Posts by kr_ke

    Wenn ich nicht weiter programmiere für WebOS, dann will ich auch kein WebOS-Gerät mehr haben. Aber wohin? iOS scheidet definitv aus. Android?


    Genau da sehe ich auch das Problem. Nicht dass man von den Erlösen leben könnte. Aber NUR zum Spaß, ohne dass mittelfristig (so in den nächsten 3 Monaten) wieder ein Absatzmarkt entsteht, das scheint mir auch keine Alternative.


    Aber ich denke in iOS und Android ist der Markt schon so voll, dass es schwierig ist, mit seiner App die notwendige Aufmerksamkeit zu erreichen. Das war mit dem kleinen App-Katalog für webOS schon leichter und damit motivierender ...

    In den Beschreibungen im App-Catalog fehlen mir die Unterschiede zwischen der normalen und der kostenlosen Version.

    OK, Danke für den Hinweis, das werde ich korrigieren. In der freien Version kann ein Wörterbuch angelegt werden mit maximal 20.000 Einträgen.

    Und bei der Suche fand ich komisch, dass für "Ziel" nicht "target" angezeigt wird. Anscheinend werden die Ergebnisse alphabetisch angezeigt. Und nach geschätzten 20 Einträgen stand dann, dass ich genauer suchen soll.


    Wie soll ich denn für "Ziel" etwas genauer eingeben?

    Die Frage ist hier erstens, ob das komplette Wörterbuch importiert wurde? Oder, weil es die freie Version ist hat der Import ja nach 20.000 Einträgen gestoppt ... ? Oder aber der Begriff ist so nicht im Wörterbuch enthalten. Manchmal hilft es z.B. mehr Suchergebnisse anzeigen zu lassen, dann ist das Gewünschte evtl. dabei. 'target' wird z.B. im Wörterbuch der Uni Magdeburg mit 'Planziel' übersetzt, und landet somit in der sekundären Ergebnisliste, die Wortbestandteile enthält.


    Das mit der Sortierreihenfolge ist so eine Sache. Bei der Suche nach 'Ziel' würden ja auch alle Begriffe, die 'Ziel' enthalten mit als Treffer ausgewählt. Da die verschiedenen Wörterbücher, die ich so probiert habe, ganz unterschiedlich aufgebaut sind (manche haben ganze Wortfolgen pro Eintrag), war eine rein alphabetische Suche wenig hilfreich.
    Ich habe deshalb erstmal nach der Länge der Einträge sortiert, weil dann die kürzesten (=prägnantesten) Einträge zuerst kommen, dann alphabetisch. Ausserdem werden die direkten Treffer (also wo 'Ziel' als Wort vorkommt) zuerst angezeigt.


    Das schien mir die brauchbarste Lösung zu sein. Ich bin hier sinnvollen Alternativen gegenüber sehr aufgeschlossen. Vielleicht hat ja jemand eine gute Idee ...


    Grüße aus Kenzingen

    Erst einmal: Sorry, dass ich mich so langen nicht zurück gemeldet habe, war im Urlaub.


    Ich habe von der empfohlenen Seite unter "universal dictionary database" "english-german.txt" und "german-english.txt" im Format UTF-8plain text heruntergeladen, die Dateien via USB auf den Pre übertragen und dann den Import probiert. Auch wenn ich die Wiktionary database nehme und den Text in den Windows-Editor kopiere und als UTF-8 speichere wird das Importproblem reproduziert. Log-Auszug habe ich angehängt.
    Danke für die Geduld.

    Hoffentlich war der Urlaub schön, auch wenn Du OfflineDict nicht nutzen konntest 8)


    Danke für Deine Hinweise. Ich konnte das Problem auf dem Pre- meiner Frau nachvollziehen. Im Emulator und auf meinem Pre2 gabe es keinerlei Schwierigkeiten.


    Vielleicht könnte das ja mal jemand auf dem Touchpad ausprobieren.


    Ich habe mittlerweile den kompletten Import und auch die Benutzerführung überarbeitet. Ist nun viel schneller und zuverlässiger. Ich habe auf meinem Pre2 schon über 500.000 Einträge importiert (wird dann aber sehr langsam bei der Abfrage) und bei meiner Familie (mit Pre- und Pre+) ist das Dictionary von der Uni Chemitz (Import -> URL -> Erster Eintrag in der Liste) mit ca. 160.000 auch ohne Probleme importiert worden.


    Ich habe die App gerade bei HP hochgeladen (freie und Vollversion) und hoffe, dass HP dieses mal nicht wieder eine Woche braucht ...

    Bei 1500
    bis 1600 Einträgen ist immer Schluss mit dem Importieren, unabhäng davon
    ob die zu importierende Datei 1700 oder 7000 Einträge umfasst. Gibt
    es noch etwas Besonderes zu beachten, damit es klappt? Neustart, App
    löschen, neu laden, ... half alles nix.

    Komisch, bei mir klappt das. Wie machst Du den Import denn? Über USB?


    Kannst Du mir mal konkret sagen, z.B. welches Wörterbuch nicht importier werden konnte (Quellsprache, Zielsprache, ...)


    Dann versuche ich das mal bei mir nachzustellen. Wenn Du Homebrew installiert hast, könntest Du mir vielleicht auch mit der App 'Lumberjack' einen Auszug aus dem Log zukommen lassen.


    Danke Dir!

    Hey, das ist ein netter Zug. (Wobei ich mir allerdings ein wenig Sorgen um die HP-WebOS-MAnnschaft mache, dass die ihre Apps nicht in den Katalog gestellt bekommen.)
    Ein kleines Problem habe ich mit der freien Version: der Import bricht bei 1500 oder 1600 Einträgen immer ab (die zu importierende Datei hat 1793 Einträge). Gehört das zu den Einschränkungen der Nicht-Vollversion?

    HP braucht im Moment ca 8 Tage, um eine neue App durchzuschleusen. Sind vielleicht mit dem Touchpad-Start voll mit Arbeit eingedeckt ...


    Der Abbruch hat nichts mit der freien Version zu tun. Da können 20000 Einträge importiert werden.

    Danke für dieses Tool. So etwas kann im Ausland sehr hilfreich sein. :thumbup:


    Ich habe mir die V0.0.6 installiert und versuche damit Wörterbücher von dict.cc zu importieren.
    Leider klappt das nicht. Ich sehe nur den rotierenden Kreis, aber keinen Fortschritt und das über gut ne Stunde. Habe es dann abgebrochen. Das Wörterbuch ist knapp 40MB groß.


    Woran kann das liegen? :verwirrt:

    WebOS hat irgenwie ein Problem mit grossen Dateien. Ich habe auch mal Versuche mit dem de-en Wörterbuch aus dem dict.cc Datenbestand gemacht. (Scheint übrigens rechtlich nicht geduldet zu sein, obwohl die Wörterbücher 1a sind).


    Am ehesten klappt es bei mir, wenn ich die Wörterbuchdateien aufsplitte (z.B. in 10000-20000 Zeilen). OfflineDict kann solche Dateien dann automatisch einlesen, wenn der Dateiname aufsteigend ist (z.B. aa.txt ab.txt, ac.txt oder a01.txt, a02.txt ...) So habe ich schonmal über 300000 Einträge importiert.
    Allerdings merkt man da schon deutliche Leistungseinbußen beim Suchen nach Wörtern, da die Datenbank ja alle Datensätze sequentiell durchsuchen muss.


    Wenn Du MacOSX oder Linux nutzen solltest, kannst Du das Kommandozeilentool 'split' nutzen, für Windows bitte einfach mal nach einem entsprechenden Programm googlen.


    Teil mir bitte mit, inwieweit Du Erfolg hattest, weil ich das Programm hier gerne noch verbessern würde.

    Dass die Catalog-Umstellung der Grund hierfür war, halte ich für ein Internetgerücht.
    Die mir bekannte Begründung seitens HP lautete, dass die offene Catalogstruktur Sicherheitsrisiken birgt, die für Businesskunden nicht akzeptierbar sind. Da man aber die Cataloge auch für Businesskunden nutzbar machen möchte, wurden die Feeds abgeschaltet.

    Das würde dann aber bedeuten, dass die Web- und Beta-Feeds von HP für neue Apps obsolet sind, oder? Trotzdem kann man nämlich beim Einstellen einer neuen App angeben, ob die Anwendung im RSS-Feed erscheinen soll. Ist dann wahrscheinlich bei HP einfach noch nicht deaktiviert worden ...