Touchpad aus USA und Deutschland gleich?

  • (Mal wieder hier)


    Also: Mein Touchpad (damals in den USA gekauft) hatte einen USA-Strom-Adapter dabei, an dem man tatsächlich den eigentlichen "Stecker-Teil" abschrauben und ihn mit einem identischen von einem Pre ersetzen konnte. Sprache, Tastatur-Layout etc. waren alles kein Problem, da auf "Deutsch" einstellbar. Einzig meine mitgelieferte Bluetooth-Tastatur war eine QUERTY, aber dank "Internalz" liess sich ganz einfach ein normaleS deutsches Layout darüberbügeln.


    Alles in allem: Touchpads in den USA kaufen geht problemlos.


    Viel Spass mit dem Gerät.


    Gepi

  • Wenn ich mich richtig erinnere ist der Durchmesser der Pre- und TouchPad-Ladegeräte gleich, lediglich die Höhe ist unterschiedlich.

    stimmt, ich war zu faul zum Nachschauen.


    Das europäische Pre-Netzteil und das (europäische?) TP-Netzteil haben den gleichen Durchmesser und auch der Adapterstecker ist gleich und läßt sich demnach tauschen (gerade getestet).


    Das US Pre-Netzteil mit einklappbarem und nicht wechselbarem US-Stecker ist hingegen kleiner und dünner als sein europäischer Pendant. Und so weit ich das überblicke, gab es vom TP-Netzteil keine spezielle US-Version mit nicht wechselbarem Stecker.


    Von den Reise-Adaptern habe ich auch den einen oder anderen, allerdings ist das i.A. eine recht wackelige Angelegenheit und somit nicht immer optimal.

  • Es war einfach die kostengünstigste Lösung um ein Standardnetzteil, welches für mehrere Spannungen ausgelegt ist verwenden zu können und damit nicht unterschiedliche Teile produzieren/lagern/zuteilen zu müssen.
    Ein wirtschaftliche Standardentscheidug, nicht mehr und nicht weniger
    Aber sehr formschön gelöst und umgesetzt, verglichen zu ähnlichen Netzteilen anderer Hersteller! :love:

  • Naja wobei es wohl immer kostengünstiger ist komplett fertige Einstecker-Netzteile in China zu kaufen und dem jeweiligen Land das Passende beizulegen als eines mit Drehadapter neu produzieren zu lassen (multivolt sind sie ja heute fast alle). Gut Palm wollte noch als Premiumgerät wahrgenommen werden aber spätestens HP hätte beim Touchpad erst recht auf anderes Format gehen können. Also lasst mich doch wenigstens einmal ans "Mitdenken der Entscheider" glauben :D

  • Mitgedacht haben sie, als sie sich für das Design entschieden haben.


    Wie ich oben schon geschrieben habe, sind es nicht die Materialkosten, die hier eingespart werden, sondern das Lagern unterschiedlicher Teile, das Einsortieren, bestellen usw.
    Einigen wir uns dorch auf ein formschönes Teil.