Posts by logic

    Würdest Du die von mir in Bezug auf OnwardMobility gestellte Frage nach einer Positionierung im Markt/Adressierung des Marktes unter Berücksichtigung der genannten Differenzierungspunkte beantworten und die möglicherweise unterschiedlichen Strategien den genannten Anbietern zuweisen können?

    Das ist eine ernst gemeinte Frage geboren in Wissensdurst. Mir sagen die Hersteller nichts, ist unbekannt welche Betriebssysteme sie verwenden wollen/werden und welchen Hintergrund sie haben.

    Ja, ich könnte umfangreich recherchieren, aber Du scheinst ja bereits vertraut mit deren Ankündigungen und ich traue Dir durchaus ein “Management Summary” zu. Merci!

    Und ich bin mir ziemlich sicher, es werden auch weitere Hersteller auf den Zug aufspringen, werden ja immer mehr. Wenn ich unterwegs keinen Slepptop mit mir rumtragen möchte, aber trotzdem Mails schreiben und Dokumente bearbeiten will, ist eine gute Tastatur unerlässlich. Ich bearbeite keine Dokumente indem ich ein Display mit den Fingern streichle, als wäre es ein Frauenhintern.

    Ich mag Metaphern, ja liebe sie gar! Und “auf den Zug aufspringen” ist so üblich wie “das Schiff ist abgefahren”.

    Nur eben reziprok in der Aussicht auf Erfolg.


    Für mich erkennbar jedenfalls gibt es keinen “Zug” auf den aufzuspringen oder noch aufzuspringen wäre.

    Tatsächlich mochte ich selbst Generationen verschiedener Tastaturgeräte und habe lange daran festgehalten. Bin ich, begründet in eigenen Präferenzen, schon als “Zug” anzusehen?

    Nach meinem Verständnis gehören dazu neben einer _zugkräftigen_ Lokomotive die durch entweder überlegene, überlegte oder bewährte Technik ein Ankommen verspricht - am besten eine Kombination aus allem - sowie eine stattliche Anzahl an _voll besetzten_ Wagons.

    Die Reisenden. Alle zugestiegen in der Absicht ein Ziel zu erreichen. Dasselbe Ziel!

    Derzeit für mich nicht erkennbar.


    Nicht, dass es nicht immer Menschen gibt die an einem Bahnsteig warten. Doch empfehle ich jedem zur Vermeidung von Enttäuschungen zuvor auf den Fahrplan zu schauen, damit er nicht am Ende nicht abgeholt “im Regen stehen gelassen wird”.

    Gleiches gilt natürlich für Reisende auf dem erträumten Weg zu einem nicht näher definierten Ziel in “Übersee”. Diese könnten erleiden “im Regen stehen gelassen zu werden”, weil eben lange schon keine (ernst zu nehmende) Reederei diese Route mehr anbietet …


    logic


    PS

    Befrage doch einmal die von Dir “bearbeiteten” Frauenhintern, ob das mit den Fingern “streicheln” nicht doch eine Alternative zum “tippen” wäre.

    Just saying … ;)

    natürlich nicht, die SmartPhone-Hersteller suggerieren aber etwas anderes, nämlich dass deren Kameras locker jede "normale" Kamera in jedem Nutzung-Szenario locker aussticht.


    Und vor allem orientiert sich die Preisgestaltung solcher Handys v.a. an der Kamera-Qualität, bessere Kamera, viel teurer. 1000 EUR aufwärts für ein Handy mit "perfekter" Kamera, dann muss sich die Kamera solcher Geräte auch mit einem Foto-Apparat, der die Hälfte kostet, messen lassen.

    Nun, vielleicht lasse ich zu wenig bereitwillig Werbung auf mich wirken, aber den Eindruck, dass die Anbieter sich kompetitiv gegenüber D-SLR äußern und auch noch von „locker ausstechen“ reden, sehe ich von den Anbietern nicht vermittelt. Kann aber auch meine subjektive, nicht repräsentative Wahrnehmung sein.


    Wenn Du aber schreibst, solche Smartphones müssten sich dann auch an Kameras für den halben ihres eigenen Kaufpreises messen lassen müssen …

    Ich denke, das können sie! Interessanterweise gerade wenn es um zum Teil schwierige Verhältnisse, ja manchmal sogar schwierige Lichtverhältnisse, geht.


    Im Allgemeinen, so meine Erfahrungen, kommen Anwender die über _keine_ Kenntnisse in Fotografie verfügen mit einem wirklich modernen Smartphone auf der Höhe der Zeit, deutlich weiter als mit einer Kamera die in den Händen Kundiger sonst durchaus mithalten bis überflügeln könnte.

    Wenn Du zu wenig Licht hast hat jede Kamera Schwierigkeiten. Und die Mini- bis Mikrosensoren in Smartphones machen da keine Ausnahme, im Gegenteil.

    Aber die verwendete Software, in Verbindung mit den zwischenzeitlich verbauten, wirklich performanten CPUs kommt zum Teil zu Ergebnissen, die eine Mittelklassekamera trotz besseren Ausgangsvoraussetzungen nicht mehr schlägt.

    Hast Du Bedarf an einem Zoom, liegt eine Kamera mit ausgewachsenem Objektiv sofort vorn. Hands down!

    Selbst die aktuellen iPhones - die machen dort, bei allen Vorbehalten die Du haben magst, keinen schlechten Job - gehen bis max. 3 x und schmeißen dann hin. Wer also auf Safari geht, für den ist die Frage sofort beantwortet!


    Viel, viel wichtiger aber für die Augenblickfotografie, den Schnappschuss zwischendurch, die Momentaufnahme, die Jeden-Tag-Fotos, die Dokumentationen, das schnelle Sportvideo mit SloMo und Zeitraffer sowie alle unerwarteten Gelegenheiten zu denen schnell ein brauchbares Foto benötigt wird, sind die umfassende Unterstützung in genau diesem Moment schnell ein Foto in einer Qualität zu schießen für die Du früher eine Kameratasche plus eine zweite für allerlei Zubehör mit Dir herumgetragen hast und trotzdem nicht dort ankamst was heute ein Laie, ohne zu wissen wie, erreicht.


    Bitte ziehe dafür nicht die Katzenfotokamera von weiter oben als Vergleich heran. Ja, es war bereits herunter gerechnet. Es passte dennoch nicht!

    Nimm ein iPhone 12/13 Pro max oder eines der bekannten anderen Smartphones mit belegt guter Kamera. Die soll es ja auch ohne Äpfelchen auf dem Rücken geben … Du wirst Dich wundern!

    wieso Aktien?


    Ich will das Gerät!


    Gibt ja sonst nichts was auch nur halbwegs aktuell ist und mit Tastatur kommt ...

    Weshalb Aktien?

    Das ist einfach. Verspürst Du den Drang, Aktien von diesem Unternehme zu wollen? Ganz ohne ein Bauchgefühl, Dich mit dem Investment von Deiner Einlage bereits verabschiedet zu haben? Dann warte auf das Gerät.

    Falls nicht, frage Dich weshalb?


    Könnte (D)ein Zögern darin liegen, dem Unternehmen nicht das allergrößte Vertrauen für eine künftig prosperierende Zukunft entgegen zu bringen?

    Wie lauteten Deine Einschätzungen über die Gerätequalität im Allgemeinen? Dazu zählen neben der Verarbeitung auch die Ausstattung, die, siehe oben, Kameraqualität, die Performance, die Akkulaufzeiten und und und! Darüber hinaus Lieferfähigkeit und Verfügbarkeit, Updates, Support … Entwicklung neuer Geräte! Hier sind gemeint Nachfolge- und Komplementärgeräte aber auch Zubehör!

    Welchen Markt wollen sie sich erschließen? Der Website ist das nicht eindeutig zu entnehmen.

    Am ehesten noch sehen sie sich im B2B, möchte ich unterstellen.


    Nur, wie positionieren sie sich? Über den Preis? Über die Leistung?

    Von Innovation(en) jedenfalls war keine Rede. Jedenfalls dann nicht, wenn eine Tastatur als solche keine ist.


    Gehen sie über den Preis, werden sie in den technischen Daten niemals die Marktführer erreichen können. So lange nicht, wie sie über keine eigene Chipproduktion (CPU, GPU, Controller, GPS, Mobilfunk, Bluetooth etc.) verfügen. Und da haben wir Speicher und Displays sowie den eigentlichen Herstellungsprozess noch gar nicht adressiert. Und selbst dann würde es schwierig, streben nach Apple doch auch die anderen Marktperformer schon jetzt mehr und mehr in die Hardware-Selbstständigkeit.

    Gehen sie über die Leistung, müssen sie die Marktführer übertrumpfen. Aber zu welchem Preis? Wie soll das technisch funktionieren? Selbst wenn es möglich wäre, wer kauft Geräte von einem Nobody, wenn er die Premiumpreise der Premiummarken matchted oder gar übertrifft? Dafür hält im B2B niemand den Kopf hin!


    Für mich liegen deshalb die Gründe für das Warten auf einen Heiland der nicht wird erscheinen können völlig im Dunkeln? Für unterstellte Wunder habe ich einfach schon zu viel gesehen.

    Am Ende meines beruflichen Wirkens ziehe ich aus den mir vorliegenden Informationen ein kurzes Fazit: That ain’t happen!


    logic

    Damit mal wieder ein wenig Leben in die Bude kommt …  ;)

    Hm, Äpfel, Birnen …?

    • Das Spezialgerät Kamera sticht in seinem einzigen Nutzungsszenario, fotografieren, ein Hybridgerät aus? Ist das wirklich überraschend?
    • Wenn ich einem Smartphone zur Last lege fotografisch hinter einer Kamera, die nur für diesen Zweck gebaut ist, zurück zu bleiben, und bei deren Produkt wir beide einen Qualitätsunterschied ausmachen, der großen Mehrheit dies aber bereits jetzt schwerfällt, müsste ich entweder
      • der Kamera vorwerfen keine Apps unendlicher Einsatzgebiete installieren zu lassen, keine Telefonate zu unterstützen, keinen Internetzugang anzubieten, keine Videokonferenzen zu ermöglichen und und und

      und/oder

      • mir, das hatten wir bereits, vergegenwärtigen, dass heute ein jedes Smartphone eine Kamera mehr oder weniger guter Qualität bereits beherbergt und ich ein Gerät fester Widmung, fotografieren, zusätzlich(!) transportieren müsste. Es mag Dir nicht “riesig” vorkommen, aber wir diskutierten bereits über die um sich greifende Elephantiasis aktueller Smartphones und welche Vorteile Geräte geringerer Größe in der Nutzung aufweisen. Kann man dann einfach in den Raum stellen es sei kaum der Rede wert, gleich eine ganze Kamera noch irgendwo zu verstauen?
    • Spezialgeräte weisen immer speziell gute Eigenschaften in speziellen Einsatzgebieten auf. Jedenfalls sollten sie das. Deshalb nimmt auch niemand seinen 911er für einen Umzug her oder geht mit dem 7,5 Tonner auf den Ring.

    Für mich also durchaus Äpfel mit Birnen verglichen.

    Andererseits. Aus denen lässt sich im Verbund noch ein leckeres Kompott „schneidern“. Schmeckt, wie alles im Leben, auch nur manchen …

    Gebe Dir recht, “ohne, dass sie konkreter werden”!


    Die letzte dort verlinkte Presseverlautbarung liegt fast eineinhalb Jahre zurück (August 2020!). Und nun melden sie sich ohne den kleinsten Informationsgehalt.

    Nicht einmal die üblichen Marketing-Appetizer. Keine Nennung eines USP; nope Security ist keiner und die Tastatur versteht heute kaum noch einer als solchen! Widersprüchliche Zielgruppenzuschnitte. Keine Ausblicke in Hardware, Software, Zusatzangebote, nicht einmal solche …

    Dabei hat Blackberry ‘damals’ genau über solche seinen Markt geschaffen und es wäre so einfach, zumindest die Behauptung aufzustellen, die entstandenen Lücken zu schließen.

    Finde ich reichlich dünn und ist wohl kaum jemandem zu vermitteln.


    “Heißt also weiterhin “abwarten””?


    Worauf? Wer hier würde freiwillig Aktien kaufen?


    Just saying …


    logic

    Da gibt es seitenweise Erklärungen, Ausführungen und Details. Und dann diese conclusio ...

    Im Moment sieht es fast so aus, als ob mein Pre3 und Veer den Q10 "überleben" werden, obwohl die nur UMTS können, was es in Deutschland nach der 3G-Abschaltung nicht mehr gibt.

    Du machst das toll, thg. Wie von Dir gewohnt umfassend und konstruktiv.


    Ich stelle mir nur, völlig wertfrei, die Fragen:

    • Hat sich der Umweg über BB denn bei dem von Beginn an stark zunehmendem Aufwand, ohne je ans Ziel zu gelangen/oder gelangen zu können, gelohnt?
    • Was ist die Perspektive, wenn BB sich selbst mit beschriebenem Aufwand nicht mehr betreiben lässt und WebOS-Geräte mangels vorhandenem Netz allein im WLAN genutzt werden können, welches naturgemäß nicht der Turf eines Mobilgerätes sein kann?

    Beste Grüße und allen einen guten Start in ein zufriedenes und gesundes 2022!


    logic

    Darum aber, lieber thg, geht es vorliegend ja nicht. [...] Viel wichtiger aber ist, dass "Dann ist später auf dem Bild wenigstens das zu sehen was da war [...]" kaum je zutreffen wird. Denn im Zweifel liegt die tolle Vollformatkamera zu Hause im Regal. Aus Gründen.

    Das steht außer Frage, deshalb gibt es auch bei mir viel zu viele, qualitativ höchstens mittlmäßige Fotos von allen möglichen Situationen, denn jede Kamera die man dabei hat ist besser, als die, die zu Hause liegt.

    Aber das ist letztendlich eine Meta-Diskussion: Die beste Kamera ist eh immer die, die man gerade dabei hat :pfeift:

    Kontroverse?


    Just saying ... :lacht:

    Dann lieber 'ne anständige Mittelklasse-Kamera mit großem Sensor.


    Dann ist später auf dem Bild wenigstens das zu sehen was da war und nicht das, was irgendwelche unintelligenten Bildprozessoren dazu erfunden haben.

    Darum aber, lieber thg, geht es vorliegend ja nicht. Niemand der noch bei Trost ist wird absprechen wollen, dass eine evt. sogar Vollformatkamera noch bessere Ergebnisse als ein zeitgemäßes Smartphone zu schießen in der Lage sein kann.

    Nebenbei bemerkt reichen dafür jedoch viele Kameras, auch in der Preisklasse guter Smartphones, selbst bei besserer Papierform, kaum noch aus. Übrigens rechnen diese, abgesehen vom RAW-Format, auch nach eigenem Gutdünken in ihren jpg-Output hinein, wovon sie glauben es könnte dem geneigten Betrachter gut gefallen.

    Viel wichtiger aber ist, dass "Dann ist später auf dem Bild wenigstens das zu sehen was da war [...]" kaum je zutreffen wird. Denn im Zweifel liegt die tolle Vollformatkamera zu Hause im Regal. Aus Gründen.

    Sind auch ein paar neue Versionen gewesen die ich nun eingespielt habe :D

    Nicht zu übersehen und ein spürbarer Fortschritt! :thumbup:


    Das Logo ist, wie von thg angesprochen, tatsächlich ein wenig überpräsent. Aber noch deutlich entfernt von einer Behinderung.


    < thg: sticheln on>

    Besser Du nutzt einen Deiner Mac, um die Seite aufzurufen. Die Linux Browser lernen's einfach nicht ...

    < thg: sticheln off>


    Mal sehen wann die anderen "alten Recken" Dein Wirken zu würdigen wissen, Adrian.


    PHOEnix hat mit der Entscheidung für seinen Azubi jedenfalls ein kundiges Händchen bewiesen ...


    Beste Grüße


    logic

    Nachdem das Forum Probleme gemacht hat [...], haben wir uns dazu entschieden das Forum auf die neuste Version zu updaten.

    Das Update habe ich soeben mal durchgeführt und auch einige Sachen verändert.

    WOWWW! Chapeau!!!:thumbup::thumbup::thumbup:


    Schindet mächtig Eindruck und sieht schick aus ...

    Bin gerade nur kurz hier und habe keine Zeit näher zu testen, schaue aber schnellstmöglich wieder herein!

    P. S. Nur tapatalk wird es nicht mehr geben

    Tapa...was? ;)


    Prima Job, Adrian!!!


    Beste Grüße nach Basche


    logic

    Hallo PHOEnix,


    das liest sich doch im ersten Schritt schon richtig gut und macht Hoffnung auf einen Minimalaufwand für den Erhalt des Forums in seiner Informationsfülle. Hier freuen sich neben den oben gelisteten alten Recken sicher auch noch stumme Mitleser. Thumbs up! :thumbup:


    Was künftige "relevante" Inhalte betrifft liegt das einerseits an der Userschaft, andererseits an aktuellen Themen. Solche sind für die uns einst so wichtige Mobilplattform nicht mehr zu erwarten. Woher auch?
    Ob es so bleiben muss oder wir uns anderen Themen gegenüber öffnen und die wertvolle Qualität unserer Forengemeinschaft aus früheren Zeiten erreichen liegt an einem jeden von uns ...


    Beste Grüße


    logic

    Hi koermit,

    Huch, wo bin ich hier.
    Ich saß am Rechner, habe im lehrerforumgelesen, plötzlich gab es einen Blitz ..... und ich war hier. ;)


    Ich finde die Idee der Rettung auch sehr gut. [...]

    cool, dass auch Du diese Idee unterstützt!
    Ich ergänze Dich weiter oben in der Liste der Interessenten/Unterstützer. So behalten wir leichter den Überblick.


    @PHOEnix
    Gibt es bereits Neuigkeiten zu Verfügbarkeiten von personellen und materiellen Ressourcen? Möchte keinesfalls drängen - nur dranbleiben ...


    Beste Grüße


    logic

    Ist das geil, es lebt :D

    :D


    Wollte nur mal Hallo sagen und euch die Daumen fürs Vorhaben drücken.
    Liebe Grüße aus Köln!

    Finde ich prima! Bleib doch auch mit uns am Ball ... dann klappt's! ;)


    PS: Über "weitere Themen" kommt man ja zu anderen Threads, sie existieren also. Das wird recht einfach möglich sein, die Basis zu migrieren, sofern man einen SQL Dump besitzt.

    Daran sollte es nun nicht mehr scheitern ...

    Hallo Torsten,


    das klingt schon sehr konstruktiv.


    Die nächsten Schritte sind demnach:

    • Warten auf Rückmeldung Deines ehemaligen Schülers, ob dieser sich einbringen kann
    • Bereitstellung eines SQL-Dumps für Testzwecke
    • Im Erfolgsfalle Transformation in aktuelle WBB Version und hosten wie gewohnt

    Finde ich :thumbup: !


    Bitte halte uns doch auf dem Laufenden ...



    Besten Dank und beste Grüße


    logic

    Leute,


    nun haben sich für das Thema "Erhalt & Rettung" der Wissensbasis bereits offen interessiert erklärt

    • Compuseum
    • Slubber
    • JayWay
    • bobo
    • PHOEnix - unverzichtbar, da Herr über die Daten (kann und würde im Rahmen zeitlicher Möglichkeiten gar unterstützen)
    • logic
    • thg
    • use
    • Handspring
    • Shaft
    • Cecil Ingram Connor
    • koermit
    • MacPalm

    Wenn noch jemand mitliest, bitte melden!


    Für ein Forum, welches - offen gesagt - seit Jahren keine wirklich aktuellen Themen zur aktiven Diskussion zum Gegenstand hat und deshalb selten bis nie frequentiert wird deutlich positiv erstaunlich!
    Würden ein paar mehr der früher doch nahezu hyperaktiven Nutzer davon Wind bekommen, ich bin sicher es würden noch mehr Hände gehoben!


    Was ich damit sagen möchte, es gibt wohl doch tatsächlich eine Reihe von Interessenten für die Überführung in ein neues Forum oder zumindest die Transformation der Informationen in eine leicht nutz- und lesbare Datenbasis. Der Aufwand "lohnt" demnach.
    Ja, betriebswirtschaftliche Bewertungskriterien dürfen dafür nicht gestresst werden. Deshalb aber war wohl noch niemand von uns hier aktiv ...


    Thg kenne ich persönlich (laaange schon) und weiß sowohl um seine Integrität, als auch um seine Fähigkeiten. Hier hätten wir einen Anknüpfungspunkt. Und wenn jemand mitarbeiten möchte, ich bin sicher hier gibt es noch mehr geeigneten Sachverstand, könnte sich das ganze Unterfangen möglicherweise als weniger schmerzhaft, vielleicht sogar unterhaltsam gestalten.
    PHOEnix hat seine Unterstützung nun ebenfalls mehrfach erklärt. Was soll nun noch schiefgehen?


    Zeitlich sind wir sicher alle vernünftig und geduldig genug ... Wenn es der gemeinsamen Sache dient!


    Lasst uns dranbleiben ...


    Beste Grüße


    logic

    Hallo Torsten,

    Ich kann auch Webhosting für ein aktives Forum bereitstellen, allerdings kann ich nicht die Verantwortung für die Inhalte eines neuen Forums übernehmen - das hat zeitliche Gründe.

    meine Vermutung, Du bist im Ergebnis schneller als ein "Externer", den gegenwärtigen Fehler zu lokalisieren.
    Wenn Dir das möglich ist und ein Dritter übernimmt dann ein neu zu aktivierendes Forum wie von Dir beschrieben - wäre das ein Weg?


    Dass es mit Familie zeitlich enger wird kennen wohl die meisten von uns, aber es ist ja glücklicherweise keine Notwendigkeit für eine in nächster Zukunft liegende Deadline gegeben und hat ein wenig Spielraum auf der Zeitachse. Solange wir den Inhalt mit Metadaten vernünftig retten können, werden Dir hier zumindest die verbliebenen Seelen einen virtuellen Orden verleihen! :)


    Beste Grüße


    logic