TouchPad unterstützt USB Host Mode

  • tolle Sache, wenn das geht. Dann könnte man auch externe Speicher , wie USB Sticks anschließen.
    video

  • Ich greife das Thema nochmal auf.
    Ich hatte erst falsche Kabel bestellt und die Sache aus den Augen verloren.


    Nun hab ich aber ein passendes Kabel besorgt und .... es funktioniert. ^^


    Habe eben erfolgreich eine USB-Tastatur, einen USB-Stick und eine USB-Festplatte am Touchpad betrieben.
    Mit einem externen USB-Ladegerät wird das ganze mit Strom versorgt, da das Touchpad keinen Strom über den USB-Anschluss liefert.


    Benötigt werden:
    -USB-OTG-Kabel (Ebay/Amazon)
    -USB-Y-Kabel 2xStecker, 1xBuchse
    -USB-Hub
    -USB-Netzteil (stationär) oder ext. USB-Lader für den mobilen Einsatz


    Wichtig ist, das die Stromversorgung über ein Y-Kabel am USB-Anschluß des TP anliegt. Nur den USB-Hub mit Strom zu versorgen hat bei mir nicht funktioniert.

    Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. http://www.amile.de/pug

    Edited once, last by Palmiga ().

  • Wichtig ist, das die Stromversorgung über ein Y-Kabel auch am USB-Anschluß des TP anliegt. Nur den USB-Hub mit Strom zu versorgen hat bei mir nicht funktioniert.

    ich habe mir einen USB-Hub mit Akku (3,7V, 130mAh) besorgt welchen ich über das OTG-Kabel und ein kurzes USB-Kabel am TouchPad anschliesse.


    Dort kann ich dann z.B. einen USB-Stick reinstecken und mit "dmesg | grep sd" zeigt mir das TouchPad dann auch zuverlässig den eingesteckten USB-Stick mit "4,05 GB/3,7 GiB" als "sda1" an. Mit einem "mount /dev/sda1 /media/internal/usb" sollte ich nun den Stick einbinden können, leider scheint der Akku in dem USB-Hub defekt zu sein, denn bevor ich das eintippen kann, ist er wieder aus :(


    Weitere Tests folgen wenn ich wieder Zeit habe ...

  • ich habe mir einen USB-Hub mit Akku (3,7V, 130mAh) besorgt welchen ich über das OTG-Kabel und ein kurzes USB-Kabel am TouchPad anschliesse.


    Dort kann ich dann z.B. einen USB-Stick reinstecken und mit "dmesg | grep sd" zeigt mir das TouchPad dann auch zuverlässig den eingesteckten USB-Stick mit "4,05 GB/3,7 GiB" als "sda1" an. Mit einem "mount /dev/sda1 /media/internal/usb" sollte ich nun den Stick einbinden können, leider scheint der Akku in dem USB-Hub defekt zu sein, denn bevor ich das eintippen kann, ist er wieder aus :(


    Am USB-Port sollten m.W. 5V anliegen, Dein Akku hat 3,7 - also muss die Spannung da noch auf 5V hochgezogen werden, vielleicht liegt's daran?

  • Ich hab die 5V NUR am USB-Anschluß des TP anliegen. Hatte das auch noch einmal in meinem Beitrag korrigiert. Der Hub ist nicht mehr extra mit Strom versorgt. So funktioniert alles.


    thg 3,7V, 130mAh? Und das soll als Versorgung reichen? 5V sind aus 3,7V schnell gemacht, aber die 130mAh erscheinen mir doch viel zu wenig, selbst nur für einen USB-Stick oder Tastatur. Wie hoch ist den der Maximalstrom?


    Meine Spannungsversorgung liefert bis zu 1.5A und hat 4400mAh Kapazität, so läuft auch eine Festplatte problemlos.

    Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. http://www.amile.de/pug

  • thg 3,7V, 130mAh? Und das soll als Versorgung reichen? 5V sind aus 3,7V schnell gemacht, aber die 130mAh erscheinen mir doch viel zu wenig, selbst nur für einen USB-Stick oder Tastatur. Wie hoch ist den der Maximalstrom?

    keine Ahnung, ist ein normaler Li-Ion-Akku.


    Aber immerhin ist das 1/10 der Kapazität die z.B. ein Pre hat, der einen Tag damit laufen soll.


    Und da ich den Hub nur zum Anschluss für einen USB-Stick oder einen SD-Kartenleser für unterwegs brauche, sollte der die doch zumindest für eine Stunde mit Strom versorgen können. Um zusätzlich das TP mit Strom zu versorgen reicht das natürlich nicht, ist aber auch nicht angedacht.

  • keine Ahnung, ist ein normaler Li-Ion-Akku.


    Aber immerhin ist das 1/10 der Kapazität die z.B. ein Pre hat, der einen Tag damit laufen soll.


    Und da ich den Hub nur zum Anschluss für einen USB-Stick oder einen SD-Kartenleser für unterwegs brauche, sollte der die doch zumindest für eine Stunde mit Strom versorgen können. Um zusätzlich das TP mit Strom zu versorgen reicht das natürlich nicht, ist aber auch nicht angedacht.


    Hast du einmal eine Bezugsquelle für den Hub? Oder Hersteller/Modell?

    Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. http://www.amile.de/pug

  • Ein paar Ergänzungen:


    - Es funktioniert NUR mit einem USB-Hub. Direkt angeschlossen funktioniert nix.
    - USB-Sticks und Laufwerke muss man gesondert über ein Terminal mounten und unmounten (Link)
    - USB-Tastatur geht sofort ohne weiteres zutun.
    - Kartenleser funktioniert auch
    - Der Inhalt des USB-Sticks liegt in einem zuvor gewählten Verzeichnis auf dem internen Speicher, bei mir /media/internal/usb. Mit Internalz kann man dort dann zugreifen.
    - Wenn man einmal den mount-Befehl abgeschickt hat und es hat nicht funktioniert, weil zum Beispiel falsch gesteckt, kann man nur noch einen Neustart des TP machen.


    Wünschenswert wäre eine App, die das mounten/unmounten vereinfacht und auf Knopfdruck möglich macht.

    Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. http://www.amile.de/pug

    Edited once, last by Palmiga ().

  • Ein Bild von meiner Lösung: USB2GO


    Danke für das Bild :)
    Ob du auch noch den Link zu deiner Bezugsquellen der Kabel einstellen kannst?
    -USB-OTG-Kabel
    -USB-Y-Kabel 2xStecker, 1xBuchse


    Hab schon oft erlebt, dass es Unterschiede in der Verdratung gibt.
    TX


  • Das Y-Kabel hatte ich noch rumliegen. Kam, glaube ich, mal von Pearl. Da sollte aber wirklich jedes andere auch gehen.


    Die OTG-Kabel sind aus Hongkong über EBay. Händler war bid.deals, Artikelnummer EBay: 140697739606. Hatte gleich zwei, einen für nen Arbeitskollegen bestellt für 3,59 incl. Versand (lächerlich)
    Es sollen aber auch andere OTG-Kabel funktionieren. Diese sind deklariert für das Motorola Xoom, MZ60x

    Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. http://www.amile.de/pug

    Edited once, last by Palmiga ().

  • Wäre es mit sowas möglich ein 3G-USB Modem anzustecken? Also so einen Stick den die Mobilfunkprovider anbieten?
    Ich mein, klar, dazu braucht man dann sicher auch Gerätetreiber, aber ich könnte mir vorstellen, dass es für Linux da was gibt...

    ---
    Dieser Beitrag spiegelt meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen wider und nicht notwendigerweise die der Forenbetreiber.

  • Wäre es mit sowas möglich ein 3G-USB Modem anzustecken? Also so einen Stick den die Mobilfunkprovider anbieten?
    Ich mein, klar, dazu braucht man dann sicher auch Gerätetreiber, aber ich könnte mir vorstellen, dass es für Linux da was gibt...


    Schön wärs. Hab ich aber noch nichts von gehört. Dazu fehlen wahrscheinlich auch weitere USB-Klassen.


    Theoretisch soll aber HDMI über einen speziellen Adapter funktionieren, so wie beim iPad. Die Software dafür ist aber bislang nicht im System vorhanden und sollte mit einem Update nachgeliefert werden.
    Vielleicht kommt das mit Open webOS?

    Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. http://www.amile.de/pug

  • Bei mir klappt irgend etwas nicht. Stecke ich die Kombination mit Y-Kabel und Originalkabel am Tablet ein, bekomme ich die Meldung, dass die Stromquelle nicht die entsprechende Spannung liefert (ist der USB-Anschluss meines Rechners). Die USB-Tastatur wird aber nicht erkannt. Der Hub bekommt auch Strom, er leuchtet. Irgendwelche Lösungen?


    Danke pjuppes

  • Bei mir klappt irgend etwas nicht. Stecke ich die Kombination mit Y-Kabel und Originalkabel am Tablet ein, bekomme ich die Meldung, dass die Stromquelle nicht die entsprechende Spannung liefert (ist der USB-Anschluss meines Rechners). Die USB-Tastatur wird aber nicht erkannt. Der Hub bekommt auch Strom, er leuchtet. Irgendwelche Lösungen?


    Danke pjuppes


    Das Originalkabel funktioniert nicht. Du brauchst ein OTG-Kabel, das ist speziell verdrahtet.

    Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. http://www.amile.de/pug

  • Hast du einmal eine Bezugsquelle für den Hub? Oder Hersteller/Modell?

    eBay:


    http://www.ebay.de/itm/4-Port-…ories&hash=item1e6195ce01


    http://www.ebay.de/itm/Solar-P…ories&hash=item20b72a86b6


    Ich hab den zweiten, aber wie gesagt, mit einem normalen USB-Stick ist der Akku in einer Minute leer, was meiner Meinung nach nicht sein sollte. Ich würde eher eine Stunde Laufzeit erwarten und habe deshalb den Verkäufer kontaktiert, mal sehen was wird.


    Ich finde diese Lösung besser, weil man außer den beiden kurzen Kabeln nur noch den USB-Hub plus ggf. einen SD-Karten-Leser braucht.


  • Hinsichtlich der Eleganz gebe ich dir recht, da ist diese Lösung besser. Leider steht bei den Auktionen nirgends was von der Akku-Kapazität. Bist du dir bei 130mAh wirklich sicher? Wenn ein Handy-Akku verbaut ist, dann sind 1300mAh realistischer. Mit 130mAh ist an den Betrieb eine Festplatte nicht zu denken. Auch zwei Geräte gleichzeitig sind dann kaum möglich.


    Da ich diesen externen Batterielader ohnehin immer dabei habe, passt die Lösung so für mich.

    Besucht die PUG-Hamburg. Lockerer Stammtisch jeden zweiten Mittwoch im Monat. ALLE Smartphone-Systeme (webOS, PalmOS, Android, iOS, Blackberry, WP7, WinMob, Symbian, Maemo, Meego, Openmoko, Bada, u.a.) willkommen. http://www.amile.de/pug

  • Bist du dir bei 130mAh wirklich sicher?

    ja, ich hab reingeguckt :D


    Quote

    Wenn ein Handy-Akku verbaut ist, dann sind 1300mAh realistischer. Mit 130mAh ist an den Betrieb eine Festplatte nicht zu denken.

    Für einen 1300mAh wäre das Gehäuse zu klein, da müßte man anbauen (kann aber gut sein, das ich genau sowas noch machen werden) und für eine Platte ist das definitiv nicht ausreichend.


    Dafür braucht es dann ein Y-Kabel mit ordentlich "Saft" dran.