Posts by kulf

    Reicht es nicht wenn du den Server einmal versuchst mit dem Browser anzusteuern? Also die Serveradresse dort eingeben.


    Uhrzeit / Datum auf dem Pre stimmt?

    machen richtige Tastaturen zumindest am Smartphone irgendwie überflüssig.


    Einspruch! ;)
    also ich bin nie bei virtuellen Tastaturen "angekommen". Wie oft ich mich vertippe nervt kolossal. Und sei es nur dass ich die Leertaste nicht zuverlässig treffe oder 5x hintereinander einen Buchstaben der knapp daneben ist. Ist schon ein Krampf.
    Swipen klappt eigentlich super, aber da denke ich zu selten dran. Im Grunde kann man damit blind tippen, wenn man so einigermaßen QWERTZ kann.

    Das Phone zum Phone.
    So weit sind wir schon.


    So niedlich die Idee ist, so absurd ist sie.
    Galaxy S9 / Note und iPhone XR / XS Max passen nun wirklich in keine Tasche mehr, teilweise schon nicht mehr in Jackentaschen. Aber den Leuten dann *noch* ein Smartphone zu verkaufen, für die Momente, wo man eins dabeihat, aber es eigentlich zu groß ist?


    Das ist mal wieder die typische Dienstleistung aus Amerika. So wie E-Scooter und der ganze andere Dreck. Man konstruiert krampfhaft Bedarfe wo keine sind, und wenn dann doch welche da sind (Menschen sind faul, eitel und "gönnen sich gerne mal was", weil sie ja immer noch nicht alles haben) dann hat mal wieder das Venture-Kapital gewonnen. Wenn nicht, dann eben nicht.

    Kann im Sprachgebrauch nicht mal ein Bußgeldkatalog etabliert werden für Leute die immer und überall sofort mit Autometaphern kommen?


    ;)


    Das billigste 2018er iPad bekommt man übrigens bei der Bahn wenn man ein paar Kilometer gesammelt hat mit geringer Zuzahlung. Ein lohnendes Gerät, fürwahr. Aber für "ernsthaftes" Arbeiten dann eben doch nix. Da ist jedes Surface Go zwar langsamer, aber universeller.

    Wobei man zumindest bei den Äpfeln auch gebraucht noch anständig Patte bekommt. Sprich die Wertstabilität ist gut.
    Ab das Spaß macht? Ich glaube, den Spaß hatten die Early Early Adopter vor 15 Jahren. Auch den Frust, klar (Sync-Fehler etc). Aber Wikipedia in der Hosentasche und dergleichen? Heutzutage geht fast alles mit den Geräten, und dann wieder nichts (sehr schön skizziert von Nilay Patel von theverge beim iPad Pro - wir sind mittlerweile soweit, dass in Mobilgeräten Prozessoren verbaut werden, für die vor 15 Jahren jeder Serverbesitzer gekillt hätte. Die Preise sind jenseits von 2ooo EUR angekommen. Und doch muss man für "richtiges" Arbeiten immer mal wieder einen ach so oldschooligen PC/Laptop/Mac benutzen...)

    Dort standen sie alle, z.b. das sagenumwobene Nakamishi Dragon (Hinterkopf, manuelle Azimuthregelung!), der feuchte Traum eines jeden Hifi-Fans, bei mir hat es nur zu einem LX5 gereicht. Das Dragon hat damals genau 4.000 DM gekostet.
    Wer hier mal einsteigen möchte, oder von alten Zeiten träumen möchte, kann mal hier das stöbern anfangen:
    [...]


    Ich wollte ja nich klugscheißen...



    es heißt Nakamichi,
    es hatte eine Hinterbandkontrolle (erstmal nix Besonderes, aber mit Köpfen von Nak schon...)
    und eine vollautomatische Azimuthregelung per N.A.A.C.



    :thumbup:


    Empfehle übrigens folgende "Jungs-Seiten":


    http://www.thevintageknob.org/


    Oder bei akuten Gelüsten


    http://www.springair.de/de

    LPs spiele ich auf einem uralten ELAC ab. Den habe ich mir schon als Schüler am Gym gekauft. Läuft immer noch tadellos.


    Wenn du dran hängst und er ansonsten noch schick ist, würde ich mal schauen ob er ein bisschen Wartung verträgt... Riemen, Lager, Nadel. Mit einem engagierten Händler oder etwas Geschick kein Problem. Mein PS hat nach dem Umzug übelst gerumpelt. War wohl kein Öl mehr im Lager. Glücklicherweise gleich gemerkt und behoben.

    Also vor Urzeiten (wir werden alt) habe ich mal auf der IFA, als dort noch interessante Dinge für Ohrenmenschen ausgestellt wurden, bei Sennheiser den ersten Orpheus gehört. Das war schon sehr gänsehautig. Ist leider lächerlich gehypt der Saurier, und der Nachfolger ist nur noch was für Oligarchen. Schade drum.


    Ansonsten war ich mal erstaunt, was noch geht, wenn die Schotten von Linn ihren knapp 20k EUR teuren Klimax DSM überarbeiten und der Nachfolger dann in allen Belangen noch besser ist. Gehört in Berlin.


    Und drittens mal vor Urzeiten eine Reise gen Sachsen nach Geithain gemacht. Unfassbar, wie geil unaufgeregt und völlig authentisch auch bei miesen Randbedingungen (saß ziemlich weit links vorne) ein guter Monitor (901k) eben ist. Die Dinger sind aber leider für den Heimgebrauch unentschuldbar hässlich. Und ich bin da keine Mimose.

    Zum Kotzen ist das allemal, mit dem Verschrotten...
    Aber die fürchten Regressansprüche und dass sie die Hardware supporten müssen...


    Egal. Muss Musik hören. Meine 16 Jahre alten Endstufen sind aus Essen vom Hersteller zurück. Repariert, gepimpt und besser denn je. Nachhaltigkeit geht eben doch, vielleicht nicht unbedingt bei börsennotierten Unternehmen (leider).



    EDIT
    Klang ich da gerade wie Slubber?
    Oh je...