Posts by thg

    An ok. Der Snapdragon 8xx ist auch im PRIV verbaut. Demnach könnte der Keyone langsamer sein........(?)


    das dürfte keine Relevanz haben, schnell genug ist der in jedem Fall.


    Bei Heise gibt es einen ersten Test:
    https://www.heise.de/newsticke…-Deutschland-3712391.html


    Eigentlich ein schönes Gerät, gute technische Daten, hohe Auflösung mit 1620x1080, leider kein OLED sondern nur IPS LCD. Mir ist es mit rund 150x72x9 mm allerdings deutlich zu gross (3 cm länger als das Q10) und ein Android ohne "root" geht nicht, gar nicht, jedenfalls nicht für mich.


    Mit 600 EUR ist es natürlich "ordentlich" teuer, mal sehen wie schnell der Preis fällt, unter 400 EUR wird es interessant, bei 300 EUR wäre es ein Schnäppchen, da könnte man vielleicht zuschlagen.


    Auf der anderen Seite hat das Gerät das neuste Android installiert, das sogar fast unverbastelt ohne z.B. irgendwelchen Samsung-Dreck was deren Geräte versaut, zudem wird es ziemlich flott aktualisiert.


    Und, es ist das einzige Telefon mit Tastatur, wer also darauf Wert legt und weder ein Priv noch ein altes Classic oder Q10 möchte, hat keine Alternative ...

    Hat jemand schon mal gehört, ob man CyanogenMod (bzw. einen Nachfolger) auf den BlackberryAndroidGeräten benutzen kann?


    das ist bei den BB-Geräten ein absolutes No-Go, da gibt es nicht einmal die Möglichkeit wenigsten die Geräte zu rooten :(


    Der Bootmanager ist signiert, damit lässt er sich nicht austauschen und damit ist auch ein alternatives ROM unmöglich.


    Und bislang hat BB immer ziemlich fix die Android-Updates gebracht, das ist gut für Anwender die zufrieden sind was Google bietet, man hat ein sicheres und stabiles System, aber es ist schlecht für alle, die auch mal basteln wollen oder Google los werden wollen.


    Weil zudem die Verbreitung von BB-Androiden ziemlich gering ist, gibt es da auch wenig "Potential", das sich das ändern könnte :(

    Ich nutze auch noch einen "alten Blackberry Classic", zu dem zurück gewechselt bin vom HTC m9 und BB Priv. Die Technik ist praktisch tot, aber sie gefällt mir weil ich ein absoluter Fan von Navigatoren bin und Tastenkombinationen.


    dafür gab es die Tage sogar mal wieder ein BB10-Update für mein Q10.


    Das Q10 ist im Grunde der "bessere" Vorgänger vom Classic, kompakter und ohne "Navigatoren" - letztere habe ich noch nie genutzt und vermisse sie daher auch nicht ...

    Blackberry ist tot, es lebe Blackberry - oder so.


    Jedenfalls werden sie keine Handys mehr bauen, auch nicht mehr entwickeln oder vertreiben, das machen nun Chinesen, die BB-Aufkleber drauf pappen dürfen:


    https://www.heise.de/newsticke…rung-mit-TCL-3572898.html


    Die Firma hat die z.Z. aktuellen BB-Androiden gebaut, das gehärtete Android kommt weiterhin von BB. Schauen wir mal, wie sich mittelmäßiges mit mittelmäßigem verträgt, ich hätte sehr viel lieber weitere BB10-Geräte gesehen, denn nach wie vor kommt nichts am Markt da heran ...

    Yep, die Kamera des Pre3 war ein echter Schwachpunkt, aber an die vom Passport wird die vom Classic/Q10 nicht heran reichen, aber das ist auch kein so wichtiges Kriterium.


    im Vergleich zum Pre/Pre2 war die Kamera vom Pre3 eine "Offenbarung", die vom Q10 ist aber noch mal um Welten besser. Der Abstand zur Kamera des Passports ist kaum mehr auszumachen, die "verminderte" Auflösung des Q10 von nur 8MP halte ich übrigens für vorteilhaft, gibt's tendenziell mehr Licht für jedes Pixel!


    Quote

    Ich habe mir jetzt mal den Spaß erlaubt, ein Blackberry Bold 9900 bestellt. Ich hatte BBOS07 zuvor noch nie genutzt, war wie gesamt auf palm oder Symbian unterwegs. Und naja, wirklich ein schöner Vertreter der alten Business Welt. Recht umständlich zu bedienen. Und vom Layout halt gestrig. Aber ich habe sofort ein paar echt sinnvolle Ansichten, Menüpunkte und Shortcuts entdeckt. Prima.


    Mehr als ein Spass kann das ja auch nicht sein, denn für den alten BB-Kram braucht man zwingend einen BES oder eine kostenpflichtige BB-Option beim Provider, damit man so alltägliches wie E-Mails schicken, machen kann.


    Das war für mich immer das absolute No-Go: keine Standards -> Schrott!


    Quote

    Das hat mich nun aber überzeugt zum Classic zu wechseln, auch wenn ich den großen Bildschirm und die gute Kamera vermissen werde. Beim Rest gibt es ja keinen Unterschied. Ich hoffe nur, dass die Performance gut ist und der Akku lange hält.


    Naja, so viel kleiner ist der Classic jetzt auch nicht, in der Höhe sind beide gleich, zudem ist die Auflösung des Classic mit 720x720 für die Displaygröße von 3,5" eigentlich zu gering. Bei Q10 mit seinem 3,1" OLED-Display ist sie völlig ausreichend, die 1440x1440 beim Passport sind natürlich unerreicht, dafür ist das Display (und damit auch das Gerät) aber um fast 1,5" größer.


    Im Q10 kann man übrigens auch 128 GB SD-Karten verwenden!

    Das sieht mal nach einem richtig coolen Device aus, jetzt fehlt noch der Preis, ich tippe auf 599 oder noch höher.


    mir wäre es eindeutig zu gross.


    Wenn der Bildschirm wirklich 4,5" bei 3:2 hat und darunter noch die Tastatur ist, dann wird es deutlich größer als das Classic mit seinen 3,5" und eher in der Liga der 5,5"-Geräte liegen.


    Nix für mich ...

    Bildschirm hat mich bei meinem pre3 nie gestört, fand ich immer gut. Der Passport ist mit 1440x1440px riesig, aber da ich eh nur Text habe, denke ich, ist der Classic auch völlig ausreichend. Ich bearbeite keine Excel Dokumente auf dem Blackberry.


    das Q10 hat ein OLED, das sieht nicht nur super aus, sondern spart auch jede Menge Strom, wenn man dunkle Hintergründe nutzt. Das Classic hat dagegen ein etwas größeres LCD bei gleicher Auflösung, also eher ein Rückschritt.


    Quote

    Kamera ist auch so ein Punkt. Da bin ich mit meinem Passport momentan echt verwöhnt.


    Die Bilder des Q10 sind auch erstaunlich brauchbar, zumindest wenn das Licht stimmt und auch deutlich besser als die vom Pre3. Vor allem das quadratische Format finde ich echt Klasse.

    1. Android Apps ausführen (APK-Umgebung). Auf dem leistungsstarken Passport laufen die von mir genutzten Android Apps sehr flüssig Xing, Slack und ein paar andere. Wie sieht das auf dem Classic aus.


    ich kann nur für den Q10 sprechen, da läuft alles was ich an Android-Apps habe vergleichbar schnell wie auf meinem GN7-Tablet, scheint also nicht viel "zu kosten" die Emulation. Die es für mich übrigens ziemlich wichtig, weil es ein paar Apps für BB10 nicht gibt, die ich aber brauche.


    Probleme gibt es nur bei manchen Kauf-Apps, die den Google-Dreck im Hintergrund zum verifizieren der Lizenz brauchen und dann leider nicht funktionieren.


    Quote

    In dem steckt die Technik des Q10, das auch nicht viel mehr Prozessorbumbs als ein Pre3 hat. Hat jemand hier mit Android Apps auf dem Classic Erfahrung. Wie schnell ist das? Hab manchmal gelesen, dass das dann kriechend langsam ist.


    Also mein Q10 hat sogar sehr relevant mehr "Bumbs" als mein Pre3 und natürlich hat der auch sonst jede Menge Vorteile (u.a. besserer Bildschirm, bessere Kamera, LTE), lediglich den Formfaktor und die Slidertastatur des Pre3 ist immer noch unerreicht.

    Dabei lassen sich die Basics, für die man die Dinger braucht, auch mit ganz alter Technik erledigen. Bin froh, noch die passende Palm-Sammlung für alle Fälle in der Schublade zu haben.


    leider nur noch eingeschränkt, irgendwann ist die Software so veraltet, das die Hardware noch so gut sein kann, das man das Gerät trotzdem nicht mehr sinnvoll benutzen kann, weil Updates fehlen.


    Bei webOS sind das für mich im wesentlichen der Web-Browser, E-Mail und alles was sich um Zertifikate dreht - und das sind schon sehr zentrale "Basics"!

    Kann man als Hersteller von abfackelnder Hardware aber nur so machen: muss man sofort stilllegen und zurückrufen. Wer soll das verantworten, einen Beta-Hardware-Test mit potentiell abbrennenden/explodierenden Geräten zu veranstalten.
    Russisches Roulette.


    es geht darum, das sie sinnlos "zerstört" werden, auch wenn es für Samsung selbst vermutlich das billigste ist!


    Genauso gut hätte man die Geräte sicher auch aufarbeiten können, soweit bekannt ist, sind ja Akku/Ladeelektronik das Problem. Dafür hätte man sicher eine Lösung gefunden, ohne tonnenweise geschredderte Displays, CPU, Speicher usw. zu produzieren!


    Aber die "Umweltkosten" muss Samsung ja nicht bezahlen, die bezahlen v.a. künftige Generationen ...

    Jetzt, wo Samsung mal kurz das Gleichgewicht verliert. Blackberry könnte davon profitieren. Und Blackberry ist im Prinzip PALM Retro-Comuting nur mit anderen Mitteln.


    vielleicht könnte man BB10 als gewisse Weiterentwicklung von WebOS sehen, zumindest haben sie einige gute Konzepte übernommen, leider nicht das einer, zumindet optional, offenen Software. Aber immerhin habe sie bei BB10 eine vernünftige Bedienung "hinbekommen", die der von WebOS nicht allzusehr nachsteht.


    Leider ist BB10 inzwischen fast genauso tot wie WebOS, so gesehen mag BlackBerry durch den Verkauf von Android-Geräten - die sie zukünftig weder selbst entwicklen, noch selbst bauen werden - irgendwie profitieren. Glaube ich aber nicht, wenn überhaupt jemand profitiert, dann sind es die anderen "Großen".


    Ganz sicher werden wir, als WebOS-Verfechter, in keiner Weise davon profitieren!


    Was ich aber absolut krass und eine ziemliche (Umwelt-)Sauerei finde ist, das sie die 2,5 Mio Note 7 wirklich verschrotten wollen, anstatt sie anzupassen und mit geänderten Specs zu verkaufen. Auch HP/Palm hat seinerzeit jede Menge halb fertige Geräte (ich meine es waren TP Go's) verschrottet :(

    Aber viel mehr könnte man gegen die meisten Webseiten "vorgehen". Die meisten sind nicht für den Platz optimiert, den wir mit heutigen Monitoren zur Verfügung haben. Viele Webseiten sind nur "hochkant" ausgelegt, die Breite wird gar nicht genutzt.


    wäre ja auch völliger Quatsch, der "normale" Mensch kann Informationen in der Breite lange nicht so gut aufnehmen wie im Hochformat. Nicht umsonst wird praktisch alles in Spalten dargestellt, damit man eine Zeile schnell überblicken kann - bloß wenn es zu viele Spalten werden, ist man auch wieder überfordert.


    Ich halte eine DIN A4-Seite mit drei Spalte im Allgemeinen für ziemlich gut geeignet!


    Quote

    Das finde ich viel schlimmer als die paar Hochkantvideos, die einem über den Weg laufen. Das sind doch gar nicht so viele, wo findet Ihr die?


    Auf ziemlich vielen Seiten deutschen qualitäts- oder nicht-so-qualitäts Journalismus, es werden ja mittlerweile ziemlich häufig auch Handy-Videos in die Berichterstattung eingebaut, wenn es nichts besseres gibt.


    Nervt schon, ziemlich ...

    OT:


    Das liegt daran, dass Snapchat, Instagram etc einfach nur hochkant funktionieren. Schon mal darüber nachgedacht?


    OT Ende


    trotzdem selten dämlich, aber vielleicht sollte man die Super-Breitbild-Monitore und TVs in Zukunft einfach drehbar machen?


    Oder quadratisch, dann ist es egal wie man filmt.


    Der einzige Grund für diese unsägliche Breitbild-Manie von Computer-Monitoren ist doch, das man Videos gucken kann (zum Arbeiten sind die unbrauchbar) und dann kommen Videos im Hochkantformat. Da kann ich nur den Kopf schütteln ...

    Das Passport ist groß genug. Und ich wette, dass so ein Teil auch als Android kommen wird. Denn da hapert es am Markt.


    glaube ich nicht dran, zu wenige wollen heute noch Geräte mit Tastatur, zumindest will niemand auf ein riesigen Video-/Spiele-Display verzichten, schon gar nicht wegen einer phys. Tastatur!


    Ich denke das es zukünftig funktionierende andere Eingabemethoden geben wird als irgendwelche Tastaturen und ich hoffe inständig, das diese ohne Datentransfer in irgendwelche "Wolken" funktionieren.


    Quote

    Ich hoffe inständig, dass BB nicht wie PALM/HP die Software unbrauchbar macht, sobald im Email-Verkehr neue Sicherheitsstandards eingeführt werden. Das hat damals meinem PRE3 das Genick gebrochen.


    Das mit den Sicherheitsstandards ist nicht das Problem, Problem ist, das die Zertifikate seitens HP/Palm nicht mehr erneuert werden und es keinen automatisierten Vorgang gibt, der dies tun würde.


    So muss man die u.U. jährlich selbst einspielen, ist etwas nervig ...


    ... ne App dafür wäre klasse, in Grundsätzen gibt es sowas schon, aber ich habe keine Zeit mich da rein zu arbeiten um die ggf. zu erweitern.

    Das wars dann Jungs. Geräte mit Hardwaretastatur können wir demnächst lange suchen...


    ja, sieht wohl so aus, das mein Q10 noch ziemlich lange durchhalten muss.


    Aber BB-Geräte mit Android wären eh nur dritte Wahl gewesen, mal sehen, ob sie die vermutlich bereits fertig entwickelten Geräte noch auf den Markt bringen.


    Irgendwann gibt es dann was besseres, eine funktionierende Eingabemethode ohne Tastatur. In Riesen-Smartphones mit Touch-Tastatur sehe ich jedenfalls definitiv nicht die Zukunft ...

    Nur mal ganz nebenbei, ich weiß wirklich nicht, wie man sich freiwillig ein Blackberry prviat kaufen kann. Ich muss das Ding beruflich nutzen (Teamleiter),


    weil es richtig gut funktioniert? Weil ich mich mit der kranken Android- oder gar iOS-Bedienung nicht anfreunden will? Weil ich weder Nur-Google noch Nur-Apfel haben will? Weil ich trotzdem einen Grossteil der verfügbaren Android-SW nutzen kann? Weil das Gerät noch einen akzeptablen Formfaktor hat? Weil es eins der wenigen Geräte ist, die noch eine phys. Tastatur haben? Weil ich einen SD-Karten-Slot haben will? Weil ich jederzeit den Akku selbst tauschen kann?


    Es gibt noch eine Reihe weiterer Gründen für das Gerät mit BB10, speziell für das Q10, aber natürlich setzt jeder seine Prioritäten anders.


    Quote

    alle MA ab Abteilungsleiter bekommen ein iPhone.


    Das nenne ich mal ein echte Strafe und einen Grund nicht Abteilungsleiter zu werden :D


    Quote

    Ist auch logisch, Bedienung top, schnell und intuitiv und dazu noch stylish. Andersherum ist natürlich auch der Preis entsprechend hoch.


    Das sagst Du, ich finde iPhones hässlich, viel zu gross und die Bedienung unsäglich - alles eine Frage der Präferenzen!


    Ganz ernst, ich würde so ein Gerät nicht haben wollen, auch nicht geschenkt - wenn es Dir so wichtig ist, dann kannst Du Dir doch immer noch privat ein iPhone kaufen!

    Eigentlich ein Vorteil...


    seit wann haben normale LCDs gegenüber OLEDs einen Vorteil, v.a. bei Handys?


    Der Schwarzwert ist bei OLEDs besser und da man problemlos auf dunkle Hintergründe stellen kann, wird auch noch Strom gespart, es leuchtet nur das, was wirklich gebraucht wird.

    Slider mit Android gibt es schon,


    was gibt es dann da, mir wäre nichts brauchbares und halbwegs aktuelles bekannt?


    Hardware sollte auf Mittelklasse-Niveau liegen, die Verarbeitungsqualität "darf" gut sein, als Preis-Obergrenze würde ich mal 400 EUR ansetzen.


    Quote

    Fehlt jetzt nur noch ein Klassiker mit Tastatur und wenn schon Android, dann CM.


    Slider wäre mir lieber aber mit dem Q10 kann ich auch "leben", so gesehen wäre sowas eine Option, gibt es meines Wissens aber auch nicht in "gut genug". Ein "nicht-Google" Android wäre mir auch wichtig, zudem unbedingt root, beides ist bei den BB-Androiden quasi unmöglich, daher sind die Geräte keine Option für mich.


    Wer hingegen eh nicht "basteln" will, dafür aber Wert auf ein "sauberes", aktuelles und v.a. gepflegtes Android legt, der ist mit den BB-Geräten durchaus gut bedient. Das Priv im "HiEnd"-Markt, das DTEK50 als preiswertes nur-touch, ein weiteres "Einsteigergerät" mit Tastatur soll noch kommen, könnte sowas wie der Classic werden ...