Posts by edvku

    Scheint echt so, als ob das nächste System zwangsweise schlechter weden muss als mein jetziges.


    Aber das finde ich echt gruselig.


    Und ich werd mir wohl weiter noch Zeit geben müssen, meinen Treo 680 kaputt arbeiten lassen und erst dann umsteigen, wenn wirklich nix anderes mehr geht... Obwohl ich so ein iPhone als Spielzeug (eben zum Internetsurfen und paar schöne Tools, Kamera, Belichtungsmesser und sonstiges) gerne hätte... :schnieft: X(( ;( :thumbdown: :cursing: :angepisst: :verwirrt: :augenzu: :sleeping: :niest: :schnieft:

    Also:


    Ich habe nun 2 Tage recht intensiv geschaut und bin immer noch keinen Deut schlauer!


    essentialPIM sieht zwar vom Desktop her ganz schön aus, aber die Verknüpfungen (wie bei Agendus) funktionieren nicht sonderlich gut und es werden auch z.B. keine E-Mails gesynct mit dem iPhone.


    Ich habe mir auch eine Menge anderer CRM oder PIM fürs iPhone angesehen, aber da scheint echt nix vernünftiges dabei, das so wie mein System mit Treo 680 und Agendus für Palm und Desktop funktioniert. Das macht es mir momentan echt schwer auf ein iPhone umzusteigen. Ich will eigentlich, aber solange ich da nicht was passabel funktionierendes hab, würde ich nen Rückschritt machen und den Teuer bezahlen. :o( - Andererseits hätte ich schon gerne die besseren I-Net Anbindungen...


    ALLES DOOF!


    Hat wirklich keiner ne Lösung? Der Kalender vom iPhone ist ja absolut gruselig und ich mag auch nicht mit Oulook syncen aufm PC, weil da ständig Daten verloren gehen (oder Kategorien verschoben, geändert etc. pp) meiner Erfahrung nach.

    Man möchte nur einmal bei einer solchen Sitzung dabei sein. Einfach nur mal dabei sein, damit man endlich versteht, was die Welt im Innersten zusammenhält.


    Slubber

    Ganz ehrlich? Ich war zwar lediglich im mittleren Management eines mittelgroßen Unternehmens tätig, aber ich war bei so vielen solcher Sitzungen dabei, dass mir beim Lesen noch schlechter wird als Euch, weil ich WEISS, wie die ablaufen und welche Nulpen Entscheidungen treffen, die sie nicht überblicken! *örks*


    Beispiel?


    Vorstand: "In der Personalstelle brauchen wir ein Programm mit Gerichtsurteilen über Personalsachen zum Nachschlagen. Programm X ist erste Wahl. Abteilung IT soll kaufen und auf dem Arbeitsplatz installieren!"
    Abteilungsleiter IT: "Laut Herstellerangaben läuft das Programm auf unseren Rechnern nicht. Dafür sind die zu alt. Wir müssten erst einen neuen Rechner kaufen, auf diesem läuft das nicht."
    Vorstand: "WENN ICH IHNEN SAGE, DASS SIE DAS DA INSTALLIEREN SOLLEN DANN MACHEN SIE DAS! JEDESMAL BEKOMME ICH NUR PROBLEME VON IHNEN ZU HÖREN! MACHEN SIE ENDLICH MAL, WAS MAN IHNEN SAGT!!!"
    Gesagt - Getan.
    Was zu erwarten war: Der Rechner (damals noch einer der ersten Pentium) ist nach der Installation (die tatsächlich noch durch lief) gar nicht mehr hochgefahren... Hat sich einfach nicht mehr gemuckst. Komplette Neuinstallation (damals alles noch per Hand zu Fuß) dauerte einen ganzen Tag, bis die Mitarbeiterin wieder arbeiten konnte.
    Nächste Vorstandssitzung.
    Abteilungsleiter IT: "Wie es logischerweise zu erwarten war, ist die Installation schief gegangen, weil die Mindestvoraussetzungen bei weitem nicht erfüllt waren. Eine komplette Neuinstallation mit einem Arbeitsaufwand von einem ganzen Manntag ging dabei drauf."
    Vorstand: "Das war ja klar, dass sie dafür sorgen, dass das nicht funktioniert!"
    :cursing:


    Es wurde ein neuer Rechner gekauft und das Programm darauf dann problemlos installiert.


    Das geilste daran ist jedoch, dass - wusste ich auch schon vorher - die Mitarbeiterin das Programm überhaupt nicht nutzte. Und so kam es, dass ICH zwar (bei meiner Änderungskündigung) interessante Urteile gefunden habe, aber das Unternehmen nicht die, die für sie zum Vorteil gereicht hätten. Und so habe ich - weil die einfach nur strohdoof waren und sind - eine um 7.500 EUR höhere Abfindung kassiert. *hüstel*


    Die zwei Prozesse, die ich gegen das Unternehmen geführt und haushoch gewonnen habe, haben selbst dem Richter die Tränen
    (vor Weinen, wenn es nicht so zum Lachen gewesen wäre! - Richter: "Wieso wussten Sie das nicht? Führen Sie keine Personalakte?" - Vorstand: "Doch, aber die wurde vor meiner Zeit angelegt." - Richter: " :verwirrt: ")
    in die Augen getrieben, so dämlich hat sich der Vorstand präsentiert. Und ein Abteilungsleiter, der damals 2,5 Mio. EUR in den Sand gesetzt hat, wurde zum stellvertretenden Vorstand berufen, weil er alles unterschreibt, sogar herumfliegendes Butterbrotpapier, wenn man es nicht schnell genug vom Tisch nimmt...


    (Und das ist kein Scherz. Ich hab mal ne Unterschriftenmappe hingelegt, in der hinter dem zu unterschreibenden Brief eine Kopie des Schreibens einer anderen Firma lag. Diese Kopie hat er mitunterzeichnet. :pfeift: )


    Weia, ich könnte Bücher schreiben über solche Vorstände!!!

    Alle Agendus-Verlinkungen sind dann zwar futsch, aber Agendus verknüfte auch nur mit [Nachname, Vorname] oder über Einträge im Notizfeld, das läßt sich über die normale Suchfunktion gut beherrschen.

    Hey... hört sich echt an, als ob Du Dir viel Mühe gemacht hast.


    Wobei a) in der Beschreibung ja auch schon steht, dass er mit Palm-Desktop synchen kann und b) die meiste Deiner beschriebenen Arbeiten ja nur einmal zu machen sind. Danach sollte der Synch ja sowohl im WLAN, als auch in der Cloud (wäre bei mir optimalerweise eben MEIN Rechner) funzen.


    Hast Du EssentialPIM Desktop und die (zumindest Android) Handy-Version benutzt? Die schreiben ja schließlich etwas davon, dass man dort auch sämtliche Verknüpfungen machen kann, weil es wohl Datenbankbasiert funzt... Erfahrungswerte?


    Ich werde mich noch weiter über EssentialPIM erkundingen, aber momentan ist es (weil man eben fast alle Wege offen hat) mein Favorit für einen Umstieg.


    Da ich aber auf jeden Fall die Präsentation von iPhone 5 abwarten werde (und dann nochmal ggf. ne Zeit, damit der Preis sinkt), wird es mit einem Bericht noch etwas dauern. Trotzdem können wir diesen Thread ja zum Erfahrungsaustausch nutzen, wenn jemand zwischenzeitlich welche in der Richtung macht oder etwas über EssentialPIM oder ein anderes Programm hört...


    Danke schon mal bis hierher!


    (Linux hab ich allerdings aus gutem Grund nicht, insofern werd ich wohl eher Win7 Erfahrungen machen. ;o) )

    1. Sonderlösung stimmt z.T., existieren schon seit 2003, bei heise, chip etc. beworben und haben dafür aber alle Verknüpfungen zwischen allem, was


    2. Outlook nicht hat und ich MAG den MS-Dreck Outlook nich. ;o) - Außerdem gehen da eben auch keine Verknüpfungen etc.


    iOS Version ist ja in der Mache, also nix Jailbreak nötig.

    Wow, ich bin überrascht, was mein Thread losgetreten hat.


    DANKE für die viele Rückmeldung erst mal.


    1. Sorry für mein "Schweigen", aber ich habe immer wieder Phasen, wo ich keine Zeit habe ins Forum zu schauen.


    2. Jemand fragte, wie ich am liebsten arbeiten würde: lokal / Cloud / etc.:


    Eine "fremde" Cloud kommt für mich nur unter Knurren, halbtot etc. in Frage. Ich bevorzuge entweder ne eigene Cloud auf meinem Win7 Rechner oder lokale Sync. Am besten eine Mischung aus beidem, d.h. ich kann über I-Net evtl. an aktuelle "Server" (Win7 Rechner) Kalender-/Mail-Daten und wenn ich nach Hause komme sowieso lokal synchen. Und zwar so, dass ich am Desktop eben das gleiche Programm habe und es dort bequemer eingeben kann mit Tastatur.


    !!!!!!!!!!!!!!!!


    3. Zufällig habe ich evtl. eine weitere Möglichkeit des Umstiegs gefunden: EssentialPIM (http://www.essentialpim.com) hört sich echt sau gut an. Sowohl für den Umstieg der Daten von Palm auf iOS-Handy inl. eines Desktop-Programmes mit Verknüpfungen Termine-Personen-Notizen-Aufgaben...


    Kennt das jemand schon? Klingt auch finanziell sehr erschwinglich, wenn es sauber läuft.
    !!!!!!!!!!!!!!!!



    4. Viel Text, den ich nach und nach noch lesen muss. Aber sehr viele interessante Aspekte dabei.


    Zur "Diskussion" dass iPhone nicht mehr/ besser kann als Palm/ Pre:


    WebOS (mein Junior hat Pre+) ist um LÄNGEN das beste OS. Handling, etc. alles! ABER ein totes OS mit schlechter Hardware (sorry, aber das Plastik ist echt billig und die Berichte von Ausfall der Knöpfe o.ä. ellenlang), auch wenn sie viel besser als das iPhone in der Hand liegt, bringt mir auch nix.


    Mein Treo 680 kann fast ALLES, was ich brauche, aber inzwischen kommen eben einige Funktionen dazu, die er nicht mehr so gut kann. Angefangen von Apps über IT-News, Tipps und Tricks, Internetsurfen, Fotos in guter Qualität... Das iPhone (mit richtiger Software) ist die Eierlegendewollmilchsau, die der Treo früher war. (Junior hat nämlich nicht nur ein Pre+ Handy, sondern auch nen iPod 4(s) an dem ich herumspielen kann. Arbeitet zuverlässig, auch wenn die Bedienung nich so logisch und gut wie bei WebOS ist.)


    Wenn die den Pre nicht "totgemacht" hätten, hätte ich auf saubere Hardware gewartet und mich dort entschieden. So ist es eben anders gekommen.


    Es sieht also nach einem iPhone aus. Wobei ich erst die Einführung von iPhone 5 (für Korinthenkacker 6) abwarte. Wenn es mir mehr bringt, werde ich den Zeitpunkt abwarten bis a) Zubehör draußen is und b) der Preis nicht mehr den Höchststand hat. Wenn es - wider erwarten - nicht viel besser als das 4s ist, wird es eben ein günstigerer iOS Einstieg.


    Soweit der Stand per Heute.


    Nochmal Danke für die Diskussion, die Community lebt und guckt über den Tellerrand. Das ist es, was ich HIER liebe!


    Stefan. (damit ihr nicht immer edvku schreiben müsst *gg*)

    Im Internet (und nicht nur da) ist vieles kostenfrei aber nichts und zwar gar nichts umsonst.
    Bert

    Da irrst Du aber vollkommen!!!


    Das ist der Unterschied zwischen kostenlos und umsonst. Meine Ausbildung war kostenlos, Deine umsonst! ;o) *scherz*



    Insofern es gibt vieles kostenloses, aber nichts ohne andere "Konsequenzen".


    Zum Thema selbst frage ich mich auch, wozu ich noch ne weitere Möglichkeit brauche, wenn E-Mail ja auch "kostenlos" ist, viel mehr Text und Formatierung reingeht und ich eh n Phone dann hab, das E-Mail kann.

    Hallo Leute,


    ich bin nun soweit, dass ich langsam an die Umsetzung des o.g. Umstiegs denke...


    Da noch viele Fragen offen sind, hoffe ich, dass Ihr (evtl. bereits umgestiegene) vielleicht Hilfe geben könntet, die aktuell ist (denn viele alten Einträge sind eben genau das: Veraltet.):


    Info:
    - Nutze den Treo 680 beruflich.
    - Nutze Agendus für Palm inkl. Palm-Desktop mit dem ich per BT synchronisiere
    (In Agendus nutze ich Kalender und Adressen mit sämtlichen Möglichen Verknüpfungen untereinander, d.h. Geburtstag mit Person, Termin mit Person, Person zu Person, etc. pp)
    - Passwort-Programm (Secret! im Einsatz seit Jahren und das läuft wohl auch Problemlos auf jeder anderen Plattform, also das geringste Problem.)
    - Texte (Agendus Memos) müssten auch übernommen und mit dem Desktop gesynct werden
    - Ich nutze Tobit David.fx für E-Mail (Denkbar wäre also auch, dass ich das iPhone anbinde, brauchte dann aber auch möglichst viele von den o.g. Features von Agendus - möglichst auch dass alle Einträge auch offline vorhanden sind und nur beim online gehen gesyncht werden.)


    Es gibt auch Agendus für iPhone, aber ich kann absolut nicht sehen, ob da z.B. auch die o.g. Verknüpfungen zwischen Personen möglich wären und ob da Memos gesyncht werden (Denn Agendus for iPhone scheint wohl - mehr oder minder bekannt übel - mit Agendus for Outlook synchronisieren zu können. Hatte das mal ne zeitlang im Einsatz für ein Symbian Gerät und man konnte sich auf nix verlassen, außer, dass nix richtig und regelmäßig syncht.)


    HABT IHR IDEEN? LÖSUNGSANSÄTZE? Ggf. aus der Praxis?


    Danke für jede Anregung!


    Grüße,


    edvku.

    Geht mir genauso mit dieser virtuellen Tastatur. Gerade bei meinen großen Fingern ;o)


    Aber ich habe gesehen, dass es schon Tastaturen gibt, die man "dranklemmen" kann. Wenn es jetzt noch ein Pack "Dranklemmtastatur +Zusatzakku" gäbe, dann würde ich in das dickere iPhone in Kauf nehmen, wenn es anständig verwendbar / betippbar ist. ;o)

    bzw. bei Wunsch nach Freiheit in die Illegalität treiben (siehe Jailbreak)

    1. Finde ich nicht gut, wie Du Slubber unterstellst dass er sich für das Zentrum der Welt hält. Er hat lediglich seine Meinung geschrieben. (Jedenfalls habe ich es so verstanden.)


    2. Verstehe ich, was Du mit o.g. Satz meinst und grundsätzlich hast Du Recht. ABER: Dein "Freiheit" Begriff passt auch nur bedingt. Du kannst Deinen Diesel auch nicht einfach mit Normalbenzin betanken oder Deinen Fernseher mit eigener Software betanken. Für mich ist ganz klar, dass die Hersteller versuchen IHR System drauf zu lassen, damit sie es einigermaßen handeln können. Sie Dir das Chaos bei Android (was davon abgesehen die Google-Krake darstellt) an mit den Versionsnummern und den Lücken, die dadurch noch mehr gerissen werden.


    Beim hier allseits beliebten Palm war es auch nicht so, dass Du einfach Dein eigenes Betriebssystem aufspielen konntest, sondern lediglich Anwendungen Programmieren.


    Das soll jetzt keine Verteidigungsrede für Apple sein, ich mag deren "Du kaufst teuer ein Gerät, aber ich darf Dir jederzeit wegnehmen, was Du bezahlt hast" Taktik auch nicht, aber bevor man sich der Datenkrake und den "tollen" Clouds anschliesst... Ich hoffe noch recht lange mit meinem Treo 680 arbeiten zu können, aber liebäugle tatsächlich bereits mit nem iPhone, weil es einfach der "Palm der Gegenwart" ist...

    Leider muss ich Euch zustimmen.


    Es ist wohl nun tatsächlich gekommen, wie es SO oft prophezeiht wurde: Palm, HPalm bzw. WebOS ist tot.


    Ich selbst nutze auch schon seit Vx Palm und war immer begeistert, weil bei mir alles lief, was bei anderen nicht mal denkbar war. Und auch der Treo 680 läuft nahezu perfekt.


    Aber irgendwann wird man ein wenig mit der Zeit gehen müssen und momentan sieht es so aus, als ob ich tatsächlich auf ein iPhone sparen werde, weil es der "Palm der Gegenwart" ist. Egal wie man drüber mosert, die Systeme sind gut miteinander verbunden und es "läuft" einfach. Genau wie viele Anbindungen, Anwendungen im Zusammenhang damit programmiert werden. Ich bin also gespannt auf das iPhone 5 (eigentlich 6) und hoffe, dass mir der Treo noch so lange gute Dienste leistet, bis ich mir wiederum ein iPhone leisten kann.

    außer das es "schicker" ist, hat sich bei mir auf dem T3 und TX nichts verändert. Problem ist allenfalls, das TealOS zus. Speicher benötigt der von anderen Programmen gebraucht wird. Einzige mir bekannte Anwendung die dieses Problem hat, ist Garmin Mobile XT.



    Nicht das ich wüßte.

    Danke für die Info. Dann lohnt sich das für mich nicht. ;o)

    läuft das denn mittlerweile rund?


    ich glaub mich erinnern zu können, dass der treo dadurch grottenlangsam wurde und einiges nicht mehr so funzte, oder?


    hat es eigentlich noch einen vorteil bis auf das "look and feel", d.h. wird z.b. ein besserer browser installiert?

    und wenn mir dann ein produkt vorschreibt, wie ich das zu tun habe, dann weckt das revolutionsgefühle. :)



    am rande ... es muss doch möglich sein, das verhalten des iPod wegen der nicht gemerkten SSID mal negativ anzumerken ... denn das isses nun mal. nicht standardmäßig, nicht benutzerfreundlich und auch nicht "richtig", denn es mag ja auch fälle geben, in denen der besitzer des iPod am WLAN gar nicht herumfummeln kann und dann, wie ich hier, erstmal nachfragen muss, wie das denn geht. da darf man ruhig mal anmerken, dass das ein armutszeugnis ist :)

    Das mit den Revolutionsgefühlen kann ich nachvollziehen. Da der iPod allerdings bei meinem Junior nicht MEINE Anbindungen braucht, hab ich da alles einfach mal hingenommen und siehe da, es klappt. ;o)


    Des Weiteren: Bei MIR ist es immer möglich negative Dinge anzumerken. Obwohl ich eben in dem Fall glaube, dass Deine Probleme eben selbstgemacht sind. Revolutionsbedingt! ;o)


    Denn momentan stehst Du - so wie ich das sehe - ziemlich alleine mit Deinem Problem da, weil keiner - inkl. mir und meiner versteckten SSI - ein Problem hatten. Eingetragen, funzt.


    Momentan überlege ich sogar, ob man Apple nicht sogar mit Palm vergleichen kann. Palm hat damals (Treo) zwei gute Geräte in eines gepackt und viel, viel Software machen (lassen). Palm hatte Kult-Faktor... und ähnlich ist es momentan mit Apple. Viel Software. Das einzige was anders ist, ist dass das System wohl viel geschlossener ist, als bei Palm. Was heutzutage allerdings manchmal eher ein Vor- als ein Nachteil ist.


    Sorry, will auch keinen Philosophie-Krieg anzetteln, sag nur - wie Du - meine bisherige Erfahrung / Meinung.

    Wundert mich, dass noch keiner der Cracks hier geantwortet hat.


    (Also korrigiert mich, wenn ich irre!)


    Also soweit ich weiß schließt der Treo die Programme, sobald Du auf was anderes klickst. (Ausnahmen bestätigen die Regel, d.h. einige wenige Programme - wie z.B. das Terminprogramm - müssen für Erinnerungen natürlich immer im Hintergrund laufen)


    Jedenfalls hatte ich noch nie Probleme wegen "noch offener Programme". Da ich mit einem Ersatzakku arbeite, ist spätestens nach ca. 4 Tagen arbeiten ein Akku-Wechsel angesagt, bei dem sowieso alles wieder "genullt" wird.