Erfahrungsbericht Samsung SGH i780

  • Auf Wunsch von B@tze ein kleines Review des Samsung SGH i780. Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben. Alle im Text auftauchenden Bewertungen stellen ausschliesslich meine persönliche Meinung dar. Ich will auch keinen Vergleich zwischen dem SGH und Palm Geräten oder der Betriebssysteme Windows Mobile mit PalmOS anstellen. Wenn Vergleiche hier im Text auftauchen dienen sie lediglich der Erläuterung.


    Jetzt zum Review:



    Vorwort
    Das Samsung SGH i780 ist ein Windows Mobile Smartphone. Als Betriebssystem läuft Windows Mobile 6 Professional, also die Version die Smartphones mit Touchscreen unterstützt. Erhältlich in Deutschland ist es seit ca 2 Wochen. Der Internetpreis liegt irgendwo bei 410,-- EUR bis 480 EUR.



    Technische Daten
    GPRS/EDGE/HSDPA • WAP/MMS • GPS • OS: Windows Mobile 6.0 Professional •
    CPU: Marvell PXA3xx (416-624 MHz) • RAM/ROM: 128MB/256MB • Triband •
    QWERTZ-Tastatur • Farbdisplay (65.536 Farben, 320x320 Pixel, 2.55") •
    Vibracall • polyphone Klingeltöne • Video-/Mp3-Player • Digitalkamera
    (2MP) • Bluetooth 2.0 • USB 2.0 • WLAN (802.11b/g) • Micro-SDHC Slot •
    Größe: 115.9x61.3x13.3mm • Gewicht: 120g



    Hardwareausstattung
    Die Auflösung des sehr klaren Displays beträgt 320x320. Das (mein) Gerät hat eine sehr gut beleuchtete QWERTZ Tastatur. Zusätzlich stehen die für WM üblichen Hardwaretasten (linker/rechter Softkey, Startmenu, OK, Kamera, Ein/Aus, Lautstärke) zur Verfügung. Darüber hinaus spendiert Samsung dem 780 noch 2 weitere Hardkeys unten rechts für SMS/Email und GPS. Die sind aber frei belegbar.
    Als Besonderheit hat das SGH ein Berührungsempfindliches DPAD, das wahlweise als Maus (wie beim Laptop) oder als emuliertes DPAD genutzt werden kann. Dazu später mehr.
    An Connectivity ist alles drin was das Herz begehrt. WLAN, BT 2.0, UMTS, HSDPA, A-GPS, nur Infrarot sucht man inzwischen vergeblich.
    Eine 2 MP Kamera sowie eine zweite Kamera für Videotelfonie runden das Bild ab.
    Akku angeblich mit 1480 mAh hält bei viel Spielerei bei mir persönlich ca. 2 Tage durch.
    Der Hammer ist der verfügbare Speicher: 170 MB Datenspeicher und zusätzliche 110 MB Progarmmspeicher. Fragt mich was wozu benutzt wird. Keine Ahnung. Installierte Programme landen wohl im Datenspeicher. Ich deute die 110 MB also sozusagen als "RAM" wie beim PC und die 170 MB als "Festplatte".


    Die LED oben links blinkt mal grün, mal gelb, mal rot mal blau. Keine Ahnung was genau was bedeutet. Lässt sich sicher rausfinden (blau ist glaube ich WLAN). Mich interessierts eigentlich nicht weil ich das Gerät immer noch zu gerne anschalte um aufs Display zu schauen. Die Qualität ist super.


    Für Erweiterungskarten steht ein MicroSD Steckplatz zur Verfügung, der mit meiner (zusätzlich gekauften) 8GB SDHC problemlos klarkommt. Allerdings ist das rein und rausholen nicht ganz einfach, da die Karte sehr tief im Gerät verschwindet.


    Auf der linken Seite findet sich ein kleines Reset-Loch, dass mit dem Stylus bedient werden kann.


    Mitgeliefert werden eine Netzteil mit einem Akkuhalter, in dem man den ebenfalls mitgelieferten Ersatzakku laden kann, sowie ein USB Kabel für die Datenverbindung zum Laptop. Ein Handbuch fehlt sowohl in gedruckter als auch nelektronischer Form. Die Kurzanleitung verweist auf Samsungs Webseite wo man selbiges runterladen kann. Eine Woche nach Erscheinen des Gerätes war dort noch nicht bekannt, dass das SGH i780 in Deutschland verkauft wird ... :-). Who cares, die Internet Community übersetzt auch schon mal ein norwegisches Handbuch in 2 Stunden...


    Der Stylus erinnert irgendwie nostalgisch an die Zeit als Sony noch PDA gebaut hat :) Ich glaube der ist fast idetnisch zum Stylus des TH55.


    Der Anschluss für das Sync oder Ladekabel sitzt oben rechts unter einer Klappe. Auf eine Docking Station dürfte man daher wohl vergeblich hoffen. Der Stecker macht einen filigranen Eindruck. Da hier auch der Kopfhörer / FSE angeschlossen wird rate ich jedem zur sehr sorgfältigen Lagerung des Gerätes beim Musik-Hören. Auch die Abdeckung ist ähnlich fummelig wie die Klappe beim Treo 680 für die SD Karte.



    Optik
    Rein subjektiv betrachtet muss ich sagen: Das SGH kommt in der Optik nahe an meinen LieblingsPDA den TH55 ran. Das Gehäuse ist aus Plastik, wirkt aber sauber verarbeitet und hat durch die stark glänzende Oberfläche einen edlen Anschein.
    Das Akku wechseln und SIM Karten einlegen ist schwierig, weil die hintere Abdeckung sich nur mit sehr viel Kraftaufwand aufschieben läßt. Die Simkarte sitzt leider unter dem Akku, ein Wechsel heisst also Akku raus und damit Softreset. Gut, macht man auch nicht oft.


    [Blocked Image: http://www.tvoffenbach.de/pics/sgh/dscn3093_klein.jpg]


    [Blocked Image: http://www.tvoffenbach.de/pics/sgh/dscn3096_klein.jpg]



    In Originalgröße hier und hier



    Handhabung
    Die Tastatur ist nach der Tastatur des Treo 680 oder 750 gewöhnungsbedürftig. Die Tasten stehen nicht so hoch und sind kleiner. Für meine Wurstfinger ist das grenzwertig. Mit etwas Übung komme ich aber nach 2 Wochen inzwischen sehr gut damit klar.
    Das DPAD ist was neues. Ähnlich eines Touchpads beim Laptop kann man einen Mauszeiger auf dem Bildschirm bewegen. Ich persönlich halte das aber für Spielereie, insbesondere weil man in einigen (Zusatz-) Programmen immer noch eine "hoch-runter-rechts-links" Funktion benötigt. Da ist dann Essig mit Mauszeiger. Ich habe also nach sehr kurzem rumprobieren mit dem Zeiger, der sich aber sehr genau mit dem DPAD steuern läßt auf eine DPAD Emulation umgestellt. In dieser Emulation bewirkt ein streichen von oben nach unten über das DPAD das gleiche wie das drücken nach unten beim normalen DPAD. Das funktioniert ganz gut sobald man ein Gefühl für die Geschwindigkeit entwickelt hat mit der man streichen muss um z.B. einen oder mehrere Menupunkte nach unten zu scrollen. Was halt fehlt ist ein Drücken und halten. Aber das vermisse ich nur sehr selten in sehr langen Listen. Wer mag kann sich bei youtube mal das Video zum Samsung SGH i780 anschauen, dort wird die Funktion des DPAD veranschaulicht.
    Was die Performance angeht war ich sehr positiv überrascht. Ich arbeite seit Jahren mit PalmOS und war daher eher verwöhnt. Aus beruflichen Gründen war ich Anfang des Jahres mehr oder weniger gezwungen mich mit dem Treo 750 auseinander zu setzen. Der 750 im Vergleich zum 680 ist gelinde gesagt eine lahme Krücke. Das Samsung ist gefühlt genauso flott wie der Treo 680, vielleicht sogar einen Tick schneller. Klar hängt das immer auch von der verwendetetn Software ab insofern ist ein vergleich 1:1 nicht möglich. Als Beispiel: Das Eintragen eines Termins auf Basis eines existieren Templates kostet mich unter Datebk ca 12-15 Sekunden, unter Agenda One etwa 10-12 Sekunden. (Zu Agenda One: siehe Software...)



    Display
    In Innenräumen und im Dunkeln fantastisch, subjektiv vergleichbar mit dem Display des Clie NZ90, der m.E. immer noch eines der besten Displays ever hatte. Im Sonnenlicht schon etwas schwerer abzulesen. Da muss man die Helligkeit schon hochregeln, wozu es aber leider keinen Shortcut wie beim Treo gibt. Mit etwas (auch freier) Zusatzsoftware kann man sich da aber was zurechbasteln um den Helligkeitsdialog auch auf eine Hardwaretaste zu legen oder auf einen Shortcut im Startmenu.
    Die Auflösung von 320x320 macht einigen Programmen Probleme. Manches habe ich gar nicht zum laufen gebracht wie z.B. Resco-Explorer oder Navigons Navisoftware. Andere laufen nur auf einem Teil des Schirms, wie z.B. Texas Holdem. Die 240x240 links oben werden dort genutzt :-). Der Hersteller arbeitet an einem Update.



    Telefonieren
    Sprachqualität und Empfangseigenschaften sind super. Kein vergleich zum Treo. Ein Tool wie Volumecare vermisse ich absolut gar nicht. Eher muss man Angst vor einen Gehörschaden haben... Auch der eingebaute Lautsprecher ist ok wenn man mal Freisprechen will.
    Die Telefonapplikation ist wie auch die des Treo680 halt eben das was mitgeliefert wird. Haut einen nicht vom Hocker, reicht aber aus. Suche ist einfach nach Nachnamen oder Vornamen (Firma oder Ort geht nicht). Aber dafür gibt es ja Zusatzsoftware für die Kontaktverwaltung bei der keine Wünsche offen bleiben.
    Eingehende Anrufe werden inkl. Kontaktbild angezeigt. Die Bedienung des Telefonteils ist intuitiv und wirkt ausgereift. Alle wichtigen Funktionen lassen sich leicht auf dem Bildschirm erreichen. Eine Bildschirmsperre, damit diese nicht versehentlich mit dem Ohr bedient werden kann eingestellt werden.




    Weiter in Teil 2

  • PIM
    Pocket Outlook mag der ein oder andere kennen. Ich persönlich habe mich extrem schnell dran gewöhnt, nutze es aber nur in Verbindung mit Drittanbietersoftware. Für mich hat sich eine Kombination aus Agenda One für die Eingabe (Super Einhand-Bedinung inkl. Templates ähnlich Datebk gewohnt) und dem Today-Plugin Pocketbreeze für die Darstellung (Farben Icons Kategorien etc. super Flexibel).



    Multimedia
    Die 2MP Kamera für Fotos und Videos habe ich noch nicht abschliessend getestet. Der erste Eindruck ist aber sehr positiv. Als Beispiel mal ein Bild im Anhang. Diverse Funktionen wie Zoom, Helligkeit per Schieberegler, Nachaufnahmen, manueller Weissabgleich für 4 Voreinstellungen (Kunstlicht, Tageslicht, Wolkig, Leuchtend) und ein Selbstauslöser sind dabei.
    Tonaufnahmen funktionieren mit der eingebauten Notizapplikation. Das ist etwas umständlich. Resco Audio Recorder habe ich nicht zum laufen bekommen (ich nehme an wegen der Display-Auflösung, ich hoffe auf ein update). Die Qualität ist dabei aber wie schon beim Telefonteil super.


    <<<<<<<<<<<<<<<<<<Hier kommen in Kürze ein bis zwei Bilder der internen Kamera>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>



    GPS
    Das interne GPS arbeitet leider nicht mit einem SIRF Chipsatz. Das GPS hat grosse Probleme gemacht bis ich es komplett zum laufen gebracht habe. Zunächst findet sich ausser der Option A-GPS ein oder auszuschalten kein Hinweis auf das vorhandensein eines GPS Emfängers. Auch die mir bekannten Tools zur Nutzung eines GPS Signals (VisualGPS, GNSTester etc.) meldeten stoisch: "Kein GPS Empfönger gefunden". Aber dank der regen Community war die Lösung schnell gefunden.
    GoogleMaps war von Anfang an bereit mit dem "Windows internen GPS" wie es dort heisst zu arbeiten. Nach einigem Rumprobieren konnte man dann Windwos überreden die Daten des internen GPS (das intern auf COM 9 liegt) auf den ComPort 2 zu schicken. Dort können auch andere Programme darauf zugreifen, z.B. VisualGPS. Leider wollte TomTom auch mit Com2 nicht arbeiten. Ich nehme an TomTom mag die Verwaltung durch Windows selber nicht. Mit der Zusatzsoftware GPSGate, die eigentlich unter Windows Mobile 5 das machen soll was in WM 6 bereits eingebaut ist nämlich das bereittellen von Hardware ComPorts auf einem Software Comport (s.o. Com9-->Com2), konnte ich schliesslich Com2 wiederum auf einen virtuellen ComPort 4 mappen. Jetzt läuft auch TomTom mit dem internen GPS super.
    Der Fix ist etwas langsamer als bei meiner Holux GPSlim 240. A-GPS bringt eigentlich nicht viel wenn man nicht eine dauerhafte Datenverbindung zum Internet bestehen hat, denn die Zeit die man zur Einwahl braucht reicht für das GPS locker aus um einen Fix zu finden. Hat man die Verbindung aber ständig offen sorgt A-GPS für einen Fix in wenigen Sekunden. Leute nagelt mich nciht auf Sekunden fest. Wir alle Wissen wie schwer es ist Vergleichbarkeit bei diesen Tests herzustellen. Mein persönliches Fazit: A-GPS brauche ICH nicht. Der interne GPS Empfänger braucht gefühlt doppelt so lange wie meine Holux.



    WLAN
    Das interne WLAN Modul unterstützt WALN bis 802.11b/g, WPA2-PSK wird unterstütz. Mit meinem Netgear Router ein Stockwerk tiefer habe ich
    superschenlle Verbindungen. Das Einrichten des WLAN ist etwas fummelig, wie alles unter WM was mit Verbindungen zu tun hat. Hat mans aber einmal eingestllet funktioniert alles völlig problemlos.



    Software
    PIM, Active Sync, ein Wecker, ein einfacher Dateiexplorer, eine Diashow-Software, der Pocket Internet Explorer, SMS/Email Applikation, Microsoft Messenger, ein Podcast-Softeware, Opera Mini, Java, ein RSS-Reader, Rechner inkl. Masseinheiten Umrechnung, ein Videoplayer für die internen Videos sowie der Windows Media Player gehören neben den Betriebssystem Tools zum Lieferumfang. Opera und die SMS/Mail-Applikation nutze ich. Für alles ander habe ich Fremdsoftware oder nutze es derzeit gar nicht (Podcast z.B. ist nicht mein Ding).


    Hier eine kleine Liste der Software die ich einsetze (in Klammern der Hersteller und ggf. Hinweise):


    S2U2 (von A_C, ein Entwicker aus dem xad-developers Board, Bildschirmsperre ähnlich dem IPOD / IPhone)
    Pocketweather (von SBSH, Wettervorhersage)
    Pocketbreeze (von SBSH, Today-Plugin mit mächtiger PIM Darstellung und guten Integrationsmöglichkeiten für weitere Plugins)
    PhoneWeaver (von SBSH, Profilverwaltung für das Smartphone, einige Funktionen von 2playme für PalmOS finden sich hier wieder)
    Pocketpool (von Megasoft2000, Billiard, identisch zur PalmOS Version, nur 240x240)
    Texas Holdem (von Realdice, identisch zur PalmOS Version, nur 240x240)
    Sudoku Master II (von Realdice, nur 240x240)
    RealVNC
    Adobe Reader (von Adobe)
    Agenda One (von Developerone Super!!! Absolut strikt auf Einhandbedienung und Geschwindigkeit optimiert)
    Coreplayer (von Coreplayer?, identisch zur PalmOS Version)
    enAlarm (von Maik Wiege, MP3 Wecker, wie 2playme ohne Zusatzfunktionen)
    GoogleMaps (von Google, identisch zur PalmOS Version)
    GPSGate (brauche ich für TomTom mit dem internen GPS, liefert GPS Daten des internen GPS auf einen virtuellen ComPort)
    Handyshopper (von Chrisopher Antos, identisch zur PalmOS Version)
    Mobipocket Reader (von Mobipocket, identisch zur PalmOS Version für Wikipedia)
    Quickmenu (Startmenu-Ersatz mit Zusatzfunktionen, ähnlich Hilauncher unter PalmOS)
    Realplayer (von Real)
    Rexco Explorer (von Resco, identisch zur PalmOS Version)
    S2P (von A_C, Slide 2 Play ein Audioplayer noch in Version 0.12 aber geniale Bedienung ähnlich IPod/IPhone)
    S2V (von A_C, Slide 2 View, ein Bildbetrachter noch in Version 0.32 aber geniale Bedienung ähnlich IPod/IPhone)
    Secret (von Linkesoft, identisch zur PalmOS Version)
    Simple Timers (von fannsoftware, Countdown-Timer, Tea-Timer)
    SKShema (von SKKV Software, ähnlich 2playme für PocketPC ohne den MP3 Wecker, PhoneWeaver übernimmt bei mir viele der Funktionen von SKShema weil einfacher)
    SKTools (von SKKV Software, Tuning, Cleanup, Toolsammlung)
    SlovoED (von Paragon, identisch zur PalmOS Version)
    SpbBackup (von Spb Software, Backup Programm)
    TomTom (von TomTom, identisch zur PalmOS Version)



    Zubehör
    Ausser Ladekabeln und einer Kabel FSE ist derzeit nichts zu bekommen. Ich habe aus der Not eine Palm Treo Exim Dislpayschutzfolie aufgeklebt. Die hat exakt die Maße des Touchscreens des Samsungs.
    Edit: Ich stehe aber in Kontakt zu Thorsten wegen einer passenden Exim-Folie.



    Auf Windows Mobile und seine Bedienung auch im Vergleich zu PalmOS gehe ich hier nicht weiter ein, nur soviel: es gibt wie bei PalmOS gute und schlechte Software. Einhandbetrieb hat sich m.E. unter WM noch nicht so starkt durchgesetzt wie unter PalmOS, ist aber immer mehr im kommen. Ich persönlich ahbe für den Umstieg auf WM 6 vom Treo680 auf den Treo750 ca. 2 Wochen gebracuht, danach war ich genauso schnell an den Informationen die ich brauchte oder bei den Eingaben wie unter PalmOS.

  • Hallo Dirk,


    erstmal: Tolles Review :thumbup:


    Allerdings bist Du schuld wenn ich mir jetzt so nen Ding anschaff ... :pfeift:
    Da ja der Centro leider ned so innovativ geworden ist kann ich ja auch noch nen paar Euros mehr drauflegen ...


    1) Du erwähnst den Resco Explorer, ich habe da eine Palm-Lizenz - kann ich die bei Resco konvertieren?


    2) Hast Du Dich mal näher mit der LED(-Steuerung) beschäftigt? Ich fand es bei 650er immer toll die LED (dank PhoneDisconnect) so flexibel einzusetzen. Beim 680er hat es ja dann leider nachgelassen :schnieft: und der Centro hat ja keine mehr.


    3) Wo "verstaut" Agenda One die ganzen Informationen? Ich nutze auf meinem 680 Datebk und wenn ich nun auch das SGH i780 per EAS (geht doch?) nutzen sollte wären noch mehr Hieroglyphen in den Notizen nicht so toll.


    Gruß,
    RMD

  • Obwohl ein Treo Fan, mein HTC TyTN II ist der Wahn, alles wie hier Samsung nur grösserer Bildschirm, Internet damit toll, mit Opera wirklich brauchbar - schnell und guter Seitenaufbau, seitlich noch besser, Kamera sogar 3 MP - Bilder - am Tag scharf! GPS gibt es auch, Tastatur seitlich toll ... Nur ein Nachteil - wenn man damit viel spielt u.a., hält der Saft nicht lang, sonst 3 Tage und mehr. Da war mein Treo 650 zwar besser, aber WLAN und Skype kosten eben Strom. Skype gibt es bei Palm leider überhaupt nicht ... Seine Kalender und Kontakte waren besser, aber wenn man unter Windows Mobile von Kontakten ausgeht, geht es genauso. Gruss Peter 8o

  • 1) Du erwähnst den Resco Explorer, ich habe da eine Palm-Lizenz - kann ich die bei Resco konvertieren?

    Keine Ahnung, da meine Frau meinen Palm weiter nutzt habe ich die Lizenz neu gekauft. Die palm Lizenz läuft jedenfalls nciht auf dem Pocket PC 8)

    Quote

    2) Hast Du Dich mal näher mit der LED(-Steuerung) beschäftigt?

    Ne, ist für mich nciht von Interesse, ich kann die nächste Zeit ja mal darauf achten was das Teil default-mäßig macht.

    Quote

    3)
    Wo "verstaut" Agenda One die ganzen Informationen? Ich nutze auf meinem
    680 Datebk und wenn ich nun auch das SGH i780 per EAS (geht doch?)
    nutzen sollte wären noch mehr Hieroglyphen in den Notizen nicht so toll.

    In den Notizen taucht nichts auf. Agenda One ist ja auch nur eine Oberfläche für Pocket Outlook. Da brauchts kein Zusatzinformationen. Outlook und Pocket Outlook unterstützen ja von Haus aus schon fast alles. Alles andere wird als Einstellung in der Registry gespeichert.

  • Könntest du bitte vielleicht noch ein Bild mit eingeschaltetem Bildschirm machen? :)

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    HTC Sensation - Oktober 2011 | Nexus 7 - Oktober 2012 :thumbup:
    History: HTC Wildfire - Februar 2011 | Palm Pré - Oktober 2009 | Treo750 - August 2009 | Treo Pro - Nov. 2008 | Treo680 - Dez. 2006 | Xda Neo - Aug.2006 | LifeDrive - Juni 2005 | Zire71 - Mai 2003 | m105 - Nov. 2001

  • Hallo zusammen,


    habe mir diese Woche das nach erstem Eindruck spitzenmässige Teil zugelegt, habe aber ein Problem festgestellt, und zwar, das es keine Anzeige hat ob ich mich mit meinem O2 Genion in der Homezone befinde oder eben nicht.


    Hat vielleicht jemand eine idee ob man sowas "nachrüsten" kann oder ähnliches? Wäre doch sehr nützlich.


    Gruß,
    Michael

  • Hallo Michael,


    gleiches gilt für *meinen* Treo 680. Ich habe den "Tonindikator" aktiviert. So sehe ich zwar nicht, ob ich in der Homezone bin, ich kann es aber beim Wählen einer Nummer hören.


    Gruß,


    xian

  • Hi Leute,


    ich bin seit ein paar Tagen Besitzer eines I780 und habe massive Probleme mit der Bluetoothverbindung zum PC.


    Auf zwei Systemen habe ich es nun versucht, aber die Verbindung will einfach nicht funktionieren. Der 1. PC ist ein Vista Home-Rechner, der 2. ein XP 2SP, sie haben zudem unterschiedliche Internet- und Virensoftware an Bord (1 X Kaspersky, 1 X f-secure).


    Der PC wird problemlos vom Gerät gefunden, es wird nach einem Passwort gefragt, diese bestätige ich. Für wenige Sekunden steht die Verbindung (das Bluetooth-Symbol auf dem PC ist blau) und klappt sie wieder zusammen. Ich habe selbstverständlich die


    Schutzsoftware jeweils deaktiviert, das Ergebnis ist immer das selbe X((


    Versuche ich den Verbindungsaufbau vom PC aus, erscheint die Meldung: "Verbindung von .... verweigert"


    Ich verzweifle langsam und hoffe, dass jemand helfen kann.




    Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten


    tc-rider

  • Hi Xian,


    Könntest Du das hier ein wenig erklären, wie Du das mit dem Tonsignal bei Verfügbarkeit von Genion geht (Habe auch einen T680 und Genion)? Wenn das hier nicht der richtige Thread ist, würde ich mich über einen Link zum richtigen Thread sehr freuen. Danke!


    Grüße


    Billy

    Palm-History:
    Palm IIIX seit 1999, zusammen mit Siemens S45 seit 2001, seit Okt. 2003 TT3 erst mit S45, dann mit SE T610, dann mit K750i, dann mit SE K610i, seit April 2007 Treo 680 mit SE K610i, seit März 2009 mit Samsung SGH-i550, ab Nov 2009 Palm Pre -, danach wegen irreparablem Slider Geld zurück und Palm Pre +; dann bei fire-sale Aktionen sehr viel Glück gehabt: HP Veer (der zuverlässigste bei Kalender-Synchronisation) , HP Pre 3, HP Touchpad. WebOS ist super Betriebssystem für mich!

  • so, nach unzähligen jahren stolzer palmnutzung bin ich nun auch umgestiegen...


    windwos mobile hat ja viele tolle möglichekeiten, ABER alles soooo kompliziert [Blocked Image: http://www.treffseiten.de/tt/images/smilies_weizen/sad.gif]


    habe das samsung jetzt halbwegs meinen bedürfnissen anpassen können, ob ich damit im vergleich zu meinem treo allerdings glücklich werde, möchte ich noch nicht beurteilen.


    ein riesen problem hab ich allerdings noch:


    internet/wlan-einstellungen. die tausenden möglichkeiten, da verschiedene varianten einzustellen sind ja grauenhaft.


    kann mir jemand helfen, das ding für o2 so einzustellen, dass ich umts/hsdpa auf dem ding nutzen kann und mms weiterhin funktionieren?
    die automatischen operatoreinstellungen sind leider ausschließlich für gprs-verbindungen. manuell bekomm ich es nicht gebacken, da gibt es so viele möglichkeiten, wo man die parameter eintragen kann.
    automatische sms von o2 geht nicht, gerät wird nicht unterstützt...


    ich möchte im idealfall:
    1. wlannutzung bei verfügbarkeit, also dann nicht über o2
    2. umts wo verfügbar für alle verbindungen
    3. gprs, wenn kein umts da


    bei allen varianten sollte natürlich mms-versand weiterhin funktionieren.


    wäre absolut klasse, wenn mir da jemand helfen könnte...

  • zu1: In den einzelnen Programmen müsste eigentlich einstellbar sein, welches Verbindungsprotokoll (WLAN oder O2- ggf. mit Priorität) benutzt wird.
    zu2/3: mein i600 benutzt automatisch UMTS/HSDPA anstatt GPRS, wenn es verfügbar ist. Da muss ich nix umstellen. Natürlich muss UMTS dazu grundsätzlich aktiviert sein, was ich wegen des höheren Akku-Verbrauchs vermeide. Ist kein UMTS verfügbar, wird "nur" eine GPRS-Verbindung hergestellt.


    MMS sollte eigentlich von den o.a. Einstellungen unbberührt bleiben, weil man dafür eigene Einstellungen und Zugangspunkte definiert hat.

    m100 => m505 => T|3 => T|X => Treo 650 => Treo 650 | Zodiac¹ => Treo 650 | SGH-i600 | Zodiac¹ => P1i | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | SGH-i600 | Zodiac¹ => E90 | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | Centro | Zodiac¹ => iPhone 3G | N95 | Zodiac¹ => iPhone 3G | Pre => iPhone 4 | Pre => iPhone 4 | Pixi+ => iPhone 4 | BB Bold 9000 | Pixi+ => iPhone 5 | Veer | Pre3 | BB Bold 9000

  • die antworten helfen mir leider nicht weiter...


    habe nun aber als palmwechsler das nächste problem:


    nutze das o2-netz und seit ich das i780 habe, bekomm ich pausenlos sms mit meldung vergeblicher anrufversuche.
    bedeutet also das telefon reagiert nicht auf anrufe, obwohl es immer eingeschaltet ist.


    das ist ein riesen problem, da ich darauf angewiesen bin, erreichbar zu sein.
    auch beim rauswählen kommt oft keine verbindung zustande, selbst wenn es klappt, dauert es sehr lange, bis die verbindung steht...


    andere ähnliche probleme?
    sollte es dafür keine lösung geben, nehm ich wohl notgedrungen (aber auch gerne) meinen treo 650 wieder in betrieb.