    Cloud ist wie ein Wasserwerk. Wenn die abdrehen, verdurstet man. [...] Wir hängen am seidenen Faden - informationspolitisch.

    Lieber Slubber,


    dass Du nie wirklich verstehen wolltest was ich schrieb habe ich lange schon aufgegeben zu verstehen.
    Bezüglich Bobos Nachrichten gegenüber erwecktest weniger grundsätzlich widerstrebend zu sein.


    Nun hat er Dir 11 Stunden vor Deinem Statement - nicht als Erster - dargelegt, dass Cloud-unabhängige Lösungen i. V. m. non-Palm-Hardware lebbar sind.


    Gefällt es Dir einfach besser gebetsmühlenartig von wenig Sachkenntnis getrübte Standpunkte polemisch populistisch zu repetieren?


    Was hier gerade geschieht war doch absehbar und wurde in diesem Forum, auch zwischen uns beiden, bereits vor 4 Jahren diskutiert!


    Du beklagtest Palms mangelnde Lernfähigkeit, 'wunderst' Dich, dass HP den Messias-Ansprüchen nicht gerecht wurde ...
    Wann beginnst Du selbst Lehren zu ziehen?


    Just my 2 cent,


    logic

    Hallo bobo,


    sag' mal, was fällt Dir eigentlich ein, eine eigene Meinung haben und diese auch noch vertreten zu wollen?
    Um dem noch eines draufzusetzen, behauptest Du gar, gute Gründe vorweisen zu können. Das ist doch absurd! :D:D:pfeift:


    logic



    Spieler
    Einfach Beißreflex übergehen! Wieder kein Zynismus.
    :rolleyes:

    Lieber Spieler,


    ab jetzt wird's wirklich peinlich.


    Meine Frage nach dem Zynismus hat eindeutigen Bezug auf Buddys Post und zu keinem Zeitpunkt auf meine Erwiderung.
    Ebensowenig habe ich ihn (Anmerkung: den Zynismus) je als billig bewertet. Insofern läuft auch Dein Abreißkalender-Zitat ins Leere.
    Außer natürlich, Du bejahst meine Frage an Buddy. Dann wende Dich bitte an ihn, als von Dir erkannten Emittenten eines billigen Zynismusses. Ich bin nicht sein Pressesprecher.


    In diesem Sinne wünsche ich Dir, noch immer frei von jedem Zynismus, einen guten Start in den Tag.


    logic

    Au contraire.


    'Geglückt' hatte einen adjektivischen Bezug auf die Formulierung eines Zynismus, nicht auf einen 'glücklichen Zynismus'.
    Es existiert kein Widerspruch. Schon gar kein Oxymoron.


    logic

    Interessant Buddy! Ich denke, Du hast recht.


    Doch irgendwie fühle ich mich gar nicht adressiert. Ja, noch nicht einmal schuldig, dass dem so ist.


    Könnte es daran liegen, dass es mehr als eine Komfortzone gibt?
    Natürlich.
    Denn darüber entscheidet allein die autosuggestiv "objektive" Realität.


    Ist es gar denkbar, dass es Menschen gibt, die im eigenen Glashaus sitzend gar nicht erkennen (wollen), dass andere ständig durchlüften, während sie selbst, mit dem Finger auf die solchen zeigend, den mittlerweile gewohnt stockenden Mief inhalieren und sich darüber "im Zuhause fühlen"?


    Hm. Wie bekomme ich das jetzt wieder gerade gebogen?
    Ach ja: Nieder mit dem Apfel! :evil:


    Besser? :rolleyes:


    logic



    PS
    Oder war's gar nur geglückter Zynismus?
    Wer's weiß darf nochmal schnipsen ...

    thg
    Du schreibst: "Da kann das System technisch oder inhaltlich so sehr überlegen sein, es kommt trotzdem nicht in Frage."
    Unterstellt, Du glaubst nicht daran es gäbe einen Anbieter, welcher allein das Gutmenschentum im Schilde führt, drängt sich folgendes auf: Finde den Fehler! ;)


    Alfred
    Bei allem gebotenen(?) Respekt und nimm' es nicht persönlich, aber diese Äußerung von Dir lässt leider keinen anderen Kommentar zu:
    Selten habe ich einen derart in sich widersprüchlich verquasten und themenverfehlenden Blödsinn wie Deine Zeilen gelesen.
    Mein Post hatte einen Bezug auf den Deinen, von mir wortwörtlich begrüßten.
    Ist es Hilflosigkeit, weshalb Du meinen Post nicht verstehen willst und statt Argumente aufzuzeigen glaubst Dich in genau die von mir aufgeführte Selbstzweck-Kritik flüchten zu müssen?


    Wieso fühlst Du Dich angegriffen, nur weil ich Deine Mindermeinung nicht in den Himmel lobe?
    Könnte es eventuell Gründe geben, dass der Markt (bislang) noch nicht so "klug" ist und durch Massenkäufe Deine Auffassungen unterstreicht?
    Du könntest durch nachvollziehbare Argumente erleuchten und überzeugen. Stattdessen eine logorrhoische Kapitulationserklärung.


    Wer muss hier eigentlich erwachsen werden? Bei dem Einen weiß ich, dass er der Pubertät entwachsen ist. Bei dem Anderen unterstell(t)e ich es. Es bleiben Zweifel ...


    No offense!


    logic